Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Michael  Hirsch

Geboren: 2. März 1958
Gestorben: 6. Februar 2017
Herkunftsland: Deutschland
Michael Hirsch wurde 1958 in München geboren und lebt seit 1981 in Berlin. 1976 begann seine kompositorische Arbeit, die gelegentlich von Theaterarbeit unterbrochen wurde. Michael Hirschs Kompositionen wurden bei internationalen Festivals aufgeführt: z.B. bei den Donaueschinger Musiktagen, den Wittener Tagen für neue Kammermusik, Musica Viva München, Cigle de música del segle XX Barcelona, Maerz Musik und Musik-Biennale Berlin, Ultraschall-Festival Berlin, Electroacoustic Music Festival Seoul, International Computer Music Festival Florida, Eclat-Festival Stuttgart u. v. a. Das Gesamtwerk umfasst Orchesterwerke, Kammermusik, Vokalmusik, Sprachkompositionen und diverse Formen von Oper und Musiktheater. Im Mai 2000 wurde seine abendfüllende Oper „Das stille Zimmer“ als Auftragswerk der Oper Bielefeld uraufgeführt. 2003 entstand die Kurzoper „La Didone abbandonata“für die Dresdner Tage für zeitgenössische Musik. Im Jahr 2005 wurde die Kammeroper „Eines schönen Tages“im Auftrag der Staatsoper Hannover und die Kammeroper „Die Klage des Pleberio“in Berlin uraufgeführt. 2006 entstand eine weitere Kurzoper für die Dresdner Tage für zeitgenössische Musik: „Celestina im Gespräch mit sich selbst“. 2007 Stationendrama für die Stuttgarter Staatsoper. 2008–2009 entstand das großangelegte vokalsinfonische Werk „Worte Steine“für Bariton, Chor und großes Orchester, sowie die Madrigaloper Tragicomedia für die Neuen Vocalsolisten Stuttgart (UA: Festival Eclat, Stuttgart 2009).

Michael Hirsch wurde mit dem Elisabeth-Schneider-Preis 2001 (für „Chronik in Augenblicken“) und dem Busoni-Preis 2005 (für sein kompositorisches Gesamtwerk) ausgezeichnet.

2008 Aufenthaltsstipendium in der Villa Serpentara in Olevano Romano, Italien. Seit 2002 wird sein Gesamtwerk in der Edition Juliane Klein verlegt.
Nähere Informationen unter www.editionjulianeklein.de und www.hirschmichael.de

pro Seite
  1. Maulwerke

    Maulwerke

    für Artikulationsorgane und Reproduktionsgeräte
    Komponist: Schnebel, Dieter
    Ausgabe: DVD
    Bestell-Nr.: MV 8045
    24,50 €
  2. La Didone abbandonata / 5. Studie / Streichquartett / Umbau 2 / Tragicomedia
    18,50 €
  3. Dieter Schnebel – Ekstasis

    Dieter Schnebel – Ekstasis

    Film von Peider A. Defilla / Reihe "musica viva – forum der gegenwartsmusik"
    Komponist: Schnebel, Dieter
    Regisseur: Defilla, Peider A.
    Ausgabe: DVD
    Bestell-Nr.: NZ 51
    24,95 €

pro Seite
Profil
Michael Hirsch wurde 1958 in München geboren und lebt seit 1981 in Berlin. 1976 begann seine kompositorische Arbeit, die gelegentlich von Theaterarbeit unterbrochen wurde. Michael Hirschs Kompositionen wurden bei internationalen Festivals aufgeführt: z.B. bei den Donaueschinger Musiktagen, den Wittener Tagen für neue Kammermusik, Musica Viva München, Cigle de música del segle XX Barcelona, Maerz Musik und Musik-Biennale Berlin, Ultraschall-Festival Berlin, Electroacoustic Music Festival Seoul, International Computer Music Festival Florida, Eclat-Festival Stuttgart u. v. a. Das Gesamtwerk umfasst Orchesterwerke, Kammermusik, Vokalmusik, Sprachkompositionen und diverse Formen von Oper und Musiktheater. Im Mai 2000 wurde seine abendfüllende Oper „Das stille Zimmer“ als Auftragswerk der Oper Bielefeld uraufgeführt. 2003 entstand die Kurzoper „La Didone abbandonata“für die Dresdner Tage für zeitgenössische Musik. Im Jahr 2005 wurde die Kammeroper „Eines schönen Tages“im Auftrag der Staatsoper Hannover und die Kammeroper „Die Klage des Pleberio“in Berlin uraufgeführt. 2006 entstand eine weitere Kurzoper für die Dresdner Tage für zeitgenössische Musik: „Celestina im Gespräch mit sich selbst“. 2007 Stationendrama für die Stuttgarter Staatsoper. 2008–2009 entstand das großangelegte vokalsinfonische Werk „Worte Steine“für Bariton, Chor und großes Orchester, sowie die Madrigaloper Tragicomedia für die Neuen Vocalsolisten Stuttgart (UA: Festival Eclat, Stuttgart 2009).

Michael Hirsch wurde mit dem Elisabeth-Schneider-Preis 2001 (für „Chronik in Augenblicken“) und dem Busoni-Preis 2005 (für sein kompositorisches Gesamtwerk) ausgezeichnet.

2008 Aufenthaltsstipendium in der Villa Serpentara in Olevano Romano, Italien. Seit 2002 wird sein Gesamtwerk in der Edition Juliane Klein verlegt.
Nähere Informationen unter www.editionjulianeklein.de und www.hirschmichael.de
Produkte

pro Seite
  1. Maulwerke

    Maulwerke

    für Artikulationsorgane und Reproduktionsgeräte
    Komponist: Schnebel, Dieter
    Ausgabe: DVD
    Bestell-Nr.: MV 8045
    24,50 €
  2. La Didone abbandonata / 5. Studie / Streichquartett / Umbau 2 / Tragicomedia
    18,50 €
  3. Dieter Schnebel – Ekstasis

    Dieter Schnebel – Ekstasis

    Film von Peider A. Defilla / Reihe "musica viva – forum der gegenwartsmusik"
    Komponist: Schnebel, Dieter
    Regisseur: Defilla, Peider A.
    Ausgabe: DVD
    Bestell-Nr.: NZ 51
    24,95 €

pro Seite
News