News - Seite 77 von 85 - Schott Music
Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schott Music

Skip to Main Content »

News

10. April 2015

John Cage: Two³

Two³ Two³
24,50 €

1991 schrieb Cage „Two3“ für Shō und fünf mit Wasser gefüllte Muscheln, eines seiner so genann­ten „Number Pieces“, an denen er in seinen letzten Lebensjahren arbeitete – hier zu hören in der Interpretation des Akkordeonisten Stefan Hussong und des Sheng-Virtuosen Wu Wei.

Werk der Woche – Arnold Schönberg: Moses und Aron

An der Komischen Oper Berlin feiert am 19. April 2015 Schönbergs größtes und komplexestes Werk Premiere: Moses und Aron. Die Regie übernimmt Barrie Kosky, die musikalische Leitung der russische Dirigent Vladimir Jurowski. Die Oper entstand zwischen 1928 und 1932 in Berlin, blieb jedoch Fragment. Den ursprünglich geplanten dritten Akt hat Schönberg nie vollendet. „Werk der Woche – Arnold Schönberg: Moses und Aron“ weiterlesen

Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Musikmesse 2015

 

Größte internationale Fachmesse jetzt mit zusätzlichem Publikumstag

– Die Musikmesse Frankfurt ist die größte internationale Messe für Musikinstrumente und Noten, Musikproduktion und -vermarktung. Hier können sich alle Musiker vom Anfänger bis zum Profi über Neuheiten, Highlights und Trends der Musikbranche umfassend informieren.

Erstmals in diesem Jahr ist auch der gesamte Freitag Publikumstag.

Den Stand von Schott Music und seinen Verlagspartnern finden Sie in Halle 3.1 C43.

Entdecken Sie an unserem Stand zahlreiche Neuerscheinungen aus unserem Frühjahrsprogramm sowie weitere Highlights des letzten Jahres. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Fachbesucher-Tage: 15.4. – 18.4.2015 (9 – 18 Uhr)

Publikums-Tage: 17.4. – 18.4.2015 (9 – 18 Uhr)

(10.04.2015)

Lernen vom Meister

Mein erster Bach Mein erster Bach
13,50 €

Mein erster Bach

– Die leichtesten Klavierwerke von J. S. Bach –

Johann Sebastian Bach verfasste unzählige Stücke speziell für seine zahlreichen Schüler. Ein Erbe dieser Praxis ist das berühmte Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach. Die Ausgabe Mein erster Bach enthält viele dieser Unterrichtsstücke, die weitgehend nach steigendem Schwierigkeitsgrad angeordnet sind. Auf leichte zweistimmige Choräle und Tänze folgen anspruchsvollere kleine Präludien, zweistimmige Inventionen und das erste Präludium aus dem Wohltemperierten Klavier.

(10.04.2015)

8. April 2015

Mitmach-Lesungen

 

Der Elefantenpups

– Lesungen mit Heidi Leenen –

Heidi_LeenenKinder lieben die Geschichten rund um das Zoo-Orchester! Wer von der Autorin selbst etwas über den Elefantenpups erfahren möchte, kann das zu folgenden Terminen:

Mittwoch, 08. April 2015, 16.30 Uhr.
Öffentliche Lesung und Tiermasken basteln in der Gemeindebücherei, 32120 Hiddenhausen.

Freitag, 24. April 2015, 11.00 Uhr.
Der Kindergarten in Düsseldorf-Ratingen lädt ein zu einer fröhlichen Mitmach-Lesung.

Donnerstag, 30. April 2015, 10.00 Uhr.

Eine fröhliche musikalische Mitmachlesung in Kooperation mit der Bücherei für die Kinder der  1. und 2. Grundschulklasse in Geldern-Twisteden.

Sonntag, 03. Mai 2015, 15.00 Uhr.

Öffentliche Mitmach-Lesung mit anschließender Bastelaktion in der Tanzschule 8counts in Geldern.

Sonntag, 31. Mai 2015, 14.00 Uhr
Öffentliche Lesung beim Familienfest des Tierparks Bochum.

Acht aktuelle Chart-Hits

Top 100 Hit Collection 72 Top 100 Hit Collection 72
10,00 €

Top 100 Hit Collection 72

– Noten für Klavier und Keyboard –

Mit der Top 100 Hit Collection gibt es immer die besten Noten der heißesten Chartstürmer! In dieser Ausgabe dabei: Blank Page von Taylor Swift, das gefühlvolle Duett Love Me Harder von Ariana Grande und The Weeknd, die Power-Pop-Nummer Cool Kids von Echosmith und weitere Top-Titel. Die leichten bis mittelschweren Arrangements sind auf Klavier oder Keyboard abgestimmt. Das herausnehmbare Leadsheet hält die Hauptstimme für Gesang, Melodieinstrument oder Gitarre bereit und ist so flexibel einsetzbar.

