Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ingomar  Grünauer

Geboren: 11. August 1938
Herkunftsland: Österreich

Vom zeitgenössischen Musiktheater ist zu fordern, dass es gleichermaßen die Phantasie, die Genuss-Sensibilität und die Rationalität des Besuchers herausfordert. (Ingomar Grünauer)

Ingomar Grünauer wurde am 11. August 1938 in Melk (Österreich) geboren. Seine Ausbildung führte ihn von 1950-1961 an die Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, wo er Dirigieren bei Hans Swarowsky sowie Klavier und Komposition studierte. Zwischen 1957 und 1961 nahm er an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil. In den Folgejahren war Ingomar Grünauer als Kapellmeister, Repetitor und Komponist für Schauspielmusik am Heidelberger Theater engagiert. 1968 verließ er das Theater, um bis 1982 an verschiedenen Grund- und Hauptschulen zu unterrichten. In dieser Zeit entstanden weitere Schauspielmusiken und erste Kompositionen für das Musiktheater. Im Sommer 1974 lud ihn die Universität von Salvador/Bahia (Brasilien) ein, um als Gastdozent im Fach „Szenische Musik“ zu unterrichten. 1982 berief ihn die Fachhochschule Frankfurt am Main als Professor für Ästhetik und Kommunikation an den Fachbereich Sozialarbeit; seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte lagen bis zur Emeritierung im Jahr 2001 in der Theaterarbeit.
 
Im Zentrum von Grünauers Schaffen steht das Musiktheater. Im Jahr 2006 wurde die Oper Cantor - Die Vermessung des Unendlichen als Auftragswerk des Opernhauses Halle uraufgeführt. Das Werk fokussiert das tragische Leben des Mathematikers Georg Cantor, der von 1872 bis 1913 als Professor der Universität Halle wirkte. Der Komponist selbst bezeichnet die einaktige Oper als Künstlerdrama, in dem Cantors „Schwanken zwischen höchster Euphorie in seinen Visionen von der Freiheit des Denkens und seine Abstürze in tiefste Depression“ als existentielle Krise erscheint.

Grünauers Opern Trilogie der Sommerfrische (1998) nach Carlo Goldoni sowie Winterreise  (1994/1996) entstanden aus der fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem Librettisten Francesco Micieli heraus. Die Winterreise, ein Auftragswerk des Stadttheaters Luzern, feierte bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern 1994 seine Premiere. Die Handlung nimmt Walter Benjamin zum Ausgangspunkt, der die letzte Nacht vor seinem Selbstmord an der französisch-spanischen Grenze auf der Flucht vor den Nationalsozialisten verbringt. Den Kern des musikalischen Materials bildet ein von dem Lied „Wegweiser“ aus Franz Schuberts Winterreise-Zyklus abgeleitetes Motiv. Auch im Libretto werden thematische Bezüge (Kälte, Fremde, Einsamkeit) zu Schuberts Liedkomposition hergestellt.

Wie in der Oper Cantor wirkte Grünauer bereits in seinen Opernwerken König für einen Tag nach Calderón und Hugo von Hoffmansthal (1990) und Amleth und Fengo (1982, Auftrag des Kultusministeriums von Baden-Württemberg) gleichzeitig als Librettist und Komponist. Aus zwei Kompositionsaufträgen des Basler Theaters gingen die Kammeropern Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli (1982) und Die Mutter nach dem gleichnamigen Roman von Maxim Gorki (1988) hervor.

Im Auftrag des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden komponierte Grünauer das Ballett Peer Gynt (1978) nach Henrik Ibsen und Edvard Grieg. Zu Grünauers konzertanten Werken zählen die Palermo Musik für Akkordeon und Orchester (2001) sowie die Sinfonietta auf Texte von Franz Kafka für Mezzosopran, Tenor, Soloklarinette und Orchester (1986).

Ingomar Grünauer wurde für seine Arbeit mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, darunter 1960 der Erste Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, 1966 der Kulturwochenpreis der Stadt Innsbruck und 1969 der Förderungspreis des Landes Niederösterreich. 1982 erhielt Grünauer den Kulturpreis der Stadt Wiesbaden, wo er zur gleichen Zeit auch als Composer in Residence wirkte.

Gallery

pro Seite
  1. Besichtigung, Versteigerung und Beseitigung von fünf Künstlern

    Besichtigung, Versteigerung und Beseitigung von fünf Künstlern

    für Sopran, stummen Schauspieler und Instrumente
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  2. Winterreise

    Winterreise

    Oper in elf Szenen
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  3. Amleth und Fengo

    Amleth und Fengo

    Oper in zwei Akten nach der "Historia Danica" des "Saxo Grammaticus"
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  4. Die Mutter

    Die Mutter

    Musikalisches Kammerspiel nach dem gleichnamigen Roman von Maxim Gorki
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  5. Die Rache einer russischen Waise

    Die Rache einer russischen Waise

    Kammeroperette in 17 empfindsamen Bildern nach dem gleichnamigen Schauspiel von Henri Rousseau
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  6. Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli

    Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli

    Musiktheater für sechs Sänger, Streichquintett und Schlagzeug
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  7. König für einen Tag

    König für einen Tag

    Oper in drei Bildern
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  8. Trilogie der Sommerfrische

    Trilogie der Sommerfrische

    Oper in drei Akten nach Carlo Goldoni
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  9. Cantor - Die Vermessung des Unendlichen

    Cantor - Die Vermessung des Unendlichen

    Oper in einem Aufzug
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  10. Winterreise

