Schott Music

Skip to Main Content »

Unterricht & Orchester

Wie lange braucht man Unterricht?

Klarinettistinnen_200pxDie Bläserklassen in der Orientierungsstufe von Schulen lassen manchmal den Eindruck entstehen, dass man innerhalb von zwei Jahren ein Instrument erlernen kann. Dieser Eindruck täuscht jedoch. Schon nach den ersten ein bis zwei Jahren können junge Musiker zu Hause und in einem Jugendorchester bzw. Schul-Band tolle Stücke spielen, aber um das Klarinettenspiel wirklich so zu erlernen, dass man langfristig auf gutem Niveau spielen kann, braucht es schon einige Jahre Unterricht, welcher solange wie möglich fortgeführt werden sollte.

 

Fortbildung

Viele Lehrer und Musikvereine können Kontakte für Schüler herstellen, die neben dem Unterricht noch andere Herausforderungen suchen. An Musikschulen, Konservatorien, Musikhochschulen oder anderen musikorientierten Institutionen werden immer wieder Projekte undWorkshops angeboten, an denen auch häufig Profis beteiligt sind, die ihr Wissen weitergeben. Solche Veranstaltungen bieten jungen Musikern oft spannende und unvergessliche Erfahrungen und Erinnerungen. Termine und Programme solcher Events kann man bei den jeweiligen Institutionen erfragen oder über entsprechende Internetseiten einsehen. Häufig wird auch in der Presse und in Fachzeitschriften dafür geworben.
Daneben werden auch Musikerlehrgänge angeboten, in denen – ähnlich wie bei Sportabzeichen – Musiktheorie und -praxis auf verschiedenen Leveln geschult und in Prüfungen bewertet und mit Urkunden und Abzeichen belohnt werden. Das Wissen, das dort erworben wird, ist auch für den Schulunterricht relevant und kann hier das Lernen erleichtern.

 

Für besonders ambitionierte Musiker gibt es bei „Jugend musiziert“ die Möglichkeit mit Solovorträgen oder in einer Gruppe anzutreten. Informationen hierzu finden Sie auf der Internetseite www.jugend-musiziert.org.

 

Weitere interessante Links finden Sie hier:

 

Ein wichtiger Teil der Ausbildung: Das Spielen in Gruppen

Da Vielen das Spielen alleine zu Hause oder mit dem Lehrer im Unterricht zu einseitig ist, schließen sie sich Orchestern oder ähnlichen Gruppen an. In Musikvereinen ist das Spielen in einem Jugendorchester fester Bestandteil der Musikerausbildung und hat den gleichen Stellenwert wie der Instrumentalunterricht beim Lehrer. Häufig werden in einem solchen Verein auch außermusikalische Aktivitäten angeboten, die die Gruppendynamik fördern und Kindern wie auch Erwachsenen viel Spaß machen. Auch an vielen Schulen (ebenso Musikschulen und Konservatorien) gibt es Orchester und Bands, die sich über neue Musiker freuen.

 

Mit freundlicher Unterstützung von YAMAHA
Mit freundlicher Unterstützung von YAMAHA
In der Gruppe haben die Kinder nicht nur die Möglichkeit tolle Stücke zu spielen, die sie vielleicht sogar selbst aus Film und Fernsehen kennen und mögen, sie erwerben dort auch soziale Kompetenzen im Umgang mit anderen und sammeln bei Auftritten wertvolle Erfahrungen vor Publikum. Durch den Besuch von Auftritten und Konzerten haben auch die Eltern die Möglichkeit ihre Kinder zu unterstützen und die Fortschritte zu beobachten.

 

Mit freundlicher Unterstützung von YAMAHA
Mit freundlicher Unterstützung von YAMAHA

Auch das Spielen in kleineren Besetzungen wie Duos oder Trios – gemischt mit anderen Instrumenten oder reine Klarinetten-Chöre – machen sehr viel Spaß und bieten viele Auftrittsmöglichkeiten. Oft finden sich solche Gruppierungen an Musikschulen oder im Musikunterricht an Schulen zusammen. Bei Interesse sollte man einfach mal den (Musik-)Lehrer ansprechen oder auf Aushänge von anderen Musikern achten!

 

Zum Einsatz der Klarinette in Orchester oder anderen Besetzungen gibt es weitere Informationen hier.