Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sian  Edwards

Geboren: 27. August 1959
Herkunftsland: United Kingdom
Sian Edwards studierte am Royal Northern College of Music sowie am Leningrad-Konservatorium bei A. I. Musin. Sie ist leitende Dirigentin an der Royal Academy of Music. Sie hat schon mit vielen international führenden Orchestern zusammengearbeitet: Los Angeles Philharmonic Orchestra, Cleveland Orchestra, Orchestre de Paris, Ensemble Orchestral de Paris, Berliner Symphoniker, Frankfurter Rundfunk-Sinfonieorchester, MDR Sinfonieorchester Leipzig, Wiener Symphoniker, Rotterdamer Philharmoniker, Finnisches Rundfunk-Sinfonieorchester, Sankt Petersburger Philharmoniker, Königlich Philharmonisches Orchester Flandern, London Sinfonietta, Hallé-Orchester, City of Birmingham Symphony Orchestra u. a. Dem Ensemble Modern ist sie eng verbunden.

Edwards war an allen großen Opernhäusern Großbritanniens tätig und gab ihr Operndebüt 1996, als sie Weill's „Mahagonny“ an der Scottish Opera dirigierte, und ihr Debüt am Royal Opera House 1988 mit Tippetts „The Knot Garden“. Von 1993 bis 1995 war sie Musikdirektorin der English National Opera, bei der ihr Repertoire u. a. „Khovanshchina“, „Jenufa“, „Queen of Spades“ und „Blond Eckbert“ umfasste. Weitere Opernengagements hatte sie in München, an der Opéra Comique sowie in Frankfurt, Kopenhagen, Helsinki, Wien und Aspen.

Die von ihr dirigierten Werke umfassen u. a. „The Rape of Lucretia“ und „La Traviata“ für das Theater an der Wien, das Ballett „Orlando“ für das Staatstheater Stuttgart, „The Rake’s Progress“ für die Scottish Opera, Ades’ „The Tempest“ für die Oper Frankfurt, „Through His Teeth“ von Luke Bedford für das Royal Opera House Covent Garden und eine konzertante Aufführung von Tippetts „King Priam“ beim Brighton Festival.

pro Seite
  1. Au bord d’une source - (25:11 min.)

    Au bord d’une source - (25:11 min.)

    Download Ausgabe
    Komponist : Riehm, Rolf
    Interpret : Schwarzer, Jeremias
    Ausgabe : Audio (mp3)
    Bestell-Nr. : WER 73142 Q51643
    6,99 €  *
  2. Erbe

    Erbe

    Edition Musikfabrik
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 68702
    18,50 €  *
  3. Sprechgesänge - Speech Songs

    Sprechgesänge - Speech Songs

    edition musikFabrik
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 68512
    16,50 €  *
  4. Craquelé

    Craquelé

    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 67992
    18,50 €  *
  5. Scherben

    Scherben

    Edition Musikfabrik
    Interpret : Wietheger, Dirk
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 68622
    18,50 €  *
  6. Lenz in Moskau / Im Nachtigallental / Ton für Ton (weiße Straßen Babylons) / Au bord d’une source - album plus booklet
    11,99 €  *

pro Seite
Profil
Sian Edwards studierte am Royal Northern College of Music sowie am Leningrad-Konservatorium bei A. I. Musin. Sie ist leitende Dirigentin an der Royal Academy of Music. Sie hat schon mit vielen international führenden Orchestern zusammengearbeitet: Los Angeles Philharmonic Orchestra, Cleveland Orchestra, Orchestre de Paris, Ensemble Orchestral de Paris, Berliner Symphoniker, Frankfurter Rundfunk-Sinfonieorchester, MDR Sinfonieorchester Leipzig, Wiener Symphoniker, Rotterdamer Philharmoniker, Finnisches Rundfunk-Sinfonieorchester, Sankt Petersburger Philharmoniker, Königlich Philharmonisches Orchester Flandern, London Sinfonietta, Hallé-Orchester, City of Birmingham Symphony Orchestra u. a. Dem Ensemble Modern ist sie eng verbunden.

Edwards war an allen großen Opernhäusern Großbritanniens tätig und gab ihr Operndebüt 1996, als sie Weill's „Mahagonny“ an der Scottish Opera dirigierte, und ihr Debüt am Royal Opera House 1988 mit Tippetts „The Knot Garden“. Von 1993 bis 1995 war sie Musikdirektorin der English National Opera, bei der ihr Repertoire u. a. „Khovanshchina“, „Jenufa“, „Queen of Spades“ und „Blond Eckbert“ umfasste. Weitere Opernengagements hatte sie in München, an der Opéra Comique sowie in Frankfurt, Kopenhagen, Helsinki, Wien und Aspen.

Die von ihr dirigierten Werke umfassen u. a. „The Rape of Lucretia“ und „La Traviata“ für das Theater an der Wien, das Ballett „Orlando“ für das Staatstheater Stuttgart, „The Rake’s Progress“ für die Scottish Opera, Ades’ „The Tempest“ für die Oper Frankfurt, „Through His Teeth“ von Luke Bedford für das Royal Opera House Covent Garden und eine konzertante Aufführung von Tippetts „King Priam“ beim Brighton Festival.
Produkte

pro Seite
  1. Au bord d’une source - (25:11 min.)

    Au bord d’une source - (25:11 min.)

    Download Ausgabe
    Komponist : Riehm, Rolf
    Interpret : Schwarzer, Jeremias
    Ausgabe : Audio (mp3)
    Bestell-Nr. : WER 73142 Q51643
    6,99 €  *
  2. Erbe

    Erbe

    Edition Musikfabrik
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 68702
    18,50 €  *
  3. Sprechgesänge - Speech Songs

    Sprechgesänge - Speech Songs

    edition musikFabrik
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 68512
    16,50 €  *
  4. Craquelé

    Craquelé

    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 67992
    18,50 €  *
  5. Scherben

    Scherben

    Edition Musikfabrik
    Interpret : Wietheger, Dirk
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 68622
    18,50 €  *
  6. Lenz in Moskau / Im Nachtigallental / Ton für Ton (weiße Straßen Babylons) / Au bord d’une source - album plus booklet
    11,99 €  *

pro Seite
News