Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Jacques  Offenbach

Geboren: 20. Juni 1819
Gestorben: 5. Oktober 1880
Upcoming :
Dirigent: Stefan Lano
2019-12-26 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 18:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2019-12-30 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 17:00

Jacques Offenbach wurde am 20. Juni 1819 als Kind einer jüdischen Musikerfamilie in Köln geboren. Luigi Cherubini ermöglichte dem vierzehnjährigen Cello-Wunderkind das Studium am Pariser Conservatoire, – ein außerordentliches Privileg nicht nur wegen des jugendlichen Alters, sondern vor allem wegen der deutschen Abstammung Offenbachs. Als Kammermusikpartner von Flotow, Rubinstein, Mendelssohn und Liszt machte er sich einen Namen in den Pariser Salons. Er komponierte Werke für sein Instrument – darunter eines der großen Cellokonzerte des 19. Jahrhunderts – doch seine wahre Leidenschaft galt der Bühne. Eine Zeit lang spielte er im Orchester der Opéra-Comique, in der er profunde Kenntnisse des zeitgenössischen französischen Repertoires erwarb. Offenbach teilte das Schicksal vieler begabter junger Komponisten, die auf den Pariser Bühnen nicht gespielt wurden. Daraus zog er mit der Gründung eines eigenen Theaters, der „Bouffes parisiens“, die Konsequenz. Als dessen Intendant und Hauskomponist revolutionierte er in den Jahrzehnten nach 1855 das europäische Unterhaltungstheater.

Zunächst brachte er kürzere Einakter heraus, darunter Les Deux Aveugles, Ba-Ta-Clan, und Croquefer, 1858 dann das erste abendfüllende Werk, Orphée aux Enfers, das zum Triumph wurde. 1860 erhielt er die französische Staatsbürgerschaft und debütierte an der Pariser Opéra mit seinem Ballett Le Papillon. 1861 ernannte man ihn zum Ritter der Ehrenlegion. Ab 1862 teilte Offenbach seine Zeit zwischen Paris, Etretat in der Normandie, Bad Ems und Wien – neben Paris bald das wichtigste Zentrum seiner Karriere. Für Wien schrieb er 1864 seine große romantische Oper Die Rheinnixen, auf die er später in den Contes d’Hoffmann zurückgreifen sollte. Eine sechsjährige, von größten Erfolgen gekrönte Periode schloss sich an. In Kooperation mit seinen kongenialen Librettisten Henri Meilhac und Ludovic Halévy entstanden La Belle Hélène, Barbe-Bleue, La Vie parisienne, La Grande-Duchesse de Gérolstein, La Périchole und Les Brigands. Mit diesen, später als "Offenbachiaden“ bezeichneten Werken schuf er das Genre eines politisch-satirisch grundierten Unterhaltungstheaters, mit denen er die Bühnen der Welt eroberte.

Mit dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 begann Offenbachs Stern zu sinken. In Frankreich galt er wegen seiner deutschen Herkunft als suspekt, in Deutschland wegen des als französisch-dekadent diffamierten Charakters seiner Werke. Trotz der Anfeindungen blieb sein Schaffensdrang ungebrochen. 1872 brachte er an der Opéra-Comique und danach in Wien eines seiner wichtigsten Werke zur Aufführung: die auf einem Schauspiel von Musset basierende romantische Oper Fantasio. 1873 übernahm er die Direktion des Théâtre de la Gaîté und wandte sich einem neuartigen Genre zu: der "Féerie“. Hierfür überarbeitete er seinen "Glücksbringer“ Orphée aux Enfers, begann aber zugleich eine neue Zusammenarbeit mit dem Theaterautor Victorien Sardou (Le Roi Carotte, La Haine, Don Quichotte).

