Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schott Music

Skip to Main Content »

30. Oktober 2017

Das 4-stimmige Männerchorbuch für Unterwegs

Meister: Chor to go – Das Männerchor-Buch für die Westentasche (TTBB a cappella)

– Chorbuch –

Chor to go für Männerchor (TTBB a cappella) ist der Retter in vielen Situationen. Ein Prosit der Gemütlichkeit macht im Biergarten beim fröhlichen Zusammensein die Stimmung noch besser. Silchers Loreley bringt die Herzen zum Wallen und mit Abendliedern wie Der Mond ist aufgegangen kann der Abend anschließend ausklingen. Auch für Geburtstage perfekt geeignet.
Das Chorheft ist so zugeschnitten, dass es genau in die Jackentasche passt und nach der Probe oder auf Ausflügen greifbar ist. Die Arrangements sind schnell einstudiert und für Männerchor a cappella gesetzt, sodass man spontan ohne Begleitinstrument singen kann.


Das Chorbuch enthält folgende Titel:

  • Die Loreley
  • Untreu
  • Ännchen von Tharau
  • Ei, du Mädchen vom Lande
  • Das Lieben bringt groß’ Freud’
  • Tanz mir nicht mit meiner Jungfer Käthen
  • Zum Tanze, da geht ein Mädel
  • Geheimnis
  • Heimat
  • Singt ein Vogel
  • Nun will der Lenz uns grüßen
  • Der Jäger längs dem Weiher ging
  • Trinkspruch (Ein Prosit bringet euch der Bass)
  • Ein Prosit der Gemütlichkeit
  • Aus der Traube in die Tonne
  • Ich weiß ein Fass in einem tiefen Keller
  • Entschuldigung
  • Grad aus dem Wirtshaus
  • Es steht ein Wirtshaus an der Lahn
  • Down by the Salley Gardens
  • Gånglåt från Äppelbo
  • Molly Malone (Cockles and Mussels)
  • Schöne Nacht
  • Der Mond ist aufgegangen
  • Happy Birthday
27. Oktober 2017

Neuauflage der Querflötenschule

ED 9331Querflöte spielen mein Hobby - Cover

Ambach: Querflöte spielen – mein schönstes Hobby, Die moderne Flötenschule für Jugendliche und Erwachsene – NEUAUFLAGE 2017

Mit dieser Flötenschule in zwei Bänden lernen Anfänger mit oder ohne musikalischen Vorkenntnissen in einfachen und verständlichen Lernschritten die Grundlagen des Flötenspiels. Die beiliegende CD zum Mitspielen erleichtert als akustische Lernhilfe den Einstieg in das Querflötenspiel. Auf die Lernfortschritte abgestimmte Spielbücher bieten abwechslungsreiche Solo- und Duoliteratur für alle möglichen Anlässe. (s. unten)

Was ist neu?
Nach 15 Jahren hat die Autorin das bewährte Lehrwerk behutsam aktualisiert und modernisiert. Dabei wurden auch Anregungen aus der Praxis vieler LehrerInnen aufgenommen. Zusätzliche Übungen und Etüden sichern den Lernfortschritt methodisch noch besser ab. Neu ist auch die frühere Einbeziehung des Überblasens.
Die Spielstücke wurden neu in Lehrwerken und begleitenden Spielbüchern angeordnet, damit es keine Überschneidungen mehr gibt und das Repertoireangebot noch vielfältiger wird. Die Klavier-Begleitstimmen zu den Lehrbüchern sind separat erhältlich (zu Band 1: ED 9331-01, Band 2: ED 9332-01).

25. Oktober 2017

Nino Rota – Neue Messe für gemischten Chor

Messa a quattro voci (senza Gloria) Messa a quattro voci (senza Gloria)
9,50 €

Rota: Messa a quattro voci (senza Gloria) per coro misto (SATB) a cappella

– Partitur –

Nino Rotas Messe wurde 1962 in Rom komponiert: Im selben Jahr fand die feierliche Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils statt, dessen fundamentale Änderungen hinsichtlich des Gebrauchs liturgischer Musik direkt in Rotas Werk Niederschlag fanden. So sollten in der Adventszeit reine A-cappella-Werke ohne Prunk weihnachtliche Vorfreude und Erwartung zum Ausdruck bringen.


