Schott Music

Skip to Main Content »

22. Januar 2021

Neu bei Schott: Sebastian Hilli

Die Zusammenarbeit mit dem finnischen Komponisten beginnt mit seinen Orchesterwerken Peach für das Finnish Chamber Orchestra und Miracle für das Finnish Radio Symphony Orchestra. Es folgen Auftragskompositionen für das Ensemble Musikfabrik, das Uusinta Ensemble, das Time of Music Festival, das Gaudeamus Festival, das IRCAM und die International Ensemble Modern Academy.

Der 1990 in Helsinki geborene Hilli gehört zur schwedischen Minderheit Finnlands und hat als eine bemerkenswerte Stimme der europäischen Neuen Musik von sich reden gemacht. Davon zeugen Auszeichnungen wie der Teosto Prize, der Gaudeamus Award und Preise beim International Rostrum of Composers sowie beim Toru Takemitsu Kompositionswettbewerb.

Tervetuloa! Willkommen bei Schott, Sebastian Hilli!

26. Dezember 2020

Alvin Singleton 80

Der US-Amerikanische Komponist Alvin Singleton wird am 28. Dezember 80 Jahre alt. Er hat weltweit mit großen Orchestern zusammengearbeitet und bedeutende Werke für Kammer- und Vokalensembles sowie für das Theater geschrieben. Seine Argoru-Stücke werden auf der ganzen Welt gespielt.

Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen ein Guggenheim-Stipendium, Aufträge der Serge Koussevitzky Music Foundation, der Kranichsteiner Musikpreis der Stadt Darmstadt, der Musikprotokoll-Kompositionspreis des österreichischen Rundfunks, der Mayor’s Fellowship in the Arts Award der Stadt Atlanta und ein Stipendium der National Endowment for the Arts. 2014 wurde Singleton in die American Academy of Arts and Letters gewählt.

Wir wünschen ihm alles Gute zum Geburtstag!

18. Dezember 2020

Frank Zappa 80

Zu seinem 80. Geburtstag am 21. Dezember 2020 erinnern wir uns an den Komponisten Frank Zappa, einen der unkonventionellsten Künstler des 20. Jahrhunderts und längst zur Kultufigur geworden. Vor wenigen Tagen ist ein Biopic über ihn erschienen, das auf den gängigsten Streaming-Plattformen zu sehen ist. Am besten lässt er sich aber mit seinen eigenen Worten charakterisieren. In „The Real Frank Zappa Book“ beleuchtet er seinen kreativen Schaffensprozess:

„In meinen Kompositionen setze ich ein System der Gewichtungen, Balancen und maßvollen Spannungen und Entspannungen ein. Dies lässt sich am besten durch den Vergleich mit einem Calder-Mobile illustrieren: Ein im Raum baumelnder, an zwei durch Draht verbundene Metallkügelchen befestigter Schokoriegel, der sich wie durch ein Wunder in Balance mit zwei metallischen Klabusterbeeren am anderen Ende befindet.“

Zappa starb im Alter von 53 Jahren an einer Krebserkrankung. Das Aufführungsmaterial seiner Ensemble- und Orchesterwerke wird exklusiv von Schott New York vertrieben.

30. November 2020

Uraufführung: „ENSMO ↔ OMNES“ von Heinz Holliger

Online-Uraufführung am 9. Dezember: Das Ensemble Modern bringt das Ensemblewerk ENSMO ↔ OMNES für 16 Instrumente von Heinz Holliger als Teil seines Jubiläumskonzerts zur Uraufführung.

Der Komponist widmet sein technisch anspruchsvolles Stück dem Ensemble Modern zu dessen 40. Geburtstag. Der erste Teil des Titels ENSMO spielt mit den Silben des berühmten Klangkörpers. OMNES bezieht sich auf alle seine 16 Mitglieder. In die eröffnende Kadenz der Klaviere, des Xylo- und Marimbaphons fallen die anderen Instrumente ein. Im Mittelteil sind die Holz- und Blechbläser sowie die Streicher unabhängig übereinander geführt. Leise singend verabschieden sich die Musiker aus dem Stück.

„Ich habe Musik entlang unserer gemeinsamen, fast 40-jährigen Erinnerungsspuren geschrieben, mündend in einen C-Dur-Gläserklang.“ (Heinz Holliger)

9. Dezember 2020 | Frankfurt am Main (D)
Alte Oper, Großer Saal
Ensemble Modern
Ingo Metzmacher, Dirigent

 

25. November 2020

Schott Music beim Guitar Summit Web Camp!

Wir sind dabei!

Besuchen Sie unsere Markenseite am 28./29.11. beim Guitar Summit Web Camp: Europas größtem digitalen Gitarren-Event, das ganz im Zeichen von E-Gitarren, Acoustics, Bässen, Effektpedalen, Amps & Zubehör steht.

Jetzt schon registrieren unter: www.guitarsummit.de/registrierung/

19. November 2020

Auszeichnung für WERGO-CD

Die WERGO-CD „Earthing“ mit Kompositionen von Clara Iannotta wurde in die Bestenliste 4/2020 des Preises der deutschen Schallplattenkritik, in der Kategorie Zeitgenössische Musik, aufgenommen.