Angesichts wachsender Schulden entschloss er sich 1876 zu einer Konzerttournee durch Amerika, die sehr erfolgreich verlief. Bei der Rückkehr nahm er die Arbeit an einem Projekt wieder auf, das ihn bereits seit einiger Zeit beschäftigt hatte: Les Contes d’Hoffmann. 1879 erlebte er noch einmal einen außerordentlichen Erfolg mit La Fille du tambour-major. Am 5. Oktober 1880 starb er, der Schöpfer von über 600 Werken, darunter mehr als 130 für die Bühne. Die Uraufführung seines 'opus summum‘, Les Contes d’Hoffmann, erlebte er nicht mehr.

 

Dirigent: Stefan Lano
2019-12-26 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 18:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2019-12-30 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 17:00
Dirigent: Joseph Olefirowicz
Orchester: Orkiestra Symfoniczna Filharmonii Narodowej
2019-12-31 | Warszawa (Polen), Filharmonii Narodowej, Sala koncertowa — 20:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-01-05 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 17:00
Dirigent: Stefan Lano
2020-01-05 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 16:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-01-10 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 19:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-01-13 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 19:00
Dirigent: Stefan Lano
2020-01-31 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 19:30
Dirigent: Stefan Lano
2020-02-22 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 19:30
Dirigent: Frédéric Chaslin, 16/17-17/18; John Fiore, 19/20
2020-04-07 | Dresden (Deutschland), Semperoper
Dirigent: Frédéric Chaslin, 16/17-17/18; John Fiore, 19/20
2020-04-10 | Dresden (Deutschland), Semperoper
Dirigent: Stefan Lano
2020-04-13 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 16:00
Dirigent: Frédéric Chaslin, 16/17-17/18; John Fiore, 19/20
2020-04-17 | Dresden (Deutschland), Semperoper
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-06-03 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 19:00

pro Seite
  1. Cancan

    Cancan

    aus: Orpheus in der Unterwelt
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Herausgeber : Heumann, Hans-Günter
    Bearbeiter : Heumann, Hans-Günter
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : ED 20764 Q7579
    2,99 €  *
  2. Barcarole

    Barcarole

    aus: Hoffmann's Erzählungen
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Herausgeber : Heumann, Hans-Günter
    Bearbeiter : Heumann, Hans-Günter
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : ED 20764 Q7580
    2,99 €  *
  3. Couplet der Nicklausse

    Couplet der Nicklausse

    Les Contes d'Hoffmann
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Bearbeiter : Birtel, Wolfgang
    Besetzung : Alt (Mezzo-Sopran) und Klavier
    Sprache : französisch
    Bestell-Nr. : ED 20897 Q18108
    2,99 €  *
  4. Couplets des Frantz

    Couplets des Frantz

    Les Conted d'Hoffmann
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Besetzung : Tenor und Klavier
    Bestell-Nr. : ED 21141 Q20375
    2,99 €  *
  5. Barcarole

    Barcarole

    aus "Hoffmanns Erzählungen"
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Besetzung : Flöte und Klavier
    Bestell-Nr. : ED 21169 Q20885
    1,99 €  *
  6. Barcarole

    Barcarole

    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Bearbeiter : Gerlitz, Carsten
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : ED 20962 Q21176
    2,99 €  *
  7. 6 Duos

    6 Duos

    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    op. 50
    Bandnummer : Band 1
    Besetzung : 2 Violoncelli
    Bestell-Nr. : ED 6105 Q2625
    11,99 €  *
  8. 6 Duos

    6 Duos

    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    op. 50
    Bandnummer : Band 2
    Besetzung : 2 Violoncelli
    Bestell-Nr. : ED 6106 Q2626
    11,99 €  *
  9. 6 Duos

    6 Duos

    (erste Lage)
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    op. 49
    Besetzung : 2 Violoncelli
    Bestell-Nr. : ED 4646 Q16015
    12,99 €  *
  10. Barcarole