  • Kyrie
  • Andante ben moderato – Credo
  • Allegro giusto – Sanctus
  • Moderatamente mosso – Benedictus
  • Molto sostenuto – Agnus Dei
  • Appena mosso, espressivo
23. Oktober 2017

Jörg Widmann – Neue Suite für Flöte Solo

Petite Suite Petite Suite
9,00 €

Widmann: Petite Suite für Flöte solo (mit obligater Bassflöte und Gong)

– Einzelausgabe –

Jörg Widmann komponierte das dreisätzige Werk 2016 im Andenken an den Schweizer Flötisten Aurèle Nicolet. Die Uraufführung fand im Rahmen eines Konzerts in Freiburg statt, das dem kurz zuvor verstorbenen Nicolet gewidmet war. Interpret war Emmanuel Pahud, einer seiner Schüler. Das Werk zeigt seine Vielschichtigkeit unter anderem durch die obligate Besetzung von Basssflöte und Buckelgong – für beide Instrumente ist nur ein weiterer Spieler nötig.

Inhalt: I Allemande – II Lamento – III Sarabande (mit obligater Bassflöte und Gong)

20. Oktober 2017

Alt-Wiener Tanzweisen – Eine neue Bearbeitung für Cello/Violine und Klavier

CB-291 - Alt-Wienertanzweisen - Cover

Kreisler/ Lidström: Alt-Wiener Tanzweisen, Nr. 2 Liebesleid

– Ausgaben sowohl für Violoncello und Klavier als auch für Violine und Klavier erhältlich –

Diese Bearbeitungen der 1905 publizierten, dreiteiligen Sammlung basiert auf Fritz Kreislers Urfassung sowie den späteren Klaviertranskriptionen von Sergej Rachmaninoff. Dabei bleiben die Harmonien, die chromatischen Entwicklungen und auch die Kontrapunktik der Klaviertranskriptionen erhalten; es verbinden sich Original und Transkription zu einem virtuosen und effektvollen Solostück. Der für Wien typische Dreivierteltakt erfordert dabei eine gewisse, kaum notierbare Freiheit der Tempogestaltung ohne metronomischen Zwang.

18. Oktober 2017

Neue anspruchsvolle Stücke für Gitarren-Profis

Pocket Fantasies Pocket Fantasies
19,50 €

Fellow: Pocket Fantasies – 37 Miniatures For Solo Guitar

– Spielbuch für Gitarre –

Thomas Fellow, Autor des erfolgreichen Standardwerkes FellowGuitarBook (ED 20675) und weltweit konzertierender Gitarrist (European Guitar Quartet, Friend `n Fellow, Hands on Strings), formt mit den Pocket Fantasies ein Mosaik klangvoller Miniaturen.
Ob diese nun impressionistisch schillern oder intensiv und virtuos folkloristischen Klängen nachspüren, ob sie mit Jazz in Berührung kommen oder romantisch schwelgen – die Kompositionen zeigen stets Charakter und sind auf originelle Weise gitarristisch. Als musikalischer Grenzgänger gelingt Fellow durch eine natürliche Verbindung moderner Klangfarben mit der konzertanten Tradition des Instruments eine ganz persönliche musikalische Sprache.
Der Schwierigkeitsgrad der 37 Pocket Fantasies reicht von mittelschwer bis hin zu echten Herausforderungen. Der spieltechnische Anspruch macht sie zur idealen Studienliteratur. Darüber hinaus bieten der klangliche Reiz und die musikalische Qualität viel Raum für eine fantasievolle und mitreißende Interpretation im Konzert.


Die Ausgabe enthält unter anderem folgende Stücke:

  • Kaleidoscope
  • Two Tiny Feet
  • Fabula
  • Zoo Tales
  • Firmamentum Suite
  • Minotaurus
  • Tarantula
  • Fancy Dances
  • u.v.m.
16. Oktober 2017

Jazz für Violoncello und Klavier von Nikolai Kapustin

Elegy Elegy
13,50 €

Kapustin: Elegy op. 96 für Violoncello und Klavier

– Notenausgabe –

Virtuoser Jazz in klassischer Form: Nikolai Kapustin (geb. 1937) ist ein exzellenter Jazz-Pianist, Arrangeur und Komponist. Das Stück Elegy entstand im Jahr 1999 zusammen mit zwei weiteren Werken für Violoncello und Klavier (Nearly Waltz und Burlesque).

