Schott Music

Skip to Main Content »

Aladino e la lampada magica (Aladin und die Wunderlampe)

Aladino e la lampada magica (Aladin und die Wunderlampe)

Versione originale

Deutsche Übersetzung von Ralph Mundlechner

Trascrizione tedesca di Ralph Mundlechner


  • Ausgabe: Aufführungsmaterial
  • Sprache: italienisch - deutsch
 
Beschreibung
In seiner dritten Kinderoper führt Nino Rota die jungen Zuschauer (ab 6 Jahren) in die geheimnisvolle Welt von 1001 Nacht und in die spannende Geschichte von Aladin und der Wunderlampe. 
Was Aladin will, weiß er ganz genau: mit seinen Freunden auf der Straße spielen, möglichst wenig arbeiten, trotzdem reich werden, sich immer satt essen können und später einmal das schönste Mädchen in ganz Arabien heiraten. Seine Chancen dafür stehen aber schlecht, denn sein verstorbener Vater war nur ein armer Schneider. Besorgt fragt sich Aladins Mutter, was aus dem Nichtsnutz einmal werden soll … Zum Guten verhilft Aladin ein böser Zauberer, der sich das Vertrauen des Jungen dadurch erschleicht, dass er sich als dessen Onkel ausgibt und ihm einen magischen Ring schenkt. Doch des Zauberers Freundschaft ist pure Berechnung: Aladin ist für ihn nur ein Werkzeug, mit dessen Hilfe er an eine Wunderlampe gelangen will, die in einer Höhle unter großen Schätzen verborgen liegt. Ihr Besitz verleiht mehr Macht als die von allen Königen der Welt. Als Aladin den bösen Zauberer durchschaut, gerät er in Lebensgefahr. Doch die Geister des Ringes und der Wunderlampe werden ihn bewahren und ihm auch dabei helfen, die schöne Prinzessin Badr-al-Budùr zu erobern. 

Aufführungen setzen ein professionelles Ensemble voraus, wobei sich für einen bühnenerfahrenen Kinderchor dankbare Aufgaben ergeben.
Details
Kompositionsjahr: 1963-1965
Orchesterbesetzung: Picc. · 2 · 2 · Engl. Hr. · 2 · Bassklar. · 2 · Kfg. - 4 · 3 · 3 · 1 - P. S. (Xyl. · Trgl. · Röhrengl. · kl. Beck. · hg. Beck. · Beckenpaar · Tamt. · kl. Tr. · gr. Tr.) (4 Spieler) - Hfe. · 2 Cel. - Str. - Auf der Bühne: kl. Tr.
Personenbesetzung: Aladino (Aladin) · Tenor - Il mago maghrebino (der Zauberer aus Maghreb) · Bass - La principessa Badr-al-Budùr (die Prinzessin Badr-al-Budùr) · Sopran - La madre di Aladino (die Mutter Aladins) · Mezzosopran oder Alt - Il Re (der König) · Bass-Bariton - Il gran ministro (der Großwesir) · Bass - L’orafo (der Goldschmied) · Bass - Il primo compagno di Aladino (erster Kamerad von Aladin) · Tenor - Il secondo compagno di Aladino (zweiter Kamerad von Aladin) · Tenor - Il terzo compagno di Aladino (dritter Kamerad von Aladin) · Tenor - Un’ancella di Badr-al-Budùr (eine Magd von Badr-al-Budùr) · Sopran - Il genio della lampada (der Geist der Lampe) · Bass - Il genio dell’anello (der Geist des Ringes) · Bariton - I mercanti (Kaufleute), I banditori del Re (die Herolde des Königs), I compagni di Aladino (Kameraden von Aladin), Le ancelle di Badr-al-Budùr (die Mägde von Badr-al-Budùr), La corte del Re (der Hofstaat des Königs), Il popolo (das Volk), I monelli (die Lausbuben) · Coro di bambini (Kinderchor)
Spieldauer: 125'0"
Untertitel: Versione originale
Uraufführung : 14. Januar 1968 Napoli, Teatro San Carlo (I) · Dirigent: Carlo Franci · Inszenierung: Attilio Colonnello · Kostüme: Attilio Colonnello · Bühnenbild: Attilio Colonnello
Verlag: Schott Music
In seiner dritten Kinderoper führt Nino Rota die jungen Zuschauer (ab 6 Jahren) in die geheimnisvolle Welt von 1001 Nacht und in die spannende Geschichte von Aladin und der Wunderlampe. 
Was Aladin will, weiß er ganz genau: mit seinen Freunden auf der Straße spielen, möglichst wenig arbeiten, trotzdem reich werden, sich immer satt essen können und später einmal das schönste Mädchen in ganz Arabien heiraten. Seine Chancen dafür stehen aber schlecht, denn sein verstorbener Vater war nur ein armer Schneider. Besorgt fragt sich Aladins Mutter, was aus dem Nichtsnutz einmal werden soll … Zum Guten verhilft Aladin ein böser Zauberer, der sich das Vertrauen des Jungen dadurch erschleicht, dass er sich als dessen Onkel ausgibt und ihm einen magischen Ring schenkt. Doch des Zauberers Freundschaft ist pure Berechnung: Aladin ist für ihn nur ein Werkzeug, mit dessen Hilfe er an eine Wunderlampe gelangen will, die in einer Höhle unter großen Schätzen verborgen liegt. Ihr Besitz verleiht mehr Macht als die von allen Königen der Welt. Als Aladin den bösen Zauberer durchschaut, gerät er in Lebensgefahr. Doch die Geister des Ringes und der Wunderlampe werden ihn bewahren und ihm auch dabei helfen, die schöne Prinzessin Badr-al-Budùr zu erobern. 

