Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Huw  Watkins

Geboren: 13. Juli 1976
Herkunftsland: United Kingdom
Upcoming :
2018-12-13 | Birmingham (United Kingdom), Recital Hall, Royal Birmingham Conservatoire — 18.00
2019-01-22 | Manchester (United Kingdom), Stoller Hall, Chetham\'s School of Music — 19:30
Watkins musikalischer Diskurs — voller Überraschungen, aber dennoch stets nachvollziehbar — begann mit einem pochenden Viertelnoten-Puls der Violen, überlagert von sich windenden Phrasen, die sich gegenseitig ins Wort fallen. Von diesem Ausgangspunkt hat Watkins ein schnelles, aufregendes und harmonisch eindrucksvolles Werk geschaffen, das viele Call-and-Response-Muster sowie rapide Steigerungen aufweist, die oft plötzlich abgeschnitten werden, um nachdenkliche Momente an die Oberfläche treten zu lassen. Geoff Brown über Symphony, The Times 

Huw Watkins wurde 1976 in Wales geboren. An der School of Music von Chetham studierte er Klavier bei Peter Lawson. Kompositionsunterricht nahm er in Cambridge sowie am Royal College of Music bei Robin Holloway, Alexander Goehr und Julian Anderson. Dort erhielt er 2001 das „Constant and Kit Lambert“-Stipendium und war später selbst als Dozent tätig. Zurzeit ist Watkins Professor für Komposition an der Royal Academy of Music. 

Zu seinem Orchesterschaffen zählen sein viel gepriesenes Violin Concerto (2010) für Alina Abragimova, das vom BBC Symphony Orchestra unter Edward Gardner uraufgeführt wurde, sowie Aufträge des London Symphony Orchestra, wie das London Concerto (2005) und das Flute Concerto (2013) für Adam Walker, dessen Uraufführung Daniel Harding dirigierte. Aus seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem BBC National Orchestra of Wales gingen unter anderem das 2002 mit Watkins als Pianisten uraufgeführte Piano Concerto sowie das Double Concerto (2004-2005) hervor, dessen Uraufführung mit Philip Dukes (Viola) und Josephine Knight (Cello) unter der Leitung von Jac van Steen stattfand. Als Composer-in-Association (2015-2019) schrieb Watkins unter anderem das Cello Concerto (2006) für seinen Bruder, den Cellisten Paul Watkins, der das Stück bei den BBC Proms 2016 mit Thomas Søndergård am Pult aus der Taufe hob. Im Jahr 2017 komponierte er Symphony für das Hallé Orchestra und Sir Mark Elder. 

Watkins schrieb auch eine Reihe kammermusikalischer Stücke, die zentrale Bedeutung für ihn als Pianisten haben. Seine Partita (2006) komponierte er für Alina Ibragimova und das Stück Fantasy (2006) für den Bratschisten Lawrence Power. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit dem Nash Ensemble erhielt er den Auftrag für ein Horn Trio (2008). Sein String Quartet (2013) für das Caducci Quartet war eine Auftragskomposition der Manchester Chamber Concerts Society. Für seinen Bruder Paul entstand Blue Shadows Fall (2012-2013), ein Auftragswerk der Chamber Music Society Lincoln Center, die zusammen mit der Wigmore Hall auch das im April 2018 uraufgeführte Werk Piano Quintet in Auftrag gab. WatkinsFour Fables (2018) für Klarinette und Klaviertrio wurden beim Three Choirs Festival aufgeführt und vom Gould Trio und dem Klarinettisten Robert Plane anschließend auf Großbritannien-Tournee genommen. 

Zu Watkins‘ Vokalwerken zählt In my craft or sullen art (2007) für Tenor und Streichquartett, das Mark Padmore und das Petersen Quartett 2006 in der Wigmore Hall erstmals spielten; außerdem Five Larkin Songs für Sopran und Klavier, welches mit dem British Composer Award ausgezeichnet wurde. Remember (2014) für Sopran und Streichorchester, schrieb Watkins für Ruby Hughes, und die Four Sonnets (2014) für Tenor und Klavier, wurden auf dem Cheltenham Festival 2014 mit Mark Padmore und dem Komponisten selbst uraufgeführt.