    Winterreise

    (reduzierte Fassung)
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch

pro Seite
Profil

Vom zeitgenössischen Musiktheater ist zu fordern, dass es gleichermaßen die Phantasie, die Genuss-Sensibilität und die Rationalität des Besuchers herausfordert. (Ingomar Grünauer)

Ingomar Grünauer wurde am 11. August 1938 in Melk (Österreich) geboren. Seine Ausbildung führte ihn von 1950-1961 an die Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, wo er Dirigieren bei Hans Swarowsky sowie Klavier und Komposition studierte. Zwischen 1957 und 1961 nahm er an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil. In den Folgejahren war Ingomar Grünauer als Kapellmeister, Repetitor und Komponist für Schauspielmusik am Heidelberger Theater engagiert. 1968 verließ er das Theater, um bis 1982 an verschiedenen Grund- und Hauptschulen zu unterrichten. In dieser Zeit entstanden weitere Schauspielmusiken und erste Kompositionen für das Musiktheater. Im Sommer 1974 lud ihn die Universität von Salvador/Bahia (Brasilien) ein, um als Gastdozent im Fach „Szenische Musik“ zu unterrichten. 1982 berief ihn die Fachhochschule Frankfurt am Main als Professor für Ästhetik und Kommunikation an den Fachbereich Sozialarbeit; seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte lagen bis zur Emeritierung im Jahr 2001 in der Theaterarbeit.
 
Im Zentrum von Grünauers Schaffen steht das Musiktheater. Im Jahr 2006 wurde die Oper Cantor - Die Vermessung des Unendlichen als Auftragswerk des Opernhauses Halle uraufgeführt. Das Werk fokussiert das tragische Leben des Mathematikers Georg Cantor, der von 1872 bis 1913 als Professor der Universität Halle wirkte. Der Komponist selbst bezeichnet die einaktige Oper als Künstlerdrama, in dem Cantors „Schwanken zwischen höchster Euphorie in seinen Visionen von der Freiheit des Denkens und seine Abstürze in tiefste Depression“ als existentielle Krise erscheint.

Grünauers Opern Trilogie der Sommerfrische (1998) nach Carlo Goldoni sowie Winterreise  (1994/1996) entstanden aus der fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem Librettisten Francesco Micieli heraus. Die Winterreise, ein Auftragswerk des Stadttheaters Luzern, feierte bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern 1994 seine Premiere. Die Handlung nimmt Walter Benjamin zum Ausgangspunkt, der die letzte Nacht vor seinem Selbstmord an der französisch-spanischen Grenze auf der Flucht vor den Nationalsozialisten verbringt. Den Kern des musikalischen Materials bildet ein von dem Lied „Wegweiser“ aus Franz Schuberts Winterreise-Zyklus abgeleitetes Motiv. Auch im Libretto werden thematische Bezüge (Kälte, Fremde, Einsamkeit) zu Schuberts Liedkomposition hergestellt.

Wie in der Oper Cantor wirkte Grünauer bereits in seinen Opernwerken König für einen Tag nach Calderón und Hugo von Hoffmansthal (1990) und Amleth und Fengo (1982, Auftrag des Kultusministeriums von Baden-Württemberg) gleichzeitig als Librettist und Komponist. Aus zwei Kompositionsaufträgen des Basler Theaters gingen die Kammeropern Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli (1982) und Die Mutter nach dem gleichnamigen Roman von Maxim Gorki (1988) hervor.

Im Auftrag des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden komponierte Grünauer das Ballett Peer Gynt (1978) nach Henrik Ibsen und Edvard Grieg. Zu Grünauers konzertanten Werken zählen die Palermo Musik für Akkordeon und Orchester (2001) sowie die Sinfonietta auf Texte von Franz Kafka für Mezzosopran, Tenor, Soloklarinette und Orchester (1986).

Ingomar Grünauer wurde für seine Arbeit mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, darunter 1960 der Erste Preis beim Internationalen Kompositionswettbewerb der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, 1966 der Kulturwochenpreis der Stadt Innsbruck und 1969 der Förderungspreis des Landes Niederösterreich. 1982 erhielt Grünauer den Kulturpreis der Stadt Wiesbaden, wo er zur gleichen Zeit auch als Composer in Residence wirkte.

Werke
Galerie

Gallery

Produkte

pro Seite
  1. Besichtigung, Versteigerung und Beseitigung von fünf Künstlern

    Besichtigung, Versteigerung und Beseitigung von fünf Künstlern

    für Sopran, stummen Schauspieler und Instrumente
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  2. Winterreise

    Winterreise

    Oper in elf Szenen
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  3. Amleth und Fengo

    Amleth und Fengo

    Oper in zwei Akten nach der "Historia Danica" des "Saxo Grammaticus"
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  4. Die Mutter

    Die Mutter

    Musikalisches Kammerspiel nach dem gleichnamigen Roman von Maxim Gorki
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  5. Die Rache einer russischen Waise

    Die Rache einer russischen Waise

    Kammeroperette in 17 empfindsamen Bildern nach dem gleichnamigen Schauspiel von Henri Rousseau
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  6. Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli

    Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli

    Musiktheater für sechs Sänger, Streichquintett und Schlagzeug
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  7. König für einen Tag

    König für einen Tag

    Oper in drei Bildern
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  8. Trilogie der Sommerfrische

    Trilogie der Sommerfrische

    Oper in drei Akten nach Carlo Goldoni
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  9. Cantor - Die Vermessung des Unendlichen

    Cantor - Die Vermessung des Unendlichen

    Oper in einem Aufzug
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Librettist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch
  10. Winterreise

    Winterreise

    (reduzierte Fassung)
    Komponist : Grünauer, Ingomar
    Ausgabe : Aufführungsmaterial
    Sprache : deutsch

pro Seite
News