Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

A Padmore Cycle

A Padmore Cycle

Eleven pieces for tenor and orchestra

Texts by Alois Hotschnig and Hans Aschenwald


  • Besetzung: Tenor und Orchester
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial
  • Sprache: deutsch

 
Beschreibung
Schon bei der Komposition der Version für Tenor und Klavier dachte ich an eine Fassung für Tenor und Orchester, bei der der Klang des Klaviers (die „Reflexionen“) explodiert … als würden die Gedanken und Gefühle in einem menschlichen Gehirn auf eine sehr große Leinwand projiziert und dadurch alle Details und das Ausmaß der Empfindungen fühlbar.

Diese neue Fassung ähnelt durchaus der früheren. Dennoch erscheint sie mir nun als ein völlig neues Stück. Tatsächlich dachte ich viel intensiver über die Substanz und den Text nach und entdeckte, dass die Textzeile „Hunger nach einer Heimat, die keine mehr ist“ das gedankliche Zentrum des ganzen Zyklus ist. Thomas Larcher
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
Inhaltstext: I Ich schreibe heute durch
II Almauftrieb
III Hart am Herz
IV Familie Numero drei
V Hunger nach Heimat, die keine mehr ist
VI Los los
VII Ferdl
VIII Und beim Weggehen schmilzt aus den Augen der Schnee
IX Lange zögern die Steine
X Dein Wort mein Blindenhund
XI Der Körper des Vogels am Weg
Kompositionsjahr: 2014
Orchesterbesetzung: 3(2.picc, 3.bfl).3(2.triangle, 3.ca).3(3.bcl & cbcl).3(c.cbsn)-4.3.3(2.sus cum, 3.tri).1(tam-tam)-timp.4perc(glsp, vib (with bow), xyl, marimba, tub bells, crotales, sus cym, Chinese cym, 4 tri, 3 tuned gongs, cowbell, s.d., lg b.d., roto-toms, Indian drum, sandblocks, wind machine, guiro, flexatone, 2 milk pans with cake fork, oil barrel-acc.hp.pno(prepared)-str(14.12.10.8.6 (Db 4-6 5 stings))
Spieldauer: 25'0"
Uraufführung : 1. November 2014 London, Barbican (UK) · Mark Padmore, tenor · Dirigent: Edward Gardner · BBC Symphony Orchestra
Verlag: Schott Music Ltd., London
Aufführungen
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
2019-03-01 | Innsbruck (Österreich), Congress,Saal Tirol — 20:00
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
2019-02-28 | Innsbruck (Österreich), Congress,Saal Tirol — 20:00
Dirigent: Maris Jansons
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
2017-05-20 | Hamburg (Deutschland), Elbphilharmonie — 20:00
Dirigent: Maris Jansons
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
2017-05-19 | München (Deutschland), Philharmonie im Gasteig — 20:00
Dirigent: Maris Jansons
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
2017-05-18 | München (Deutschland), Philharmonie im Gasteig — 20:00 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Bruckner Orchester Linz
2016-11-23 | Wien (Österreich), Musikverein — 19:30
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Bruckner Orchester Linz
2016-11-15 | Linz (Österreich), Brucknerhaus — 19:30 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Edward Gardner
Orchester: Bergen Filharmoniske Orkester
2016-10-06 | Bergen (Norwegen) — 19:30 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Edward Gardner
Orchester: BBC Symphony Orchestra
2014-11-01 | London (United Kingdom), Barbican — 19:30 | Uraufführung
Schon bei der Komposition der Version für Tenor und Klavier dachte ich an eine Fassung für Tenor und Orchester, bei der der Klang des Klaviers (die „Reflexionen“) explodiert … als würden die Gedanken und Gefühle in einem menschlichen Gehirn auf eine sehr große Leinwand projiziert und dadurch alle Details und das Ausmaß der Empfindungen fühlbar.

Diese neue Fassung ähnelt durchaus der früheren. Dennoch erscheint sie mir nun als ein völlig neues Stück. Tatsächlich dachte ich viel intensiver über die Substanz und den Text nach und entdeckte, dass die Textzeile „Hunger nach einer Heimat, die keine mehr ist“ das gedankliche Zentrum des ganzen Zyklus ist. Thomas Larcher
Bindung: Rückendrahtheftung
Inhaltstext: I Ich schreibe heute durch
II Almauftrieb
III Hart am Herz
IV Familie Numero drei
V Hunger nach Heimat, die keine mehr ist
VI Los los
VII Ferdl
VIII Und beim Weggehen schmilzt aus den Augen der Schnee
IX Lange zögern die Steine
X Dein Wort mein Blindenhund
XI Der Körper des Vogels am Weg
Kompositionsjahr: 2014
Orchesterbesetzung: 3(2.picc, 3.bfl).3(2.triangle, 3.ca).3(3.bcl & cbcl).3(c.cbsn)-4.3.3(2.sus cum, 3.tri).1(tam-tam)-timp.4perc(glsp, vib (with bow), xyl, marimba, tub bells, crotales, sus cym, Chinese cym, 4 tri, 3 tuned gongs, cowbell, s.d., lg b.d., roto-toms, Indian drum, sandblocks, wind machine, guiro, flexatone, 2 milk pans with cake fork, oil barrel-acc.hp.pno(prepared)-str(14.12.10.8.6 (Db 4-6 5 stings))
Spieldauer: 25'0"
Uraufführung : 1. November 2014 London, Barbican (UK) · Mark Padmore, tenor · Dirigent: Edward Gardner · BBC Symphony Orchestra
Verlag: Schott Music Ltd., London
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
2019-03-01 | Innsbruck (Österreich), Congress,Saal Tirol — 20:00
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Tiroler Symphonieorchester Innsbruck
2019-02-28 | Innsbruck (Österreich), Congress,Saal Tirol — 20:00
Dirigent: Maris Jansons
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
2017-05-20 | Hamburg (Deutschland), Elbphilharmonie — 20:00
Dirigent: Maris Jansons
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
2017-05-19 | München (Deutschland), Philharmonie im Gasteig — 20:00
Dirigent: Maris Jansons
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
2017-05-18 | München (Deutschland), Philharmonie im Gasteig — 20:00 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Bruckner Orchester Linz
2016-11-23 | Wien (Österreich), Musikverein — 19:30
Dirigent: Dennis Russell Davies
Orchester: Bruckner Orchester Linz
2016-11-15 | Linz (Österreich), Brucknerhaus — 19:30 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Edward Gardner
Orchester: Bergen Filharmoniske Orkester
2016-10-06 | Bergen (Norwegen) — 19:30 | nationale Erstaufführung
Dirigent: Edward Gardner
Orchester: BBC Symphony Orchestra
2014-11-01 | London (United Kingdom), Barbican — 19:30 | Uraufführung