Für das Music Theatre Wales komponierte Watkins zwei Kammermusikopern, zu denen der britische Dichter David Harsent die Libretti verfasste: Crime Fiction (2008) und In the Locked Room (2011-2012). Letztere entstand in Kooperation mit der Scottish Opera und war 2015 als neue Produktion an der Staatsoper Hamburg zu sehen, sowie im Juli 2018 am Royal College of Music. In Großbritannien zählt Huw Watkins zu den herausragenden jungen Pianisten. Unter anderem hat er Werke von Oliver Knussen und Mark-Anthony Turnage uraufgeführt und CDs bei Chandos, Signum und Nimbus, sowie Alexander Goehrs Klavierzyklus Symmetry Disorders Reach bei WERGO eingespielt. Seine eigene Kammermusik-CD In my craft or sullen art bei NMC wurde von der Kritik hoch gelobt. 2016 erhielt Watkins eine Nominierung für den Elise L. Stoeger Prize der Chamber Music Society of Lincoln Center.
1976
Geboren in Pontypool, Wales
1992-94
Klavier- und Kompositionsstudium an der Chetham's School of Music
1994-97
Kompositionsstudium bei Alexander Goehr und Robin Holloway an der Cambridge University
1997-98
Studium der Komposition bei Julian Anderson am Royal College of Music, London
1999
Premiere of "Sonata for Cello and Eight Instruments" (Nash Ensemble)
2001
Constant and Kit Lambert Junior Stipendium am Royal College of Music, London
2002
Uraufführung des Piano Concerto (BBC National Orchestra of Wales)
2003
Professur für Komposition am Royal College of Music, London
2005
Generalvertrag mit Schott

Uraufführung des London Concerto für Violine, Fagott, Harfe und Orchester (London Symphony Orchestra)

Uraufführung des Double Concerto für Viola, Cello und Orchester (BBC Proms)

Uraufführung von Rondo für Kammerorchester (Birmingham Contemporary Music Group)

Jerwood Associate Composer beim Music Theatre Wales
2006
Uraufführung der Partita für Violine solo (Alina Ibragimova)
2007
Uraufführung von In my craft or sullen art (Mark Padmore and the Petersen Quartet)
2009
Uraufführung der Kammeroper Crime Fiction (Music Theatre Wales)
2010
Composer-in-Residence beim Kammermusikfestival "Spannungen" in Heimbach
2011
Uraufführung des Violin Concerto (Alina Abragimova, BBC Symphony Orchestra)
2012
Uraufführung der Kammeroper In the Locked Room (Music Theatre Wales)
2012-14
Composer in the House beim Orchestra of the Swan
2013
"Huw Watkins Day" in der Wigmore Hall in London

Composer-in-Residence beim The International Music Seminar Prussia Cove in Cornwall, UK
2014
Uraufführung des Flute Concerto (Adam Walker, London Symphony Orchestra)
2015-2018
Composer-in-Association beim BBC National Orchestra of Wales
2017
Uraufführung der Symphony (Hallé Orchestra)
2018-12-13 | Birmingham (United Kingdom), Recital Hall, Royal Birmingham Conservatoire — 18.00
2019-01-22 | Manchester (United Kingdom), Stoller Hall, Chetham\'s School of Music — 19:30
2019-02-22 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Alice Tully Hall, Lincoln Center — 19:30 | nationale Erstaufführung
2019-04-27 | Whitstable, Kent (United Kingdom), Whitstable Methodist Church — 19:30
Dirigent: Russell Keable
Orchester: Kensington Symphony Orchestra
2019-05-13 | London (United Kingdom), Cadogan Hall — 19:30
2019-07-14 | East Suffolk (United Kingdom), St Mary\'s Church, Cratfield — 15:00

Gallery

pro Seite
  1. Coruscation and Reflection

    Coruscation and Reflection

    for violin and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Violine und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12850 Q6281
    9,99 €  *
  2. Sonata

    Sonata

    for cello and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Violoncello und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12854 Q6284
    18,99 €  *
  3. 2 Chorales

    2 Chorales

    for clarinet and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Klarinette und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12931 Q6360
    10,99 €  *
  4. Four Spencer Pieces

    Four Spencer Pieces

    for piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12970 Q6437
    12,99 €  *
  5. Partita

    Partita

    for solo violin
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Violine
    Bestell-Nr.: ED 12973 Q6450
    8,99 €  *
  6. Pièce d'orgue

    Pièce d'orgue

    for organ
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Orgel
    Bestell-Nr.: ED 12972 Q6452
    5,99 €  *
  7. Dream

    Dream

    for clarinet, violin and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Klarinette, Violine und Klavier
    Ausgabe: Partitur und Stimmen
    Bestell-Nr.: ED 13052 Q6550
    12,99 €  *
  8. Fantasy

    Fantasy

    for viola and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Viola und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 13055 Q6554
    10,99 €  *
  9. In my craft or sullen art

    In my craft or sullen art

    Goodison Quartet No. 4
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Tenor und Streichquartett
    Ausgabe: Partitur und Stimmen
    Sprache: englisch
    Bestell-Nr.: ED 13085 Q6583
    50,99 €  *
  10. Fanfares