Elegy ist feierlich und dabei nachdenklich: Obwohl Kapustin das Tempo mit Grave angibt, ist es doch eher nostalgisch als traurig.
Auf eine kurze Klavier-Introduktion folgt das wunderschöne Hauptthema im Cello, das im Mittelteil durch eine Slow Jazz Sequenz weiterentwickelt wird, bevor es wieder in die Stimmung vom Anfang zurückkehrt.

13. Oktober 2017

Neues für Chor von Alwin Michael Schronen

C 59070 - Reh im Park

Schronen: Reh-im-Park-Blues, gemischter Chor (SATB) und Männerchor (TTBB) a cappella

– Chorpartitur –

Seine enorme (chor-)kompositorische Vielseitigkeit stellt Alwin Michael Schronen mit dem Reh-im-Park-Blues für gemischten Chor a cappella ein weiteres Mal unter Beweis. Mit Elementen aus Swing und Blues, „babbabbadada“-, „daduahuhah“- und anderen Jazzdrive erzeugenden Vokalisen, dem Einsatz von „swingenden Shake Eggs“ ad libitum und sogar einem Weinglas (alternativ Triangel) sowie Regieanweisungen wie Fingerschnipsen, Flüstern, Ausatmen, Einsaugen, Küssen und „mit Zeigefinger um Ruhe bitten“ hat er ein kurzweiliges und höchst amüsantes Chorstück geschaffen. Es spiegelt mit viel Witz und Charme den humoristischen Gehalt des Ringelnatzschen Gedichts über ein kleines Reh, welches sich am Ende als Gipsfigur erweist. Ein ideales Stück Musik, das bestens für Aufführungen im geselligen Rahmen geeignet ist und von vielen kleinen, aber feinen Showeinlagen lebt.

Der Reh-im-Park-Blues ist auch in einer Bearbeitung für Männerchor erhältlich (C 59069).

11. Oktober 2017

O’Neills neue Methode für Saxophon

ED 13911 - The Saxophone Methode - Cover

O’Neill: The Saxophone Method, Vol. 1 / Repertoire Book, Vol. 1

– Ausgaben mit Audio-Download für Altsaxophon –

From best-selling author, John O’Neill, The Saxophone Method is a complete course for the beginner to intermediate saxophonist. Start by mastering the essential foundation techniques of breathing, embouchure, tone production, and tonguing required to be a great player in any style. With a wide range of tunes from all over the world you will be exposed to a great variety of musical styles to motivate and inspire.
The mp3 backing tracks, available as free downloads, feature top professional musicians and will give you the feeling of playing in a great band from the very beginning.
The Saxophone Method is supplemented by two Repertoire Books to give you even more music to practice and enjoy, and perfectly complements the Jazz Method for Saxophone.


By the end of book 1 you will be able to:

  • understand the fundamentals of good playing technique
  • have explored the full range of the instrument
  • be familiar with the most common rhythms
  • have a solid grounding in music theory
  • have the confidence to play with a real band in many different styles
10. Oktober 2017

Virtuoser Jazz in klassischer Form – Komponist Nikolai Kapustin wird 80

Banner Nikolai Kapustin

Am 22. November 2017 wird Nikolai Kapustin 80 Jahre alt. In seinen über 160 Werken verbindet er gekonnt virtuosen Jazz mit klassischen Formen und wird von seinem Publikum und den Interpreten gleichermaßen verehrt.

Geboren wurde Kapustin 1937 in der Ukraine. Mit 14 Jahren zog er nach Moskau, um dort Klavierunterricht zu nehmen und später am Konservatorium zu studieren. Das Komponieren brachte er sich als Autodidakt bei. Schon in früher Jugend versuchte er sich an eigenen Klaviersonaten. Später spielte er in der Oleg Lundstrem Bigband, für die er auch eigene Stücke schrieb.

In den 1980er Jahren wandte er sich schließlich hauptberuflich der Komposition zu. Kennzeichnend für Kapustins Jazz-Stil ist, dass er Elemente des amerikanischen Jazz mit klassischen Formen der russischen Schule kombiniert. So entstehen virtuose Stücke, die von führenden Pianisten wie Marc-André Hamelin, Steven Osborne, Ludmil Angelov, Masahiro Kawakami, Nikolai Petrov und Vadim Rudenko sowie von den Cellisten Eckard Runge und Enrico Dindo gespielt und interpretiert werden.


Download-Materialien

 

 

Foto-Material:

Zum Download bitte auf das gewünschte Foto klicken