Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schott Music

Skip to Main Content »

ECHO Klassik 2017 für Yoel Gamzou

27. Juli 2017

Der Deutsche Musikpreis ECHO gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikpreisen der Welt. Heute gab die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., die Preisträger des ECHO KLASSIK 2017 bekannt, mit dem in jedem Jahr künstlerisch herausragende CD-Einspielungen aus dem Klassik-Bereich ausgezeichnet werden. Die Jury zeichnete Preisträger in 22 Kategorien aus.

WERGO darf sich über eine Auszeichnung in der Kategorie „Nachwuchskünstler des Jahres (Dirigent)“ für Yoel Gamzou freuen, der die Jury mit einer Neu-Einspielung von Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 10 in einer rekonstruierten Fassung beeindruckt hat.

Die Preisverleihung findet am 29. Oktober 2017 in der Hamburger Elbphilharmonie statt. Das ZDF strahlt die Veranstaltung am selben Tag um 22.00 Uhr aus.

Gustav Mahler
Symphony X
Realisation and elaboration of the unfinished drafts – A new version by Yoel Gamzou
WER 51222 (Hybrid-SACD)

 

  1. Für weitere Informationen und zur Bestellung hier klicken …
  2. ECHO Klassik Website …

Iannis Xenakis 95

29. Mai 2017

Am 29. Mai wäre Iannis Xenakis 95 Jahre alt geworden.

Gemeinsamer Nenner fast aller Kompositionen Xenakis ist die Einbeziehung von Ideen und Methoden, die bis dahin weniger oder nicht mit dem Kompositionsprozess in Zusammenhang gebracht wurden; so wendet er zum Beispiel mathematische, geometrische, architektonische oder philosophische Prinzipien beim Komponieren an.

Bei WERGO erschienen:
WER 61782    Palimpset / Epei / Dikhthas
WER 68552    Ensemble Musikfabrik: Krönung – Coronation
WER 69342    Earle Brown Contemporary Sound Series, Vol. 3 (3 CD)
WER 69372    Earle Brown Contemporary Sound Series, Vol. 4 (3 CD)

Jean Françaix 105

23. Mai 2017

Am 23. Mai jährt sich zum 105. Mal der Geburtstag von Jean Françaix.

„Musique pour faire plaisir“ versuchte Jean Françaix erklärtermaßen zu erschaffen. Hinter diesem Motto bleibt verborgen, wie vielgestaltig, dabei nicht selten abgründig das Werk des 1912 in Le Mans geborenen Komponisten tatsächlich ist.

Bei WERGO erschienen:
WER 66322 L’Apocalypse selon St. Jean
WER 69562 Jean Françaix 100. Anniversary Box  (3 CD)

Auszeichnung für WERGO-CD

16. November 2016

Die CD „The Quiet“ mit Chaya Czernowins Orchesterwerken wurde in die Bestenliste 4/2016 des Preises der deutschen Schallplattenkritik aufgenommen.

In der Kategorie Zeitgenössische Musik:
Chaya Czernowin: The Quiet
WER 73192

WER73192
Mit „The Quiet“ (2010) und „Zohar Iver“ (2011) erreichte Czernowin einen Wendepunkt – eine Neuorientierung, die sich in Werken wie „Esh“ (2012), „At the Fringe of our Gaze“ (2012/2013) und „White Wind Waiting“ (2013) fortsetzte. Dieser neue Weg markiert Chaya Czernowins Hinwendung zu einer Musiksprache, in der Raum und Geste und die Entdeckung von musikalischen Bewegungsprozessen in den Fokus des kompositorischen Interesses gerückt sind.

The Quiet for large orchestra divided into three groups (The Crescendo Trilogy Part I) (2010) Zohar Iver (Blind Radiance) for ensemble and orchestra divided into three groups 
(The Crescendo Trilogy Part II) (2011)
Esh for orchestra with countertenor (The Crescendo Trilogy Part III) (2012)
White Wind Waiting for guitar and orchestra (2013)
At the Fringe of our Gaze for orchestra and concertino group (2012/13)

1: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Brad Lubman; 2: Ensemble Nikel / Berner Symphonieorchester, Leitung: Mario Venzago; 3: Kai Wessel: Countertenor /
Philharmonisches Orchester des Staatstheaters Cottbus, Leitung: Evan Christ; 4: Stephan Schmidt: Gitarre / SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Françoix-Xavier Roth; 
5: West-Eastern Divan Orchestra, Leitung: Daniel Barenboim

Zur Jury-Begründung

Preis der deutschen Schallplattenkritik

Hans Werner Henze: Being Beauteous /
Kammermusik 1958

– WERGO-CD auf der Bestenliste 2/2016 –

Die WERGO-CD mit Hans Werner Henzes „Being Beauteous“ wurde in die Bestenliste des Preises der deutschen Schallplattenkritik aufgenommen.

Die Kantate „Being Beauteous“ nach dem gleichnamigen Prosagedicht Arthur Rimbauds komponierte Henze 1963 unmittelbar nach seiner ersten USA-Reise. In Manhattan und Harlem hatte der Komponist das Aufeinanderprallen der Gegensätze von Arm und Reich erfahren.

Being Beauteous / Kammermusik 1958

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bestenliste 2/2016

Hans Werner Henze: „Being Beauteous /
Kammermusik 1958“

WER 73342

Being Beauteous Kantate auf das gleichnamige Gedicht aus „Les Illuminations“ von Arthur Rimbaud 
für Koloratursopran, Harfe und vier Violincelli (1963)
Kammermusik 1958 über die Hymne „In lieblicher Bläue“ von Friedrich Hölderlin 
für Tenor, Gitarre und acht Instrumente (1958)

Anna Prohaska: Sopran / Peter Gijsbertsen: Tenor / NDR Sinfonieorchester /
Peter Ruzicka: Leitung

 

Ehrenpreis

6. August 2015

Für seine Verdienste als Komponist, als Hochschul- lehrer und als Theoretiker zur Filmmusik sowie für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für die Musik und deren Urheber erhält Enjott Schneider den Ehrenpreis von SoundTrack_Cologne 12.