Auszeichnung für WERGO-CD

16. November 2016 Preis der deutschen schallplattenkritik_logo

Die CD “The Quiet” mit Chaya Czer­no­wins Orches­ter­wer­ken wurde in die Bes­ten­liste 4/2016 des Prei­ses der deut­schen Schall­plat­ten­kri­tik auf­ge­nom­men.

In der Kate­go­rie Zeit­ge­nös­si­sche Musik:
Chaya Czer­no­win: The Quiet
WER 73192

WER73192
Mit “The Quiet” (2010) und “Zohar Iver” (2011) erreichte Czer­no­win einen Wen­de­punkt – eine Neu­ori­en­tie­rung, die sich in Wer­ken wie “Esh” (2012), “At the Fringe of our Gaze” (2012/2013) und “White Wind Waiting” (2013) fort­setzte. Die­ser neue Weg mar­kiert Chaya Czer­no­wins Hin­wen­dung zu einer Musik­spra­che, in der Raum und Geste und die Ent­de­ckung von musi­ka­li­schen Bewe­gungs­pro­zes­sen in den Fokus des kom­po­si­to­ri­schen Inter­es­ses gerückt sind.

The Quiet for large orches­tra divi­ded into three groups (The Cre­scendo Tri­logy Part I) (2010) Zohar Iver (Blind Radi­ance) for ensem­ble and orches­tra divi­ded into three groups 
(The Cre­scendo Tri­logy Part II) (2011)
Esh for orches­tra with coun­ter­te­nor (The Cre­scendo Tri­logy Part III) (2012)
White Wind Waiting for gui­tar and orches­tra (2013)
At the Fringe of our Gaze for orches­tra and con­cer­tino group (2012/13)

1: Sym­pho­nie­or­ches­ter des Baye­ri­schen Rund­funks, Lei­tung: Brad Lub­man; 2: Ensem­ble Nikel / Ber­ner Sym­pho­nie­or­ches­ter, Lei­tung: Mario Venz­ago; 3: Kai Wes­sel: Coun­ter­te­nor /
Phil­har­mo­ni­sches Orches­ter des Staats­thea­ters Cott­bus, Lei­tung: Evan Christ; 4: Ste­phan Schmidt: Gitarre / SWR Sin­fo­nie­or­ches­ter Baden-Baden und Frei­burg, Lei­tung: Françoix-Xavier Roth; 
5: West-Eas­tern Divan Orches­tra, Lei­tung: Daniel Baren­boim

Zur Jury-Begrün­dung

Exklusiv-Angebot in Kooperation mit der Neuen Zeitschrift für Musik

21. Juli 2016 Logo_WERGO_StudioReihe

Exklu­siv in Koope­ra­tion mit der Neuen Zeit­schrift für Musik bie­ten wir Jede CD der WERGO stu­dio reihe zum Preis von 9,99 Euro (+Porto)* an.

In den 60er Jah­ren des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts schuf WERGO mit der „stu­dio reihe neuer musik“ eine Kenn­marke der avan­cier­ten zeit­ge­nös­si­schen Musik. Die Höhe­punkte der Musik­ge­schichte des 20. Jahr­hun­derts hat das Label in maß­stab­set­zen­den Ein­spie­lun­gen her­aus­ge­bracht.

Und so weiter / Music Promenade Und so wei­ter / Music Pro­me­nade
18,50 €
Erwartung. Monodram, op. 17 Erwar­tung. Mono­dram, op. 17
18,50 €
Agon Agon
18,50 €
Pierrot lunaire Pier­rot lun­aire
18,50 €
Momente Momente
18,50 €

*Ver­sand­kos­ten­frei ab einem Bestell­wert von 25 Euro. Ange­bot gültig bis 31. Okto­ber 2016 und nur so lange der Vor­rat reicht.

 

Preis der deutschen Schallplattenkritik

17. Mai 2016 Bestenliste2011

Hans Werner Henze: Being Beauteous /
Kammermusik 1958

- WERGO-CD auf der Bes­ten­liste 2/2016 -

Die WERGO-CD mit Hans Wer­ner Hen­zes „Being Beau­teous” wurde in die Bes­ten­liste des Prei­ses der deut­schen Schall­plat­ten­kri­tik auf­ge­nom­men.

Die Kan­tate “Being Beau­teous” nach dem gleich­na­mi­gen Pro­sa­ge­dicht Arthur Rim­bauds kom­po­nierte Henze 1963 unmit­tel­bar nach sei­ner ers­ten USA-Reise. In Man­hat­tan und Har­lem hatte der Kom­po­nist das Auf­ein­an­der­pral­len der Gegen­sätze von Arm und Reich erfah­ren.

Being Beauteous / Kammermusik 1958

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bes­ten­liste 2/2016

Hans Wer­ner Henze: “Being Beau­teous /
Kam­mer­mu­sik 1958”

WER 73342

Being Beau­teous Kan­tate auf das gleich­na­mige Gedicht aus “Les Illu­mi­na­ti­ons” von Arthur Rim­baud 
für Kolo­ra­turso­pran, Harfe und vier Vio­lin­celli (1963)
Kam­mer­mu­sik 1958 über die Hymne “In lieb­li­cher Bläue” von Fried­rich Höl­der­lin 
für Tenor, Gitarre und acht Instru­mente (1958)

Anna Pro­haska: Sopran / Peter Gijs­bert­sen: Tenor / NDR Sin­fo­nie­or­ches­ter /
Peter Ruzi­cka: Lei­tung

 

Earle Brown – Paketpreis

15. Dezember 2015 WER69312

A Life in Music: Earle Browns Con­tem­porary Sound Series

Die außer­or­dent­li­che Welt von zeit­ge­nös­si­scher und Avant­garde-Musik, die Earle Brown auf 18 LPs in den 1960er und 1970er Jah­ren prä­sen­tierte, wur­den von der Earle Brown Music Foun­da­tion sorg­fäl­tig digi­ta­li­siert und bei WERGO neu auf­ge­legt. „Earle Brown – Paket­preis“ wei­ter­le­sen

Ehrenpreis

6. August 2015

Für seine Ver­dienste als Kom­po­nist, als Hoch­schul- leh­rer und als Theo­re­ti­ker zur Film­mu­sik sowie für sein langjähriges ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment für die Musik und deren Urhe­ber erhält Enjott Schnei­der den Ehren­preis von Sound­Track_­Co­lo­gne 12.

Newsletter

Ort

Adresse: Schott Music GmbH & Co. KG Weihergarten 5 55116 Mainz

Mail to: info@schott-music.com

Telefon: +49 6131 246-0