Aufführungen setzen ein professionelles Ensemble voraus, wobei sich für einen bühnenerfahrenen Kinderchor dankbare Aufgaben ergeben.
Kompositionsjahr: 1963-1965
Orchesterbesetzung: Picc. · 2 · 2 · Engl. Hr. · 2 · Bassklar. · 2 · Kfg. - 4 · 3 · 3 · 1 - P. S. (Xyl. · Trgl. · Röhrengl. · kl. Beck. · hg. Beck. · Beckenpaar · Tamt. · kl. Tr. · gr. Tr.) (4 Spieler) - Hfe. · 2 Cel. - Str. - Auf der Bühne: kl. Tr.
Personenbesetzung: Aladino (Aladin) · Tenor - Il mago maghrebino (der Zauberer aus Maghreb) · Bass - La principessa Badr-al-Budùr (die Prinzessin Badr-al-Budùr) · Sopran - La madre di Aladino (die Mutter Aladins) · Mezzosopran oder Alt - Il Re (der König) · Bass-Bariton - Il gran ministro (der Großwesir) · Bass - L’orafo (der Goldschmied) · Bass - Il primo compagno di Aladino (erster Kamerad von Aladin) · Tenor - Il secondo compagno di Aladino (zweiter Kamerad von Aladin) · Tenor - Il terzo compagno di Aladino (dritter Kamerad von Aladin) · Tenor - Un’ancella di Badr-al-Budùr (eine Magd von Badr-al-Budùr) · Sopran - Il genio della lampada (der Geist der Lampe) · Bass - Il genio dell’anello (der Geist des Ringes) · Bariton - I mercanti (Kaufleute), I banditori del Re (die Herolde des Königs), I compagni di Aladino (Kameraden von Aladin), Le ancelle di Badr-al-Budùr (die Mägde von Badr-al-Budùr), La corte del Re (der Hofstaat des Königs), Il popolo (das Volk), I monelli (die Lausbuben) · Coro di bambini (Kinderchor)
Spieldauer: 125'0"
Untertitel: Versione originale
Uraufführung : 14. Januar 1968 Napoli, Teatro San Carlo (I) · Dirigent: Carlo Franci · Inszenierung: Attilio Colonnello · Kostüme: Attilio Colonnello · Bühnenbild: Attilio Colonnello
Verlag: Schott Music
Dirigent: Laurent Touche
Orchester: Orchestre Symphonique Saint-Etienne Loire
2016-10-19 | Saint-Etienne (Frankreich), Grand Théâtre Massenet — 20:00
Dirigent: Laurent Touche
Orchester: Orchestre Symphonique Saint-Etienne Loire
2016-10-16 | Saint-Etienne (Frankreich), Grand Théâtre Massenet — 15:00
2011-10-15 | Wien (Österreich), Staatsoper
Dirigent: Giovanni Pelliccia
2011-07-23 | Monopoli (Italien), Conservatorio di Musica
Dirigent: Giovanni Pelliccia
2011-07-22 | Monopoli (Italien), Conservatorio di Musica
Dirigent: Giovanni Pelliccia
2011-07-21 | Monopoli (Italien), Conservatorio di Musica
Dirigent: Luis Machado
Orchester: Orquestra Artave
2009-10-06 | Vila Nova de Famalicão (Portugal), Casa das Artes — 10.30 h, for pupils only
Dirigent: Luis Machado
Orchester: Orquestra Artave
2009-10-04 | Vila Nova de Famalicão (Portugal), Casa das Artes — 18.00 h
Dirigent: Luis Machado
Orchester: Orquestra Artave
2009-10-03 | Vila Nova de Famalicão (Portugal), Casa das Artes — 21.15 h
Dirigent: Luis Machado
Orchester: Orquestra Artave
2009-10-02 | Vila Nova de Famalicão (Portugal), Casa das Artes — 14.30 h, for pupils only
Dirigent: Luis Machado
Orchester: Orquestra Artave
2009-10-01 | Vila Nova de Famalicão (Portugal), Casa das Artes — 14.30 h, for pupils only
Dirigent: Masahiro Joya
Orchester: Kanagawa Philharmonic Orchestra
2005-08-07 | Tokyo (Japan), Nissay Theatre
Dirigent: Masahiro Joya
Orchester: Kanagawa Philharmonic Orchestra
2005-08-06 | Tokyo (Japan), Nissay Theatre
Dirigent: Masahiro Joya
Orchester: Kanagawa Philharmonic Orchestra
2005-08-05 | Tokyo (Japan), Nissay Theatre — 14.00 h
Dirigent: Carlo Franci
1968-01-14 | Napoli (Italien), Teatro San Carlo
Sonstige Ausgaben

Newsletter

Ort

Adresse: Schott Music GmbH & Co. KG Weihergarten 5 55116 Mainz

Mail to: info@schott-music.com

Telefon: +49 6131 246-0