Schott Music

Skip to Main Content »

20. Mai 2016

Für Klarinette in B

Schott Clarinet Library Schott Clarinet Library
22,00 €

Mauz: Schott Clarinet Library

– Partitur und Stimme –

Der Sammelband Schott Klarinetten-Bibliothek ist eine abwechslungsreiche Zusammenstellung von Werken für Klarinette und Klavier. Neben den bekannten und beliebten Kompositionen von Niels W. Gade, Norbert Burgmüller und Carl Maria von Weber beinhaltet der Band reizvolle unbekanntere Werke, z.B. von Charles Koechlin, Nino Rota, Alexander Tcherepnin oder Alfred Uhl. Die Ausgabe entführt auf eine spannende musikalische Entdeckungsreise und bietet gleichzeitig umfangreiches Material für den Unterricht, für Konzerte und Wettbewerbe.

17. Mai 2016

Preis der deutschen Schallplattenkritik

Hans Werner Henze: Being Beauteous /
Kammermusik 1958

– WERGO-CD auf der Bestenliste 2/2016 –

Die WERGO-CD mit Hans Werner Henzes „Being Beauteous“ wurde in die Bestenliste des Preises der deutschen Schallplattenkritik aufgenommen.

Die Kantate „Being Beauteous“ nach dem gleichnamigen Prosagedicht Arthur Rimbauds komponierte Henze 1963 unmittelbar nach seiner ersten USA-Reise. In Manhattan und Harlem hatte der Komponist das Aufeinanderprallen der Gegensätze von Arm und Reich erfahren.

Being Beauteous / Kammermusik 1958

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestenliste 2/2016

Hans Werner Henze: „Being Beauteous /
Kammermusik 1958“

WER 73342

Being Beauteous Kantate auf das gleichnamige Gedicht aus „Les Illuminations“ von Arthur Rimbaud 
für Koloratursopran, Harfe und vier Violincelli (1963)
Kammermusik 1958 über die Hymne „In lieblicher Bläue“ von Friedrich Hölderlin 
für Tenor, Gitarre und acht Instrumente (1958)

Anna Prohaska: Sopran / Peter Gijsbertsen: Tenor / NDR Sinfonieorchester /
Peter Ruzicka: Leitung

 

16. Mai 2016

Werk der Woche – Toshio Hosokawa: Hanjo

Die Oper Hanjo von Toshio Hosokawa ist das zweite musikdramatische Werk des Komponisten. Es entstand als Auftragswerk für das Festival d’Aix-en-Provence im Jahr 2004.  Seitdem wurde das Stück, teils mehrfach, in Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Italien und Japan inszeniert. Am 22. Mai 2016 findet nun die schweizerische Erstaufführung statt, wenn der Einakter im Kubus des Konzert Theaters Bern in einer Inszenierung von Florentine Klepper zu sehen sein wird. „Werk der Woche – Toshio Hosokawa: Hanjo“ weiterlesen

Zeitgenössisches für Klavier

Gezi Park 2 Gezi Park 2
21,00 €

Say: Gezi Park 2

– Sonate für Klavier –

Diese Sonate für Klavier solo ist der zweite Teil eines dreiteiligen Zyklus, der die Ereignisse im Gezi-Park nacherzählt. Das erste Stück (Konzert für zwei Klaviere und Orchester) berichtet von den Tagen Ende Mai 2013 und behandelt hauptsächlich den überraschenden Angriff der Polizei auf eine Gruppe Menschen, die versuchen, den Gezi-Park zu beschützen. Das zweite Stück geht näher auf die Tage vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2013 ein, als die Situation zwischen der Polizei und den Bürgern eskalierte. Die durch die Luft hallenden Parolen und der Geist dieser Tage werden in Gezi Park 2 kompositorisch reflektiert.

11. Mai 2016

Für Gitarre

Best of Guitar Classics Best of Guitar Classics
19,50 €

Hegel: Best of Guitar Classics

– 50 Famous Concert Pieces –

Die 50 schönsten und wichtigsten Titel für leicht fortgeschrittene Gitarristen – zusammengestellt in einem eleganten Spielband: mit Stücken von de Narvaez, J.S. Bach, Sor, Carulli, Carcassi, Tarrega, Brouwer und vielen mehr. Die Sammelausgabe richtet sich u.a. an die Oberstufe von Musikschulen, an Nebenfachstudenten, an Musiker, die bei Wettbewerben wie Jugend musiziert mitmachen, und nicht zuletzt an Liebhaber, die nach Spielliteratur zum Genießen suchen.

(11.05.2016)

Weitere Titel der Reihe

9. Mai 2016

Werk der Woche – Peter Eötvös: Senza sangue

In seiner Oper Senza sangue behandelt Peter Eötvös die Themen Mord, Rache, Vergebung und Sehnsucht. Eine Mischung, die viele psychologische Fragen aufwirft. Wie diese Elemente in der Oper verknüpft werden und ob Antworten gegeben werden, können die Zuschauer am 15. Mai 2016 bei der szenischen Uraufführung selbst erleben. Das Werk wird an der Opéra Grand Avignon aufgeführt und Eötvös wird bei der Inszenierung von Róbert Alföldi die musikalische Leitung übernehmen. Im vergangenen Jahr wurde Senza sangue konzertant uraufgeführt und war bereits in Köln, New York, Göteborg und Bergen zu hören. „Werk der Woche – Peter Eötvös: Senza sangue“ weiterlesen

6. Mai 2016

Originalstücke für Flöte und Klavier

Schott Flute Library Schott Flute Library
22,00 €

Wächter/Weinzierl: Schott Flute Library

– Partitur und Stimme –

Dieser Sammelband präsentiert einen Querschnitt aus 300 Jahren Flötengeschichte mit Originalwerken – vom Barock bis zur klassischen Moderne, von Telemann bis Paul Hindemith, von virtuos bis gefühlvoll. Im Schwierigkeitsgrad bewegen sich die 17 Stücke zwischen gehobener Unterstufe und beginnender Oberstufe. Die Ausgabe ist eine ideale Ergänzung des Flötenrepertoires und eine reiche Fundgrube für Vorspiel- oder Wettbewerbsstücke.

Mauricio Kagel: Improvisation Ajoutée

Improvisation Ajoutée Improvisation Ajoutée
18,50 €

Bei seinem Erscheinen löste Mauricio Kagels Orgelwerk „Improvisation ajoutée“ (1962) einen Skandal aus. Die offensichtlichen Gründe waren die Geräusche, die der Organist und seine zwei Assistenten produzieren – Sprechen, Husten, Lachen, Pfeifen, Klatschen, vor allem aber laute Schreie. Aber es gibt  noch weitere revolutionäre Neuerungen in „Improvisation ajoutée“ …