    Barcarole

    aus "Hoffmanns Erzählungen"
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Besetzung : Salonorchester
    Ausgabe : Klavierdirektion und Stimmen
    Bestell-Nr. : DOM 185 Q24990
    24,99 €  *

pro Seite
Profil

Jacques Offenbach wurde am 20. Juni 1819 als Kind einer jüdischen Musikerfamilie in Köln geboren. Luigi Cherubini ermöglichte dem vierzehnjährigen Cello-Wunderkind das Studium am Pariser Conservatoire, – ein außerordentliches Privileg nicht nur wegen des jugendlichen Alters, sondern vor allem wegen der deutschen Abstammung Offenbachs. Als Kammermusikpartner von Flotow, Rubinstein, Mendelssohn und Liszt machte er sich einen Namen in den Pariser Salons. Er komponierte Werke für sein Instrument – darunter eines der großen Cellokonzerte des 19. Jahrhunderts – doch seine wahre Leidenschaft galt der Bühne. Eine Zeit lang spielte er im Orchester der Opéra-Comique, in der er profunde Kenntnisse des zeitgenössischen französischen Repertoires erwarb. Offenbach teilte das Schicksal vieler begabter junger Komponisten, die auf den Pariser Bühnen nicht gespielt wurden. Daraus zog er mit der Gründung eines eigenen Theaters, der „Bouffes parisiens“, die Konsequenz. Als dessen Intendant und Hauskomponist revolutionierte er in den Jahrzehnten nach 1855 das europäische Unterhaltungstheater.

Zunächst brachte er kürzere Einakter heraus, darunter Les Deux Aveugles, Ba-Ta-Clan, und Croquefer, 1858 dann das erste abendfüllende Werk, Orphée aux Enfers, das zum Triumph wurde. 1860 erhielt er die französische Staatsbürgerschaft und debütierte an der Pariser Opéra mit seinem Ballett Le Papillon. 1861 ernannte man ihn zum Ritter der Ehrenlegion. Ab 1862 teilte Offenbach seine Zeit zwischen Paris, Etretat in der Normandie, Bad Ems und Wien – neben Paris bald das wichtigste Zentrum seiner Karriere. Für Wien schrieb er 1864 seine große romantische Oper Die Rheinnixen, auf die er später in den Contes d’Hoffmann zurückgreifen sollte. Eine sechsjährige, von größten Erfolgen gekrönte Periode schloss sich an. In Kooperation mit seinen kongenialen Librettisten Henri Meilhac und Ludovic Halévy entstanden La Belle Hélène, Barbe-Bleue, La Vie parisienne, La Grande-Duchesse de Gérolstein, La Périchole und Les Brigands. Mit diesen, später als "Offenbachiaden“ bezeichneten Werken schuf er das Genre eines politisch-satirisch grundierten Unterhaltungstheaters, mit denen er die Bühnen der Welt eroberte.

Mit dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 begann Offenbachs Stern zu sinken. In Frankreich galt er wegen seiner deutschen Herkunft als suspekt, in Deutschland wegen des als französisch-dekadent diffamierten Charakters seiner Werke. Trotz der Anfeindungen blieb sein Schaffensdrang ungebrochen. 1872 brachte er an der Opéra-Comique und danach in Wien eines seiner wichtigsten Werke zur Aufführung: die auf einem Schauspiel von Musset basierende romantische Oper Fantasio. 1873 übernahm er die Direktion des Théâtre de la Gaîté und wandte sich einem neuartigen Genre zu: der "Féerie“. Hierfür überarbeitete er seinen "Glücksbringer“ Orphée aux Enfers, begann aber zugleich eine neue Zusammenarbeit mit dem Theaterautor Victorien Sardou (Le Roi Carotte, La Haine, Don Quichotte).

Angesichts wachsender Schulden entschloss er sich 1876 zu einer Konzerttournee durch Amerika, die sehr erfolgreich verlief. Bei der Rückkehr nahm er die Arbeit an einem Projekt wieder auf, das ihn bereits seit einiger Zeit beschäftigt hatte: Les Contes d’Hoffmann. 1879 erlebte er noch einmal einen außerordentlichen Erfolg mit La Fille du tambour-major. Am 5. Oktober 1880 starb er, der Schöpfer von über 600 Werken, darunter mehr als 130 für die Bühne. Die Uraufführung seines 'opus summum‘, Les Contes d’Hoffmann, erlebte er nicht mehr.

