Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Leonardo  Leo

Geboren: 5. August 1694
Gestorben: 31. Oktober 1744
Herkunftsland: Italien
Leonardo Leo, eigentlich Lionardo Ortensio Salvatore de Leo, italienischer Komponist, studierte in Neapel, wo er nach dem Tod von Alessandro Scarlatti (1725) erster Hoforganist und Lehrer am Conservatorio San Onofrio sowie 1744 Hofkapellmeister wurde. Leo gehört zu den einflussreichsten Vertretern der Neapolitanischen Schule und hatte wesentlichen Anteil an der Entwicklung der neapolitanischen Opernsinfonie als Vorläufer der frühklassischen Sinfonie. Als seine wichtigste Neuerung gilt die Einführung des Chores in die neapolitanische Oper. Leo schrieb über 70 Opere serie (darunter »Semiramide«, 1730) und Opere buffe (v.a. »Amor vuol sofferenze«, 1739) sowie Kirchenmusik. Berühmt war sein Miserere zu acht Stimmen (1739).

pro Seite
  1. Concerto A-Dur

    Concerto A-Dur

    Download Ausgabe
    Komponist : Leo, Leonardo
    Besetzung : Violoncello und Streichorchester
    Ausgabe : Klavierauszug mit Solostimme
    Bestell-Nr. : ED 2608 Q1756
    12,99 €  *
  2. Sinfonia g-Moll

    Sinfonia g-Moll

    Introduzione dall'Oratorio: "Santa Elena al Calvario"
    Komponist : Leo, Leonardo
    Besetzung : Orchester
    Ausgabe : Studienpartitur
    Bestell-Nr. : ETP 538
    12,00 €  *
  3. Konzert D-Dur

    Konzert D-Dur

    Komponist : Leo, Leonardo
    Besetzung : Violoncello, Streicher und Basso continuo
    Ausgabe : Studienpartitur
    Bestell-Nr. : ETP 1218
    10,50 €  *

pro Seite
Profil
Leonardo Leo, eigentlich Lionardo Ortensio Salvatore de Leo, italienischer Komponist, studierte in Neapel, wo er nach dem Tod von Alessandro Scarlatti (1725) erster Hoforganist und Lehrer am Conservatorio San Onofrio sowie 1744 Hofkapellmeister wurde. Leo gehört zu den einflussreichsten Vertretern der Neapolitanischen Schule und hatte wesentlichen Anteil an der Entwicklung der neapolitanischen Opernsinfonie als Vorläufer der frühklassischen Sinfonie. Als seine wichtigste Neuerung gilt die Einführung des Chores in die neapolitanische Oper. Leo schrieb über 70 Opere serie (darunter »Semiramide«, 1730) und Opere buffe (v.a. »Amor vuol sofferenze«, 1739) sowie Kirchenmusik. Berühmt war sein Miserere zu acht Stimmen (1739).
Produkte

pro Seite
  1. Concerto A-Dur

    Concerto A-Dur

    Download Ausgabe
    Komponist : Leo, Leonardo
    Besetzung : Violoncello und Streichorchester
    Ausgabe : Klavierauszug mit Solostimme
    Bestell-Nr. : ED 2608 Q1756
    12,99 €  *
  2. Sinfonia g-Moll

    Sinfonia g-Moll

    Introduzione dall'Oratorio: "Santa Elena al Calvario"
    Komponist : Leo, Leonardo
    Besetzung : Orchester
    Ausgabe : Studienpartitur
    Bestell-Nr. : ETP 538
    12,00 €  *
  3. Konzert D-Dur

    Konzert D-Dur

    Komponist : Leo, Leonardo
    Besetzung : Violoncello, Streicher und Basso continuo
    Ausgabe : Studienpartitur
    Bestell-Nr. : ETP 1218
    10,50 €  *

pro Seite
News