Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Agnus Dei

Agnus Dei

aus "Polnisches Requiem"

Fassung für 8 Violoncelli (2007)


  • Besetzung: 8 Violoncelli
  • Ausgabe: Partitur und Stimmen
24,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.19 kg

- +
 
Beschreibung
Das Agnus Dei schrieb Krzysztof Penderecki 1981, nachdem ihn die Nachricht vom Tod seines Freundes Stefan Kardinal Wyszyński, einem Symbolträger für den geistlichen Widerstand gegen das kommunistische Regime Polens, erreicht hatte. Später nahm er es als Bestandteil in sein Polnisches Requiem auf. Mit der Bearbeitung für acht Violoncelli brachte Penderecki seine Trauer über den Tod von Mstislav Rostropovitch zum Ausdruck.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-15128-3
Kompositionsjahr: 2007
Reihe: Cello-Bibliothek
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 28
Spieldauer: 8'0"
Uraufführung : 3. Oktober 2007 Kronberg, Johanniskirche (D) Cello Festival 2007 · Cello-Ensemble · Dirigent: Frans Helmerson
Verlag: Schott Music
Aufführungen
2018-11-17 | Warzawa (Polen), Teatr Stanisławowski, Łazienki Królewskie — 12:00
2018-06-30 | St Monans (United Kingdom), The Bowhouse — 20:00
2015-11-11 | Louisville, KY (Vereinigte Staaten von Amerika), Comstock Hall
2013-11-23 | Berlin (Deutschland), Deutsche Oper, Tischlerei
Dirigent: Ivan Monighetti
2013-11-22 | Warszawa (Polen), Filharmonia Narodowa
2008-11-21 | Warszawa (Polen), Philharmonic Hall — 19.30 h - A 75th Birthday Celebration | nationale Erstaufführung
Dirigent: Frans Helmerson
2007-10-03 | Kronberg (Deutschland), Johanniskirche — 14.00 Uhr - Gedenkgottesdienst für Mstislav Rostropovitch | Uraufführung
Audio Stream
Das Agnus Dei schrieb Krzysztof Penderecki 1981, nachdem ihn die Nachricht vom Tod seines Freundes Stefan Kardinal Wyszyński, einem Symbolträger für den geistlichen Widerstand gegen das kommunistische Regime Polens, erreicht hatte. Später nahm er es als Bestandteil in sein Polnisches Requiem auf. Mit der Bearbeitung für acht Violoncelli brachte Penderecki seine Trauer über den Tod von Mstislav Rostropovitch zum Ausdruck.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-15128-3
Kompositionsjahr: 2007
Reihe: Cello-Bibliothek
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 28
Spieldauer: 8'0"
Uraufführung : 3. Oktober 2007 Kronberg, Johanniskirche (D) Cello Festival 2007 · Cello-Ensemble · Dirigent: Frans Helmerson
Verlag: Schott Music
2018-11-17 | Warzawa (Polen), Teatr Stanisławowski, Łazienki Królewskie — 12:00
2018-06-30 | St Monans (United Kingdom), The Bowhouse — 20:00
2015-11-11 | Louisville, KY (Vereinigte Staaten von Amerika), Comstock Hall
2013-11-23 | Berlin (Deutschland), Deutsche Oper, Tischlerei
Dirigent: Ivan Monighetti
2013-11-22 | Warszawa (Polen), Filharmonia Narodowa
2008-11-21 | Warszawa (Polen), Philharmonic Hall — 19.30 h - A 75th Birthday Celebration | nationale Erstaufführung
Dirigent: Frans Helmerson
2007-10-03 | Kronberg (Deutschland), Johanniskirche — 14.00 Uhr - Gedenkgottesdienst für Mstislav Rostropovitch | Uraufführung