Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Roland  Hermann

Geboren: 17. September 1936
Herkunftsland: Deutschland
Der Bariton Roland Hermann erhielt seine musikalische Ausbildung in Deutschland, Italien und den USA. Seine Gesangslehrer waren Paul Lohmann und Margarete von Winterfeld. 1968 holte ihn Ferdinand Leitner an das Opernhaus Zürich, dessen Ensemble er bis 1999 angehörte. Als Opem- und Konzertsänger genießt Hermann internationalen Ruf und gastiert in den USA, Südamerika, Japan, Australien und Europa. Sein Opernrepertoire ist weit gespannt. Unter mehr als 70 Fachpartien sind sowohl die bekannten Rollen des klassischen Repertoires als auch große Charakterpartien in weniger bekannten Opem der Romantik und der Moderne. Als Interpret zeitgenössischer Musik hat sich Roland Hermann einen Namen gemacht und verschiedene Werke zeitgenössischer Komponisten wie Fortner, Halffter, Höller, Kagel, Kelterbom, Krenek, Kurtág oder Zender uraufgeführt. Besondere Bedeutung hat für ihn außerdem das Œuvre von Schönberg, K.A. Hartmann, Orff und B.A. Zimmermann. 60 Tonträgeraufnahmen (u.a. Henzes "Fünf Neapolitanische Lieder") und etwa 150 Radioproduktionen (mit Henzes "Der Prinz von Homburg" und "Der Landarzt") dokumentieren seine umfassende Beschäftigung mit dem Opern-, Konzert- und Liedgesang. Seit 1989 leitet Roland Hermann eine Gesangsklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe.

pro Seite
  1. Requiem für einen jungen Dichter

    Requiem für einen jungen Dichter

    Lingual für Sprecher, Sopran- und Baritonsolo, drei Chöre, elektronische Klänge, Orchester, Jazz-Combo und Orgel
    Ausgabe : CD, 108-seitiges Booklet (inkl. Textsynopse und Textstruktur)
    Bestell-Nr. : WER 60180-50
    24,50 €  *
  2. Mathis der Maler
    39,50 €  *
  3. Ein Landarzt / Das Ende einer Welt

    Ein Landarzt / Das Ende einer Welt

    Rundfunkopern
    Komponist : Henze, Hans Werner
    Ausgabe : CD, 96-seitiges Textheft mit Libretti
    Bestell-Nr. : WER 66662
    24,50 €  *

pro Seite
Profil
Der Bariton Roland Hermann erhielt seine musikalische Ausbildung in Deutschland, Italien und den USA. Seine Gesangslehrer waren Paul Lohmann und Margarete von Winterfeld. 1968 holte ihn Ferdinand Leitner an das Opernhaus Zürich, dessen Ensemble er bis 1999 angehörte. Als Opem- und Konzertsänger genießt Hermann internationalen Ruf und gastiert in den USA, Südamerika, Japan, Australien und Europa. Sein Opernrepertoire ist weit gespannt. Unter mehr als 70 Fachpartien sind sowohl die bekannten Rollen des klassischen Repertoires als auch große Charakterpartien in weniger bekannten Opem der Romantik und der Moderne. Als Interpret zeitgenössischer Musik hat sich Roland Hermann einen Namen gemacht und verschiedene Werke zeitgenössischer Komponisten wie Fortner, Halffter, Höller, Kagel, Kelterbom, Krenek, Kurtág oder Zender uraufgeführt. Besondere Bedeutung hat für ihn außerdem das Œuvre von Schönberg, K.A. Hartmann, Orff und B.A. Zimmermann. 60 Tonträgeraufnahmen (u.a. Henzes "Fünf Neapolitanische Lieder") und etwa 150 Radioproduktionen (mit Henzes "Der Prinz von Homburg" und "Der Landarzt") dokumentieren seine umfassende Beschäftigung mit dem Opern-, Konzert- und Liedgesang. Seit 1989 leitet Roland Hermann eine Gesangsklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe.
Produkte

pro Seite
  1. Requiem für einen jungen Dichter

    Requiem für einen jungen Dichter

    Lingual für Sprecher, Sopran- und Baritonsolo, drei Chöre, elektronische Klänge, Orchester, Jazz-Combo und Orgel
    Ausgabe : CD, 108-seitiges Booklet (inkl. Textsynopse und Textstruktur)
    Bestell-Nr. : WER 60180-50
    24,50 €  *
  2. Mathis der Maler
    39,50 €  *
  3. Ein Landarzt / Das Ende einer Welt

    Ein Landarzt / Das Ende einer Welt

    Rundfunkopern
    Komponist : Henze, Hans Werner
    Ausgabe : CD, 96-seitiges Textheft mit Libretti
    Bestell-Nr. : WER 66662
    24,50 €  *

pro Seite
News