Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Wolfgang  Lischke

Geboren: 9. April 1970
Herkunftsland: Deutschland
Spätestens seit seinem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2006 mit der Uraufführung des Werks Mixtur von Karlheinz Stockhausen zählt Wolfgang Lischke zu den beachteten Dirigenten seiner Generation. „Genau und beseelt“ urteilte ein Kritiker und brachte so auf den Punkt, was den Dirigenten Wolfgang Lischke gerade auch im zeitgenössischen Repertoire so besonders macht.
1970 in München geboren, studierte Wolfgang Lischke an der dortigen Musikhochschule zunächst Klavier und Posaune, dann Dirigieren. 1998 schloss er seine Studien mit dem Meisterklassendiplom mit Auszeichnung ab. Seine Ausbildung ergänzte er mit zahlreichen internationalen Meisterklassen und arbeitete u. a. mit Pierre Boulez, Peter Eötvös, Sir Edward Downes, Ilja Musin und Juri Te mir kanow.

Nach Engagements an kleineren Opernhäusern wurde Wolfgang Lischke 2003 stellvertretender
GMD und Erster Kapellmeister an der Oper Bonn. Für die Reihe „BonnChance“ erarbeitete er verschiedenste Urauf führungen im Bereich experimentelles Musiktheater mit dem Ensemble Musik fabrik. Seit 2009 in Oper und Konzert europaweit freischaffend tätig, arbeitet er mit allen  bedeutenden Klang körpern der neuen Musik. Internationale Beachtung fand auch seine Interpretation des Werks Inori von Karlheinz Stockhausen 2012 in Paris mit dem Ensemble Intercontemporain sowie sein Dirigat bei den Donaueschinger Musiktagen 2013, die er mit dem SWR-Sinfonieorchester eröffnete.

www.wolfgang-lischke.de

pro Seite
  1. Seelengemälde

    Seelengemälde

    Komponist : Schneider, Enjott
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 51132
    18,50 €  *

pro Seite
Profil
Spätestens seit seinem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2006 mit der Uraufführung des Werks Mixtur von Karlheinz Stockhausen zählt Wolfgang Lischke zu den beachteten Dirigenten seiner Generation. „Genau und beseelt“ urteilte ein Kritiker und brachte so auf den Punkt, was den Dirigenten Wolfgang Lischke gerade auch im zeitgenössischen Repertoire so besonders macht.
1970 in München geboren, studierte Wolfgang Lischke an der dortigen Musikhochschule zunächst Klavier und Posaune, dann Dirigieren. 1998 schloss er seine Studien mit dem Meisterklassendiplom mit Auszeichnung ab. Seine Ausbildung ergänzte er mit zahlreichen internationalen Meisterklassen und arbeitete u. a. mit Pierre Boulez, Peter Eötvös, Sir Edward Downes, Ilja Musin und Juri Te mir kanow.

Nach Engagements an kleineren Opernhäusern wurde Wolfgang Lischke 2003 stellvertretender
GMD und Erster Kapellmeister an der Oper Bonn. Für die Reihe „BonnChance“ erarbeitete er verschiedenste Urauf führungen im Bereich experimentelles Musiktheater mit dem Ensemble Musik fabrik. Seit 2009 in Oper und Konzert europaweit freischaffend tätig, arbeitet er mit allen  bedeutenden Klang körpern der neuen Musik. Internationale Beachtung fand auch seine Interpretation des Werks Inori von Karlheinz Stockhausen 2012 in Paris mit dem Ensemble Intercontemporain sowie sein Dirigat bei den Donaueschinger Musiktagen 2013, die er mit dem SWR-Sinfonieorchester eröffnete.

www.wolfgang-lischke.de
Produkte

pro Seite
  1. Seelengemälde

    Seelengemälde

    Komponist : Schneider, Enjott
    Ausgabe : CD
    Bestell-Nr. : WER 51132
    18,50 €  *

pro Seite
News