Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Arie dissolute / Sonetto LXXXIII del Michelangelo / Reißwerck / 'Feuerzauber' auch Augenmusik / Cercar / Opus breve / Kryptogramm für neun Musiker / Epiphyt

Arie dissolute / Sonetto LXXXIII del Michelangelo / Reißwerck / 'Feuerzauber' auch Augenmusik / Cercar / Opus breve / Kryptogramm für neun Musiker / Epiphyt


Barbara Maurer: viola / Ensemble Köln / Robert HP Platz: conductor/ Kristi Becker: piano / Bernd Kortenkamp: guitar / Frances-Marie Uitti: cello / Mark Tezak: trombone / IGNM Ensemble Basel / Jürg Henneberger: conductor / Pierre-Yves Artaud: flute


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 1994
  • Bestell-Nr.: WER 65242
16,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung
Die Werkliste von Klaus K. Hübler ist kurz. Die im Jahre 1989 krankheitsbedingt abrupt unterbrochene kompositorische Arbeit umfasst gerade 24 Partituren. Doch ist diese Ausbeute nur augenscheinlich klein. Sie zeigt einen Komponisten, der frühzeitig seine eigene Sprache fand und weiterdachte, dessen kompositorische Entwicklung bisweilen so rasch und zielstrebig voranging, dass ein Vergleich der früheren mit den späteren Partituren manchmal kaum auf denselben Autor zu schließen lassen scheint.
Die erste Phase ist geprägt einerseits durch zunehmend leise, langsam sich entwickelnde Klangflächen, kontrapunktiert mit ruhig kreisenden, ostinatoartigen Motiven. Andererseits zieht sich ein an Alban Berg gemahnendes, auffahrendes Espressivo durch die Partitur dieser Jahre; ein Espressivo, das mehr und mehr vom "einfachen" Gestus zum instrumentaltechnisch präzise definierten Strukturtyp wird.
Dieses instrumentaltechnisch aufgefangene Espressivo scheint mir auch der Dreh- und Angelpunkt beim Wechsel zu den Werken der zweiten Phase zu sein.
Die technisch exakte Definition dessen, was der Spieler tun soll, verändert sich unter der Betrachtung dessen, was der Spieler eigentlich tut: Die Spielweise der Instrumente wird zum ästhetischen und analytischen Ausgangspunkt von Hüblers Komponieren. Solcherart entstehen in der zweiten Phase Kompositionen, die in einer gänzlich neuen Weise "für das Instrument" geschrieben sind, auch wenn die Schwierigkeiten der Ausführung - schließlich fällt alles Ungewohnte schwer - manchem Spieler bei der ersten Begegnung mit der Partitur das Gegenteil suggerieren. (Robert HP Platz)
Details
EAN: 4010228652420
Inhaltstext: Arie dissolute
Sonetto LXXXIII del Michelangelo
Reißwerck
'FEUERZAUBER' AUCH AUGENMUSIK
CERCAR
Opus breve
Kryptogramm für neun Musiker
Epiphyt
Spieldauer: 65'50"
Verlag: Wergo
Die Werkliste von Klaus K. Hübler ist kurz. Die im Jahre 1989 krankheitsbedingt abrupt unterbrochene kompositorische Arbeit umfasst gerade 24 Partituren. Doch ist diese Ausbeute nur augenscheinlich klein. Sie zeigt einen Komponisten, der frühzeitig seine eigene Sprache fand und weiterdachte, dessen kompositorische Entwicklung bisweilen so rasch und zielstrebig voranging, dass ein Vergleich der früheren mit den späteren Partituren manchmal kaum auf denselben Autor zu schließen lassen scheint.
Die erste Phase ist geprägt einerseits durch zunehmend leise, langsam sich entwickelnde Klangflächen, kontrapunktiert mit ruhig kreisenden, ostinatoartigen Motiven. Andererseits zieht sich ein an Alban Berg gemahnendes, auffahrendes Espressivo durch die Partitur dieser Jahre; ein Espressivo, das mehr und mehr vom "einfachen" Gestus zum instrumentaltechnisch präzise definierten Strukturtyp wird.
Dieses instrumentaltechnisch aufgefangene Espressivo scheint mir auch der Dreh- und Angelpunkt beim Wechsel zu den Werken der zweiten Phase zu sein.
Die technisch exakte Definition dessen, was der Spieler tun soll, verändert sich unter der Betrachtung dessen, was der Spieler eigentlich tut: Die Spielweise der Instrumente wird zum ästhetischen und analytischen Ausgangspunkt von Hüblers Komponieren. Solcherart entstehen in der zweiten Phase Kompositionen, die in einer gänzlich neuen Weise "für das Instrument" geschrieben sind, auch wenn die Schwierigkeiten der Ausführung - schließlich fällt alles Ungewohnte schwer - manchem Spieler bei der ersten Begegnung mit der Partitur das Gegenteil suggerieren. (Robert HP Platz)
EAN: 4010228652420
Inhaltstext: Arie dissolute
Sonetto LXXXIII del Michelangelo
Reißwerck
'FEUERZAUBER' AUCH AUGENMUSIK
CERCAR
Opus breve
Kryptogramm für neun Musiker
Epiphyt
Spieldauer: 65'50"
Verlag: Wergo