(08.04.2015)

7. April 2015

Dennis Marks 1948-2015

We are deeply saddened by the death of Dennis Marks, music and arts broadcaster, documentary filmmaker and writer. As head of music for BBC Television and later artistic director of English National Opera, Marks was a great supporter of contemporary music and a friend to many in the Schott family. He directed television versions of Michael Tippett’s last opera New Year and Mark-Anthony Turnage’s first, Greek, and was responsible for commissions including Turnage’s The Silver Tassie and Gavin Bryars’ Doctor Ox’s Experiment. Most recently he was working on a biography of Michael Tippett, a composer he held in high esteem and whom he knew personally. Our thoughts are with his family.

Photo: Dennis Marks with wife Sally Groves and Hans Werner Henze.

Werk der Woche – Fazıl Say: Chamber Symphony

Mit neuer Komposition im Gepäck: Das Orpheus Chamber Orchestra bestreitet die Uraufführung der Chamber Symphony von Fazıl Say am 11. April 2015 in der New Yorker Carnegie Hall. Anschließend geht das Ensemble, das grundsätzlich ohne Dirigent auftritt, mit dem Komponisten auf Tour. Als Auftraggeber wünschte sich das Kammerorchester eine Komposition über nationale Identität – eine Thematik, die Say schon lange beschäftigt. „Werk der Woche – Fazıl Say: Chamber Symphony“ weiterlesen

6. April 2015

Einladung zur Pressekonferenz

Die Popakademie Baden-Württemberg und Schott Music laden Sie herzlich zur Vorstellung des bald erscheinenden Buchs „Pop macht Schule – Neue Wege zur Vermittlung von Popmusik“ ein. Die Veröffentlichung beleuchtet u.a. die erste erfolgreiche Dekade des Projekts „School of Popakademie“.
Außerdem geben die Popakademie und Schott Music eine weitreichende Publishing-Kooperation bekannt. In diesem Rahmen stellt Mathias „Maze“ Leber die Publikation „Modern Pop Piano“ vor, eine von der Popakademie empfohlene innovative Methode für Pianisten und Klavierpädagogen.

Auf dem Podium: 

  • Prof. Udo Dahmen (Popakademie)
  • Dr. Peter Hanser-Strecker (Schott Music)
  • Matthias „Maze“ Leber (Popakademie)
  • Nico Schellhammer (Schott Music)
  • Axel Schwarz (Popakademie)

Bitte um Anmeldung zur Teilnahme per E-Mail an
Konstantinos.Zafiriadis@schott-music.com
oder
Andreas.Margara@popakademie.de

 

Einladung zur Pressekonferenz als PDF-Dokument

 

Über Pop macht Schule
Vor zehn Jahren startete das Projekt „Pop macht Schule“ in die erste Runde mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler in der Metropolregion Rhein-Neckar an das Thema Popmusik heranzuführen. In eintägigen Workshops formieren Schüler Bands, schreiben Texte und entwickeln eigene Songs unter Anleitung von Studierenden der Popakademie. Hauptsponsor ist die BASF SE.

Über Popakademie Baden-Württemberg
Die Popakademie Baden-Württemberg ist eine staatliche Hochschuleinrichtung für Populäre Musik und Musikwirtschaft mit Sitz in Mannheim. Sie wurde 2003 vom Land Baden-Württemberg gegründet. Das Studienangebot umfasst drei Bachelor- und zwei Master-Studiengänge. Neben ihrer Funktion als Hochschuleinrichtung ist die Popakademie Baden-Württemberg auch Kompetenzzentrum für die Musikbranche, in der Projekte im regionalen, nationalen und internationalen Zusammenhang realisiert werden.

Über Schott Music
Schott Music ist einer der weltweit führenden Musikverlage mit Niederlassungen in zehn Ländern und Hauptsitz in Mainz. Das seit 1770 im Familienbesitz befindliche Unternehmen, zu dem auch Europas größtes Logistikzentrum für Musikalien gehört, bietet Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Musik. Das Angebot von Schott Music prägt mit Spiel- und Unterrichtsliteratur, Urtextausgaben, Konzert- und Opernliteratur, Studienpartituren, Gesamtausgaben, Musikbüchern, Fachzeitschriften, Tonträgern sowie E-Books und Apps alle Bereiche des Musiklebens.

EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ

17. April 2015
11:00-12:00 Uhr

Ort: Internationale Musikmesse Frankfurt

Workshop Raum
Musikbiz Lounge & Congress
(Zugang über Halle 5.1)

 

In Zusammenarbeit mit der Popakademie Baden-Württemberg

(06.04.2015)

 

Andere Ästhetik

Lichtstudie III Lichtstudie III
13,00 €

Widmann: Lichtstudie III

– Für Klavier –

Inspiriert von den Raum- und Licht-Installationen von James Turrell ist Widmann auf der Suche nach einer anderen Ästhetik. Entstanden ist ein extremes Stück, das in beklemmende Räume führt und zugleich ein neues, kristallines Hören ermöglicht.

(06.04.2015)