Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Akiko  Yamane

Geboren: 1. Oktober 1982
Herkunftsland: Japan

Akiko Yamane wurde in Osaka geboren. Sie studierte Komposition bei Hinoharu Matsumoto von 2001 bis 2007 an der Kyoto City University of Arts, wo sie ihren Masterabschluss absovierte. Auslandssemester absolvierte sie von 2005 bis 2006 an der Hochschule der Künste Bremen bei Younghi Pagh-Paan. Außerdem studierte sie bei Hiroshi Sawada, Shuichi Maeda, Noriko Nakamura und Motoharu Kawashima.

Yamane beschreibt ihren musikalischen Ansatz als "gegenständliche Musikkreation durch das Konzept des 'visuellen Klanges'". Auch wenn das Phänomen des Klanges tatsächlich unsichtbar sei, erhalte es eine Figürlichkeit, wenn es als Kunstinstallation erfahren werde. Es sei deswegen erstrebenswert, das Publikum mit den Konturen von Klängen, ihren Formen, Farben, Texturen und Räumlichkeiten innerlich wahrnehmbar zu machen.

Für das Werk Transcend erhielt Yamane 2005 den Togashi Prize der 22. JSCM Awards, 2006 für das OrchesterwerkDots Collection No. 01 den 1. Preis und den Masuzawa-Preis des 75. Japanischen Musikwettbewerbs und für Dots Collection No. 04 den 20. Akutagawa Award für Musikkomposition im Jahr 2010. Weitere wichtige Werke sind Dots Collection No. 05, das sie 2010 für das NHK Symphony Orchestra schrieb, Harakiri Maiden von 2012 sowie Illuminated Baby für Klavier für die Hamamatsu International Piano Competition 2015, das ihr erstes bei Schott veröffentlichte Werk ist.

Yamanes Werke wurden in Auftrag gegeben und gespielt von Orchestern und InterpretInnen wie dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, der Izumi Sinfonietta Osaka, Art Resirant, Ensemble Muromacht, Nighihara Kakushin, teionduo, Kazuaki Kikumoto, Contemporary Duo, Junichi Matsumoto, Morgaua Quartet, Hogaku Quartet, Royaumont Voix Nouvelles und Music from Japan New York. Sie arbeitet auch regelmäßig mit KünstlerInnen der Bildenen Kunst zusammen.

An der Kyoto City University of Arts war Yamane als Lehrbeauftragte tätig und kuratierte dort die Konzertreihe mit Zeitgenössischer Musik eX. (ex dot) von 2007 bis 2013. Yamane lebt heute in Tokio und ist Mitglied der Japan Federation of Composers und der Association Franco-Japonais de la Musique Contemporaine.

Gallery

pro Seite
  1. Illuminated Baby

    Illuminated Baby

    for piano
    Komponist : Yamane, Akiko
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : SJ 1199
    18,00 €  *
  2. Arcade

    Arcade

    for orchestra
    Komponist : Yamane, Akiko
    Besetzung : Orchester
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
  3. Dots Collection No. 4

    Dots Collection No. 4

    for chamber orchestra
    Komponist : Yamane, Akiko
    Besetzung : Kammerorchester
    Ausgabe : Aufführungsmaterial

pro Seite
Profil

Akiko Yamane wurde in Osaka geboren. Sie studierte Komposition bei Hinoharu Matsumoto von 2001 bis 2007 an der Kyoto City University of Arts, wo sie ihren Masterabschluss absovierte. Auslandssemester absolvierte sie von 2005 bis 2006 an der Hochschule der Künste Bremen bei Younghi Pagh-Paan. Außerdem studierte sie bei Hiroshi Sawada, Shuichi Maeda, Noriko Nakamura und Motoharu Kawashima.

Yamane beschreibt ihren musikalischen Ansatz als "gegenständliche Musikkreation durch das Konzept des 'visuellen Klanges'". Auch wenn das Phänomen des Klanges tatsächlich unsichtbar sei, erhalte es eine Figürlichkeit, wenn es als Kunstinstallation erfahren werde. Es sei deswegen erstrebenswert, das Publikum mit den Konturen von Klängen, ihren Formen, Farben, Texturen und Räumlichkeiten innerlich wahrnehmbar zu machen.

Für das Werk Transcend erhielt Yamane 2005 den Togashi Prize der 22. JSCM Awards, 2006 für das OrchesterwerkDots Collection No. 01 den 1. Preis und den Masuzawa-Preis des 75. Japanischen Musikwettbewerbs und für Dots Collection No. 04 den 20. Akutagawa Award für Musikkomposition im Jahr 2010. Weitere wichtige Werke sind Dots Collection No. 05, das sie 2010 für das NHK Symphony Orchestra schrieb, Harakiri Maiden von 2012 sowie Illuminated Baby für Klavier für die Hamamatsu International Piano Competition 2015, das ihr erstes bei Schott veröffentlichte Werk ist.

Yamanes Werke wurden in Auftrag gegeben und gespielt von Orchestern und InterpretInnen wie dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra, der Izumi Sinfonietta Osaka, Art Resirant, Ensemble Muromacht, Nighihara Kakushin, teionduo, Kazuaki Kikumoto, Contemporary Duo, Junichi Matsumoto, Morgaua Quartet, Hogaku Quartet, Royaumont Voix Nouvelles und Music from Japan New York. Sie arbeitet auch regelmäßig mit KünstlerInnen der Bildenen Kunst zusammen.

An der Kyoto City University of Arts war Yamane als Lehrbeauftragte tätig und kuratierte dort die Konzertreihe mit Zeitgenössischer Musik eX. (ex dot) von 2007 bis 2013. Yamane lebt heute in Tokio und ist Mitglied der Japan Federation of Composers und der Association Franco-Japonais de la Musique Contemporaine.

Werke
Galerie

Gallery

Produkte

pro Seite
  1. Illuminated Baby

    Illuminated Baby

    for piano
    Komponist : Yamane, Akiko
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : SJ 1199
    18,00 €  *
  2. Arcade

    Arcade

    for orchestra
    Komponist : Yamane, Akiko
    Besetzung : Orchester
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
  3. Dots Collection No. 4

    Dots Collection No. 4

    for chamber orchestra
    Komponist : Yamane, Akiko
    Besetzung : Kammerorchester
    Ausgabe : Aufführungsmaterial

pro Seite
News