Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Juliane  Klein

Geboren: 3. November 1966
Herkunftsland: Deutschland
Juliane Klein wurde 1966 in Berlin geboren. Sie begann ihr Musikstudium 1978 als Jungstudentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in den Fächern Klarinette, Klavier, Komposition, Tonsatz und Improvisation. Von 1989–1992 unterrichtete sie an derselben Hochschule Tonsatz und Komposition, 1993 folgte ein Aufbaustudium bei Helmut Lachenmann in Stuttgart. Zusammen mit Thomas Bruns gründete sie 1987 das Kammerensemble Neue Musik Berlin, dessen Leitung sie bis 1991 innehatte. Für ihre kompositorische Tätigkeit erhielt Juliane Klein zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. vom Deutschen Musikrat, von der Akademie der Künste Berlin, der Villa Massimo Rom und der Cité Internationale des Arts Paris. Ihr Werkverzeichnis umfasst Kompositionen unterschiedlichster Genres und Besetzungen, Werke für das Musiktheater, Solostücke, Lieder, Kammer- und Orchestermusik. Die Staatsopern Berlin und Hannover spielten Uraufführungen ihrer experimentellen Opernproduktionen, sie schrieb Auftragswerke für das Scharoun-Ensemble der Berliner Philharmoniker, den DLF Köln und das Freiburger Barockorchester. 2006 wurde sie mit dem Förderungspreis des „Kunstpreises Berlin“ der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet. Nähere Informationen unter www.editionjulianeklein.de.

pro Seite
  1. Touch! Don't Touch!
    18,50 €  *

pro Seite
Profil
Juliane Klein wurde 1966 in Berlin geboren. Sie begann ihr Musikstudium 1978 als Jungstudentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin in den Fächern Klarinette, Klavier, Komposition, Tonsatz und Improvisation. Von 1989–1992 unterrichtete sie an derselben Hochschule Tonsatz und Komposition, 1993 folgte ein Aufbaustudium bei Helmut Lachenmann in Stuttgart. Zusammen mit Thomas Bruns gründete sie 1987 das Kammerensemble Neue Musik Berlin, dessen Leitung sie bis 1991 innehatte. Für ihre kompositorische Tätigkeit erhielt Juliane Klein zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. vom Deutschen Musikrat, von der Akademie der Künste Berlin, der Villa Massimo Rom und der Cité Internationale des Arts Paris. Ihr Werkverzeichnis umfasst Kompositionen unterschiedlichster Genres und Besetzungen, Werke für das Musiktheater, Solostücke, Lieder, Kammer- und Orchestermusik. Die Staatsopern Berlin und Hannover spielten Uraufführungen ihrer experimentellen Opernproduktionen, sie schrieb Auftragswerke für das Scharoun-Ensemble der Berliner Philharmoniker, den DLF Köln und das Freiburger Barockorchester. 2006 wurde sie mit dem Förderungspreis des „Kunstpreises Berlin“ der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet. Nähere Informationen unter www.editionjulianeklein.de.
Produkte

pro Seite
  1. Touch! Don't Touch!
    18,50 €  *

pro Seite
News