Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Accanto / Consolation I / Kontrakadenz

Accanto / Consolation I / Kontrakadenz


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2010
  • Bestell-Nr.: WER 67382
18,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.1 kg

- +
 
Beschreibung
WERGO gratuliert Helmut Lachenmann zu seinem 75. Geburtstag mit einer CD-Neuauflage: Die ehemalige LP mit den Werken „Accanto", „Consolation I“ und „Kontrakadenz“ des Komponisten von 1985 liegt als Wiederveröffentlichung vor. Bei diesem Tondokument handelt es sich um eine historische Aufnahme, ist es doch eine der ersten Einspielungen von Lachenmanns Werken überhaupt.
„Es gilt Abschied zu nehmen von einer Klangvorstellung, die nur die Showseite des Klanges sich gestattet, die den Klang abschneidet von all dem vorgeblich Hässlichen“, schreibt Dirigent Clytus Gottwald im dazugehörigen Booklet über Lachenmanns Klangrealistik. In der Tat steht diese CD für einen schonungslosen Umgang mit musikalischen (Hör)Traditionen: Accanto mit dem Klarinettisten Eduard Brunner und dem Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks verfremdet und parodiert Mozarts Klarinettenkonzert. Wenig Trost spendet Lachenmanns Consolation I, in welcher er zwar Bezug nimmt auf Ernst Toller, aber dessen Text in Zischlaute und Vokale fragmentiert, gesungen von der Schola Cantorum. Ein „Gefälle akustischer Situationen“ ist schließlich seine Kontrakadenz mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart.
Die Wiederveröffentlichung wurde ermöglicht durch die Initiative von Breitkopf & Härtel.


Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken / Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR / Schola Cantorum Stuttgart / Hans Zender, Michael Gielen, Clytus Gottwald: conductors / Eduard Brunner: clarinet / Michael Ranta, Arno Arndt, Siegfried Fink, Hermann Gschwendtner: percussion
Details
EAN: 4010228673821
Inhaltstext:
Accanto Musik für einen Klarinettisten mit Orchester (1975/76)
Consolation I für 12 Stimmen und 4 Schlagzeuger (1967)
Kontrakadenz für großes Orchester (1970/71)
 
Spieldauer: 54'59"
Verlag: Wergo
downloads
WERGO gratuliert Helmut Lachenmann zu seinem 75. Geburtstag mit einer CD-Neuauflage: Die ehemalige LP mit den Werken „Accanto", „Consolation I“ und „Kontrakadenz“ des Komponisten von 1985 liegt als Wiederveröffentlichung vor. Bei diesem Tondokument handelt es sich um eine historische Aufnahme, ist es doch eine der ersten Einspielungen von Lachenmanns Werken überhaupt.
„Es gilt Abschied zu nehmen von einer Klangvorstellung, die nur die Showseite des Klanges sich gestattet, die den Klang abschneidet von all dem vorgeblich Hässlichen“, schreibt Dirigent Clytus Gottwald im dazugehörigen Booklet über Lachenmanns Klangrealistik. In der Tat steht diese CD für einen schonungslosen Umgang mit musikalischen (Hör)Traditionen: Accanto mit dem Klarinettisten Eduard Brunner und dem Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunks verfremdet und parodiert Mozarts Klarinettenkonzert. Wenig Trost spendet Lachenmanns Consolation I, in welcher er zwar Bezug nimmt auf Ernst Toller, aber dessen Text in Zischlaute und Vokale fragmentiert, gesungen von der Schola Cantorum. Ein „Gefälle akustischer Situationen“ ist schließlich seine Kontrakadenz mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart.
Die Wiederveröffentlichung wurde ermöglicht durch die Initiative von Breitkopf & Härtel.


Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken / Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR / Schola Cantorum Stuttgart / Hans Zender, Michael Gielen, Clytus Gottwald: conductors / Eduard Brunner: clarinet / Michael Ranta, Arno Arndt, Siegfried Fink, Hermann Gschwendtner: percussion
EAN: 4010228673821
Inhaltstext:
Accanto Musik für einen Klarinettisten mit Orchester (1975/76)
Consolation I für 12 Stimmen und 4 Schlagzeuger (1967)
Kontrakadenz für großes Orchester (1970/71)
 
Spieldauer: 54'59"
Verlag: Wergo