    Fanfares

    for soprano saxophone and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Sopran-Saxophon und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 13078 Q6594
    12,99 €  *

pro Seite
Profil
Watkins musikalischer Diskurs — voller Überraschungen, aber dennoch stets nachvollziehbar — begann mit einem pochenden Viertelnoten-Puls der Violen, überlagert von sich windenden Phrasen, die sich gegenseitig ins Wort fallen. Von diesem Ausgangspunkt hat Watkins ein schnelles, aufregendes und harmonisch eindrucksvolles Werk geschaffen, das viele Call-and-Response-Muster sowie rapide Steigerungen aufweist, die oft plötzlich abgeschnitten werden, um nachdenkliche Momente an die Oberfläche treten zu lassen. Geoff Brown über Symphony, The Times 

Huw Watkins wurde 1976 in Wales geboren. An der School of Music von Chetham studierte er Klavier bei Peter Lawson. Kompositionsunterricht nahm er in Cambridge sowie am Royal College of Music bei Robin Holloway, Alexander Goehr und Julian Anderson. Dort erhielt er 2001 das „Constant and Kit Lambert“-Stipendium und war später selbst als Dozent tätig. Zurzeit ist Watkins Professor für Komposition an der Royal Academy of Music. 

Zu seinem Orchesterschaffen zählen sein viel gepriesenes Violin Concerto (2010) für Alina Abragimova, das vom BBC Symphony Orchestra unter Edward Gardner uraufgeführt wurde, sowie Aufträge des London Symphony Orchestra, wie das London Concerto (2005) und das Flute Concerto (2013) für Adam Walker, dessen Uraufführung Daniel Harding dirigierte. Aus seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem BBC National Orchestra of Wales gingen unter anderem das 2002 mit Watkins als Pianisten uraufgeführte Piano Concerto sowie das Double Concerto (2004-2005) hervor, dessen Uraufführung mit Philip Dukes (Viola) und Josephine Knight (Cello) unter der Leitung von Jac van Steen stattfand. Als Composer-in-Association (2015-2019) schrieb Watkins unter anderem das Cello Concerto (2006) für seinen Bruder, den Cellisten Paul Watkins, der das Stück bei den BBC Proms 2016 mit Thomas Søndergård am Pult aus der Taufe hob. Im Jahr 2017 komponierte er Symphony für das Hallé Orchestra und Sir Mark Elder. 

Watkins schrieb auch eine Reihe kammermusikalischer Stücke, die zentrale Bedeutung für ihn als Pianisten haben. Seine Partita (2006) komponierte er für Alina Ibragimova und das Stück Fantasy (2006) für den Bratschisten Lawrence Power. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit dem Nash Ensemble erhielt er den Auftrag für ein Horn Trio (2008). Sein String Quartet (2013) für das Caducci Quartet war eine Auftragskomposition der Manchester Chamber Concerts Society. Für seinen Bruder Paul entstand Blue Shadows Fall (2012-2013), ein Auftragswerk der Chamber Music Society Lincoln Center, die zusammen mit der Wigmore Hall auch das im April 2018 uraufgeführte Werk Piano Quintet in Auftrag gab. WatkinsFour Fables (2018) für Klarinette und Klaviertrio wurden beim Three Choirs Festival aufgeführt und vom Gould Trio und dem Klarinettisten Robert Plane anschließend auf Großbritannien-Tournee genommen. 

Zu Watkins‘ Vokalwerken zählt In my craft or sullen art (2007) für Tenor und Streichquartett, das Mark Padmore und das Petersen Quartett 2006 in der Wigmore Hall erstmals spielten; außerdem Five Larkin Songs für Sopran und Klavier, welches mit dem British Composer Award ausgezeichnet wurde. Remember (2014) für Sopran und Streichorchester, schrieb Watkins für Ruby Hughes, und die Four Sonnets (2014) für Tenor und Klavier, wurden auf dem Cheltenham Festival 2014 mit Mark Padmore und dem Komponisten selbst uraufgeführt.