In der Musik der italienischen Komponistin Clara Iannotta verbinden sich Konzeptdenken und Technik mit Bildhaftigkeit und Subtilität. Das wird gerade in den vier Streichquartetten deutlich, hier interpretiert vom phänomenalen Jack Quartet. Im ältesten von 2013 bleibt der natürliche Klang noch unangetastet, er wird nur erweitert durch Materialien wie Vogelpfeifen oder Styropor. Mal flirrt es scharf, mal kratzt es düster. Diese suggestive, geheimnisvolle Klangwelt voller akustischer Getierchen wird in den neueren Stücken elektronisch verstärkt und verfremdet. Ein Sound voll elementarer, tief mitreißender Energie! (Für die Jury: Thomas Meyer)

Clara Iannotta: Earthing
JACK Quartet
WER 64332

16. November 2020

Uraufführung in Reutlingen: Adagio von Fazil Say zum Jubiläum der Württembergischen Philharmonie

Am 16. November bringt die Württembergische Philharmonie Reutlingen Adagio von Fazil Say zur Uraufführung. Unter der Leitung des ehemaligen Chefdirigenten Ola Rudner erklingt damit ein neues Orchesterwerk, das Say dem Orchester zum 75jährigen Bestehen – und bereits unter dem Eindruck der Coronakrise – komponierte.

Das Konzert ist über den unten stehenden Link ab 20:15 im Livestream zu sehen. Sie können die Partitur des Stücks auf unserer Website herunterladen und beim Hören mitlesen.

13. November 2020

Ludger Vollmer neuer Präsident des Landesmusikrats Hamburg

Schott-Komponist Ludger Vollmer wurde am 10. November im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten des Landesmusikrats Hamburg gewählt. Bei dem online abgehaltenen Treffen wurde ihm das Amt zunächst für zwei Jahre übertragen.

„Ich freue mich sehr, dass die Mitglieder mir das Vertrauen ausgesprochen haben. Gemeinsam möchten wir in den kommenden Jahren schlagkräftiger durch die intensivierte Schaffung von Synergien zwischen Mitgliedern und Szenen werden sowie die Anliegen unserer Mitglieder stärker in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit und der Politik bringen“,  so Vollmer. Er folgt dem bisherigen Präsidenten Rüdiger Grambow, der aus Altersgründen von seinem Amt zurückgetreten war.

 

30. Oktober 2020

Naji Hakim 65

Schott Music gratuliert dem bedeutenden französischen Organisten, Improvisator und Komponisten Naji Hakim zu seinem 65. Geburtstag.

Hakim wurde am 31.10.1955 in Beirut geboren, studierte bei Jean Langlais in Paris und wirkte dort anschließend als Organist an der Basilika Sacre Coeur sowie als Nachfolger von Olivier Messiaen an der Église de la Trinité. Der im Libanon geborene Christ ist ein musikalischer Brückenbauer zwischen Ost und West, seine Orgelmusik fasziniert durch ihre Vielfarbigkeit – mit musikalischen Elementen von gregorianischer Melodik bis zur tänzerischen arabischen Rhythmik, mit einer schillernden, expressiven Harmonik und tief empfundener Religiosität und Spiritualität. Im vielstimmigen Klang der gegenwärtigen Orgelkunst erhebt Hakims Orgelmusik ihre besondere, unverwechselbare Stimme. Zu seinen bedeutenden Orgelwerken gehören Amazing Grace (2005), Esquisses Gregoriennes (2006), AALLAIKI‘SSALAAM (2006), Prélude, Choral et Danse (2012) und die als Pflichtstück für den ARD-Wettbewerb komponierten Arabesques (2011). Hakim schrieb auch Kammer- und Orchestermusik sowie Chorwerke, darunter Agnus Dei und Pater noster (2006) und die Missa brevis (2012).
Herzlichen Glückwunsch, Naji Hakim!

Eine Auswahl seiner Werke finden Sie hier.

14. Oktober 2020

Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters zu Besuch bei Schott in Mainz

von links nach rechts: Staatsministerin Monika Grütters, Verleger Peter Hanser-Strecker, Christiane Albiez (Geschäftsleitung)
von links nach rechts: Staatsministerin Monika Grütters, Verleger Peter Hanser-Strecker, Christiane Albiez (Geschäftsleitung)

Am 13. Oktober zu Gast bei Schott Mainz: Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters. Nach einer Führung durch die historischen Räumlichkeiten des Verlagsgebäudes im Weihergarten informiert sie sich im Gespräch mit Verleger Peter Hanser-Strecker und Christiane Albiez (Geschäftsleitung) über die aktuelle Situation der Musikverlage und ihrer Komponistinnen und Komponisten angesichts weltweiter Umsatzausfälle durch die COVID-19-Pandemie.

Schott Music bedankt sich herzlich für den Besuch im Jahr des 250. Firmenjubiläums.

Fotos: Schott Music / Sebastian Burkart