Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Hugh  Davies

Geboren: 23. April 1943
Gestorben: 1. Januar 2005
Herkunftsland: United Kingdom
Bereits als Jugendlicher war Hugh Davies (*1943 in Exmouth, UK, †2005 in London) von Karlheinz Stockhausens Musik begeistert. 1961 bis 1964 studierte er Musikgeschichte und Komposition an der University of Oxford und begann anschließend am Studio für elektroakustische Musik des WDR in Köln zu arbeiten, wo er zum einzigen Notator von Stockhausens Kompositionen dieser Periode avancierte. Ab 1967 entwickelte er seine eigenen Instrumente für improvisierte Musik, die er zwischen die Deckel eines Enzyklopädiebandes packte, weshalb diese Musik den Namen SHOZYGerhielt. Parallel zu seinen weltweiten Auftritten und diversen Platten war er aktives Mitglied der britischen Artist Placement Group. Seit den 1990er-Jahren galt er als einer der wichtigsten Musikwissenschaftler des 20. Jahrhunderts.

pro Seite

pro Seite
Profil
Bereits als Jugendlicher war Hugh Davies (*1943 in Exmouth, UK, †2005 in London) von Karlheinz Stockhausens Musik begeistert. 1961 bis 1964 studierte er Musikgeschichte und Komposition an der University of Oxford und begann anschließend am Studio für elektroakustische Musik des WDR in Köln zu arbeiten, wo er zum einzigen Notator von Stockhausens Kompositionen dieser Periode avancierte. Ab 1967 entwickelte er seine eigenen Instrumente für improvisierte Musik, die er zwischen die Deckel eines Enzyklopädiebandes packte, weshalb diese Musik den Namen SHOZYGerhielt. Parallel zu seinen weltweiten Auftritten und diversen Platten war er aktives Mitglied der britischen Artist Placement Group. Seit den 1990er-Jahren galt er als einer der wichtigsten Musikwissenschaftler des 20. Jahrhunderts.
Produkte

pro Seite

pro Seite
News