Schott Music

Skip to Main Content »

Werk der Woche – Richard Wagner: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

20. Februar 2017

Die Opéra Monte-Carlo gibt zum 19. Februar 2017 die Pariser Fassung des Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg von Richard Wagner. Erstmals in seiner Karriere wird hierbei der argentinische Tenor José Cura die Titelpartie singen. Die musikalische Leitung übernimmt Nathalie Stutzmann, Regie führt Jean-Louis Grinda.

„Werk der Woche – Richard Wagner: Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“ weiterlesen

Werk der Woche – György Ligeti: Le Grand Macabre

13. Februar 2017

Vom 17. bis 19. Februar präsentieren die Berliner Philharmoniker spektakuläre Aufführungen von György Ligetis Le Grand Macabre unter der Leitung von Sir Simon Rattle. Die Regie der halbszenischen Inszenierung übernimmt Peter Sellars, dessen Interpretation bereits im Januar mit Rattle und dem London Symphony Orchestra zu sehen war.

„Werk der Woche – György Ligeti: Le Grand Macabre“ weiterlesen

Werk der Woche: Gerald Barry – Humiliated and Insulted

6. Februar 2017

Am 10. Februar findet in Dublin die Uraufführung von Gerald Barrys Humiliated and Insulted für Chor und Orchester statt. Es spielt das RTÉ National Symphony Orchestra und der RTÉ Philharmonic Choir unter der Leitung von Hans Graf.

„Werk der Woche: Gerald Barry – Humiliated and Insulted“ weiterlesen

Werk der Woche: Erich Wolfgang Korngold – Das Wunder der Heliane

30. Januar 2017

Im Mai 2017 wäre Erich Wolfgang Korngold 120 Jahre alt geworden. Als Würdigung seines musikalischen Schaffens wird in der Volksoper Wien seine Oper Das Wunder der Heliane konzertant aufgeführt. Die musikalische Leitung hat Jac van Steen.

„Werk der Woche: Erich Wolfgang Korngold – Das Wunder der Heliane“ weiterlesen

Werk der Woche: Peter Eötvös – Love and Other Demons

23. Januar 2017

Am 27. Januar 2017 feiert die Oper Love and Other Demons von Peter Eötvös an der Ungarischen Staatsoper Budapest Premiere. Das Libretto basiert auf dem gleichnamigen Roman Del amor y otros demonios von Gabriel García Márquez. Regisseur ist Silviu Purcãrete, der bereits die Uraufführung 2008 beim Glyndebourne Festival inszenierte. Die musikalische Leitung übernimmt Eötvös selbst.

„Werk der Woche: Peter Eötvös – Love and Other Demons“ weiterlesen

Werk der Woche – Enjott Schneider: „Ein feste Burg“

16. Januar 2017

Anlässlich zum 500. Jahrestag der Reformation präsentiert das Bundesjugendballett sein Projekt „Gipfeltreffen – Reformation“. Teil davon ist die Choreografie von Zhang Disha auf die symphonische Dichtung Ein feste Burg von Enjott Schneider. Es spielt das Bundesjugendorchester unter der Leitung von Alexander Shelley.

„Werk der Woche – Enjott Schneider: „Ein feste Burg““ weiterlesen

Werk der Woche – Jörg Widmann: ARCHE

9. Januar 2017

Am 13. Januar 2017 findet das erste öffentliche Konzert in der neuen Elbphilharmonie in Hamburg statt. Zu diesem besonderen Anlass wird das Oratorium ARCHE von Jörg Widmann uraufgeführt. Die abendfüllende Auftragskomposition ist für Soli, Chöre, Orgel und Orchester geschrieben. Es spielt das Philharmonische Staatsorchester Hamburg unter der Leitung von Generalmusikdirektor Kent Nagano. Solisten sind Marlis Petersen (Sopran) und Thomas E. Bauer (Bariton), dazu singen der Staatsopernchor, der Chor der AUDI Jugendchorakademie sowie die Hamburger Alsterspatzen. „Werk der Woche – Jörg Widmann: ARCHE“ weiterlesen

Werk der Woche: Bohuslav Martinů – Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1

17. Dezember 2016

Das Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 von Bohuslav Martinů wird vom 17.-19. Dezember vom Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter der Leitung von Krysztof Urbański gespielt. Solist ist Alban Gerhardt. Die ersten beiden Aufführungen finden im Musikverein Wien statt, die letzte im Festspielhaus St. Pölten. „Werk der Woche: Bohuslav Martinů – Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1“ weiterlesen

Werk der Woche: Jean Sibelius — Violin-Konzert d-Moll

11. Dezember 2016

Jean Sibelius‘ Violin-Konzert d-moll, op. 47 gehört heute zum Standardrepertoire seiner Gattung und wird vom 11.12. bis zum 18.12. von vier verschiedenen Orchestern aufgeführt: Am 11. Dezember spielt es das Kodály Philharmonic Debrecen in Budapest, am 11. und 12. das Sinfonieorchester Wuppertal, am 14. das Rotterdam Student Orkest und am 18. die Badische Philharmonie Pforzheim. „Werk der Woche: Jean Sibelius — Violin-Konzert d-Moll“ weiterlesen

Werk der Woche – Krzysztof Penderecki: Quartetto per archi no. 4

5. Dezember 2016

Am 11. Dezember 2016 gelangt in der Londoner Wigmore Hall das Quartetto per archi no. 4 von Krysztof Penderecki zur Uraufführung. Das Stück wurde für das in London von der rumänischen Geigerin Corina Belcea gegründete Belcea Quartet geschrieben. Unter den Auftraggebern finden sich neben der Wigmore Hall Konzerthäuser in Brüssel, Madrid und Warschau mit Unterstützung mehrerer Stiftungen. „Werk der Woche – Krzysztof Penderecki: Quartetto per archi no. 4“ weiterlesen

Newsletter

Ort

Adresse: Schott Music GmbH & Co. KG Weihergarten 5 55116 Mainz

Mail to: info@schott-music.com

Telefon: +49 6131 246-0