Für das Music Theatre Wales komponierte Watkins zwei Kammermusikopern, zu denen der britische Dichter David Harsent die Libretti verfasste: Crime Fiction (2008) und In the Locked Room (2011-2012). Letztere entstand in Kooperation mit der Scottish Opera und war 2015 als neue Produktion an der Staatsoper Hamburg zu sehen, sowie im Juli 2018 am Royal College of Music. In Großbritannien zählt Huw Watkins zu den herausragenden jungen Pianisten. Unter anderem hat er Werke von Oliver Knussen und Mark-Anthony Turnage uraufgeführt und CDs bei Chandos, Signum und Nimbus, sowie Alexander Goehrs Klavierzyklus Symmetry Disorders Reach bei WERGO eingespielt. Seine eigene Kammermusik-CD In my craft or sullen art bei NMC wurde von der Kritik hoch gelobt. 2016 erhielt Watkins eine Nominierung für den Elise L. Stoeger Prize der Chamber Music Society of Lincoln Center.
Werke
Chronologie
1976
Geboren in Pontypool, Wales
1992-94
Klavier- und Kompositionsstudium an der Chetham's School of Music
1994-97
Kompositionsstudium bei Alexander Goehr und Robin Holloway an der Cambridge University
1997-98
Studium der Komposition bei Julian Anderson am Royal College of Music, London
1999
Premiere of "Sonata for Cello and Eight Instruments" (Nash Ensemble)
2001
Constant and Kit Lambert Junior Stipendium am Royal College of Music, London
2002
Uraufführung des Piano Concerto (BBC National Orchestra of Wales)
2003
Professur für Komposition am Royal College of Music, London
2005
Generalvertrag mit Schott

Uraufführung des London Concerto für Violine, Fagott, Harfe und Orchester (London Symphony Orchestra)

Uraufführung des Double Concerto für Viola, Cello und Orchester (BBC Proms)

Uraufführung von Rondo für Kammerorchester (Birmingham Contemporary Music Group)

Jerwood Associate Composer beim Music Theatre Wales
2006
Uraufführung der Partita für Violine solo (Alina Ibragimova)
2007
Uraufführung von In my craft or sullen art (Mark Padmore and the Petersen Quartet)
2009
Uraufführung der Kammeroper Crime Fiction (Music Theatre Wales)
2010
Composer-in-Residence beim Kammermusikfestival "Spannungen" in Heimbach
2011
Uraufführung des Violin Concerto (Alina Abragimova, BBC Symphony Orchestra)
2012
Uraufführung der Kammeroper In the Locked Room (Music Theatre Wales)
2012-14
Composer in the House beim Orchestra of the Swan
2013
"Huw Watkins Day" in der Wigmore Hall in London

Composer-in-Residence beim The International Music Seminar Prussia Cove in Cornwall, UK
2014
Uraufführung des Flute Concerto (Adam Walker, London Symphony Orchestra)
2015-2018
Composer-in-Association beim BBC National Orchestra of Wales
2017
Uraufführung der Symphony (Hallé Orchestra)
Aufführungen
2018-12-13 | Birmingham (United Kingdom), Recital Hall, Royal Birmingham Conservatoire — 18.00
2019-01-22 | Manchester (United Kingdom), Stoller Hall, Chetham\'s School of Music — 19:30
2019-02-22 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Alice Tully Hall, Lincoln Center — 19:30 | nationale Erstaufführung
2019-04-27 | Whitstable, Kent (United Kingdom), Whitstable Methodist Church — 19:30
Dirigent: Russell Keable
Orchester: Kensington Symphony Orchestra
2019-05-13 | London (United Kingdom), Cadogan Hall — 19:30
2019-07-14 | East Suffolk (United Kingdom), St Mary\'s Church, Cratfield — 15:00
Galerie

Gallery

Produkte

pro Seite
  1. Coruscation and Reflection

    Coruscation and Reflection

    for violin and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Violine und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12850 Q6281
    9,99 €  *
  2. Sonata

    Sonata

    for cello and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Violoncello und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12854 Q6284
    18,99 €  *
  3. 2 Chorales

    2 Chorales

    for clarinet and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Klarinette und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12931 Q6360
    10,99 €  *
  4. Four Spencer Pieces

    Four Spencer Pieces

    for piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Klavier
    Bestell-Nr.: ED 12970 Q6437
    12,99 €  *
  5. Partita

    Partita

    for solo violin
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Violine
    Bestell-Nr.: ED 12973 Q6450
    8,99 €  *
  6. Pièce d'orgue

    Pièce d'orgue

    for organ
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Orgel
    Bestell-Nr.: ED 12972 Q6452
    5,99 €  *
  7. Dream

    Dream

    for clarinet, violin and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Klarinette, Violine und Klavier
    Ausgabe: Partitur und Stimmen
    Bestell-Nr.: ED 13052 Q6550
    12,99 €  *
  8. Fantasy

    Fantasy

    for viola and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Viola und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 13055 Q6554
    10,99 €  *
  9. In my craft or sullen art

    In my craft or sullen art

    Goodison Quartet No. 4
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Tenor und Streichquartett
    Ausgabe: Partitur und Stimmen
    Sprache: englisch
    Bestell-Nr.: ED 13085 Q6583
    50,99 €  *
  10. Fanfares

    Fanfares

    for soprano saxophone and piano
    Download Ausgabe
    Komponist: Watkins, Huw
    Besetzung: Sopran-Saxophon und Klavier
    Bestell-Nr.: ED 13078 Q6594
    12,99 €  *

pro Seite
News