 

Werke
Aufführungen
Dirigent: Stefan Lano
2019-12-26 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 18:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2019-12-30 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 17:00
Dirigent: Joseph Olefirowicz
Orchester: Orkiestra Symfoniczna Filharmonii Narodowej
2019-12-31 | Warszawa (Polen), Filharmonii Narodowej, Sala koncertowa — 20:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-01-05 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 17:00
Dirigent: Stefan Lano
2020-01-05 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 16:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-01-10 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 19:00
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-01-13 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 19:00
Dirigent: Stefan Lano
2020-01-31 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 19:30
Dirigent: Stefan Lano
2020-02-22 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 19:30
Dirigent: Frédéric Chaslin, 16/17-17/18; John Fiore, 19/20
2020-04-07 | Dresden (Deutschland), Semperoper
Dirigent: Frédéric Chaslin, 16/17-17/18; John Fiore, 19/20
2020-04-10 | Dresden (Deutschland), Semperoper
Dirigent: Stefan Lano
2020-04-13 | Weimar (Deutschland), Deutsches Nationaltheater, Großes Haus — 16:00
Dirigent: Frédéric Chaslin, 16/17-17/18; John Fiore, 19/20
2020-04-17 | Dresden (Deutschland), Semperoper
Dirigent: Ondrej Olos; Pavel Šnajdr
2020-06-03 | Brno (Tschechische Republik), Národní divadlo — 19:00
Produkte

pro Seite
  1. Cancan

    Cancan

    aus: Orpheus in der Unterwelt
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Herausgeber : Heumann, Hans-Günter
    Bearbeiter : Heumann, Hans-Günter
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : ED 20764 Q7579
    2,99 €  *
  2. Barcarole

    Barcarole

    aus: Hoffmann's Erzählungen
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Herausgeber : Heumann, Hans-Günter
    Bearbeiter : Heumann, Hans-Günter
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : ED 20764 Q7580
    2,99 €  *
  3. Couplet der Nicklausse

    Couplet der Nicklausse

    Les Contes d'Hoffmann
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Bearbeiter : Birtel, Wolfgang
    Besetzung : Alt (Mezzo-Sopran) und Klavier
    Sprache : französisch
    Bestell-Nr. : ED 20897 Q18108
    2,99 €  *
  4. Couplets des Frantz

    Couplets des Frantz

    Les Conted d'Hoffmann
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Besetzung : Tenor und Klavier
    Bestell-Nr. : ED 21141 Q20375
    2,99 €  *
  5. Barcarole

    Barcarole

    aus "Hoffmanns Erzählungen"
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Besetzung : Flöte und Klavier
    Bestell-Nr. : ED 21169 Q20885
    1,99 €  *
  6. Barcarole

    Barcarole

    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Bearbeiter : Gerlitz, Carsten
    Besetzung : Klavier
    Bestell-Nr. : ED 20962 Q21176
    2,99 €  *
  7. 6 Duos

    6 Duos

    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    op. 50
    Bandnummer : Band 1
    Besetzung : 2 Violoncelli
    Bestell-Nr. : ED 6105 Q2625
    11,99 €  *
  8. 6 Duos

    6 Duos

    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    op. 50
    Bandnummer : Band 2
    Besetzung : 2 Violoncelli
    Bestell-Nr. : ED 6106 Q2626
    11,99 €  *
  9. 6 Duos

    6 Duos

    (erste Lage)
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    op. 49
    Besetzung : 2 Violoncelli
    Bestell-Nr. : ED 4646 Q16015
    12,99 €  *
  10. Barcarole

    Barcarole

    aus "Hoffmanns Erzählungen"
    Download Ausgabe
    Komponist : Offenbach, Jacques
    Besetzung : Salonorchester
    Ausgabe : Klavierdirektion und Stimmen
    Bestell-Nr. : DOM 185 Q24990
    24,99 €  *

pro Seite
News