Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Philipp  Vandré

Geboren: 1963
Herkunftsland: Deutschland
Der Pianist Philipp Vandré (geb. 1963) war Schüler von Leonard Hokanson, Raymund Havenith, Sergiu Celibidache und Rolf Riehm. Mit Hans Otte verbindet ihn eine langjährige, freundschaftliche Zusammenarbeit. So studierte er „Das Buch der Klänge“ direkt beim Komponisten und spielte es als erster Pianist neben Otte in vielen Aufführungen. 1999 erschien seine Analyse dieses Klavierzyklus beim Pfau-Verlag in Saarbrücken. Vandré konzertierte in fast allen Musikzentren Europas. Er widmet sich der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts ebenso intensiv wie dem klassisch-romantischen Repertoire. Komponisten wie Peter Eötvös, Hans Otte, Steve Reich, Klaus Hinrich Stahmer, die Ensembles Modern und Recherche, hr-Brass oder Sinfonieorchester wie das RSO Frankfurt, das des Nationaltheaters Mannheim und die Bochumer Symphoniker arbeiteten bereits mit Vandré. Seine CD-Produktionen erschienen bei Mode Records, New York und Kreuzberg Records, Berlin. Mit der Tänzerin Tamara McCall entwickelt Philipp Vandré konzertpädagogische Konzepte. Er zählt zu den Initiatoren des Stuttgarter Musikfests für Kinder und Jugendliche, dessen Organisation er bis 2006 leitete. Vandré unterrichtet an der Stuttgarter Musikschule Hörerziehung und Musiktheorie. Dort gründete er bereits 1998 eine Kompositionsklasse für Kinder und Jugendliche. Seit 2004 baut er mit Claudia Zocher von der Universität Gießen das Netzwerk www.kompositionspaedagogik.de auf. Vandré ist Mitherausgeber der Neuausgabe der Klavierwerke Morton Feldmans.

pro Seite
  1. Cage/Otte - Orient/Occident

    Cage/Otte - Orient/Occident

    aus/from: Sonatas & Interludes (Cage), Das Buch der Klänge (Otte), Stundenbuch (Otte)
    Komponist : Cage, John, Otte, Hans
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 67062
    18,50 €  *

pro Seite
Profil
Der Pianist Philipp Vandré (geb. 1963) war Schüler von Leonard Hokanson, Raymund Havenith, Sergiu Celibidache und Rolf Riehm. Mit Hans Otte verbindet ihn eine langjährige, freundschaftliche Zusammenarbeit. So studierte er „Das Buch der Klänge“ direkt beim Komponisten und spielte es als erster Pianist neben Otte in vielen Aufführungen. 1999 erschien seine Analyse dieses Klavierzyklus beim Pfau-Verlag in Saarbrücken. Vandré konzertierte in fast allen Musikzentren Europas. Er widmet sich der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts ebenso intensiv wie dem klassisch-romantischen Repertoire. Komponisten wie Peter Eötvös, Hans Otte, Steve Reich, Klaus Hinrich Stahmer, die Ensembles Modern und Recherche, hr-Brass oder Sinfonieorchester wie das RSO Frankfurt, das des Nationaltheaters Mannheim und die Bochumer Symphoniker arbeiteten bereits mit Vandré. Seine CD-Produktionen erschienen bei Mode Records, New York und Kreuzberg Records, Berlin. Mit der Tänzerin Tamara McCall entwickelt Philipp Vandré konzertpädagogische Konzepte. Er zählt zu den Initiatoren des Stuttgarter Musikfests für Kinder und Jugendliche, dessen Organisation er bis 2006 leitete. Vandré unterrichtet an der Stuttgarter Musikschule Hörerziehung und Musiktheorie. Dort gründete er bereits 1998 eine Kompositionsklasse für Kinder und Jugendliche. Seit 2004 baut er mit Claudia Zocher von der Universität Gießen das Netzwerk www.kompositionspaedagogik.de auf. Vandré ist Mitherausgeber der Neuausgabe der Klavierwerke Morton Feldmans.
Produkte

pro Seite
  1. Cage/Otte - Orient/Occident

    Cage/Otte - Orient/Occident

    aus/from: Sonatas & Interludes (Cage), Das Buch der Klänge (Otte), Stundenbuch (Otte)
    Komponist : Cage, John, Otte, Hans
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 67062
    18,50 €  *

pro Seite
News