Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bamboo Lights

Bamboo Lights

for chamber orchestra


  • Besetzung: Kammerorchester
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial

 
Beschreibung
„Dichte Bambuswälder umgeben und schützen die Dörfer in Südchina. Diese Haine sind wie Zeugen für die Schrecken und Grausamkeiten des Krieges: der Wind heult in ihnen, das Licht flackert, Augen scheinen durch die Blätter zu starren […].“ (Lei Liang)

Bamboo Lights ist ein Denkmal für Lei Liangs Familie, die im 2. Weltkrieg umkam und beschwört Bilder von Bambushainen in einer Weise, die an die Haiku-Poesie von Matsuo Basho erinnert. Die vier Sätze des Werks verschmelzen verschiedene Eigenschaften des Bambus und enden mit dem dramatischen Bild des Lichts, das durch die Schösslinge flackert – so wie Liangs Vorfahren ihn vom Himmel her betrachten.
Details
Auftragswerk : Commissioned by and dedicated to Stephen Drury and the Callithumpian Consort
Kompositionsjahr: 2013
Orchesterbesetzung: 1(pic).1.1.1-1.1.1.0-2perc(I: 4timp, crot, bng, b.d, bamboo chimes, lg bottle [or whistle]; II: xyl, mar, cym, tamt, bng, flex, lg bottle)-hp.pno-2vn.va.vc.db
Spieldauer: 11'0"
Uraufführung : 21. Februar 2013 Boston, MA, Isabella Stewart Gardner Museum (USA) · Dirigent: Stephen Drury · Callithumpian Consort
Verlag: Schott Music Corporation
Lieferrechte: weltweit
Aufführungen
Dirigent: Stephen Drury
Orchester: Callithumpian Consort
2013-10-01 | Boston, MA (Vereinigte Staaten von Amerika), Jordan Hall, New England Conservatory
Dirigent: Peter Scholes
Orchester: Auckland Chamber Orchestra
2013-05-12 | Auckland (Neuseeland), Raye Freedman Arts Center | nationale Erstaufführung
Dirigent: Stephen Drury
Orchester: Callithumpian Consort
2013-02-21 | Boston, MA (Vereinigte Staaten von Amerika), Isabella Stewart Gardner Museum | Uraufführung
Audio Stream
„Dichte Bambuswälder umgeben und schützen die Dörfer in Südchina. Diese Haine sind wie Zeugen für die Schrecken und Grausamkeiten des Krieges: der Wind heult in ihnen, das Licht flackert, Augen scheinen durch die Blätter zu starren […].“ (Lei Liang)

Bamboo Lights ist ein Denkmal für Lei Liangs Familie, die im 2. Weltkrieg umkam und beschwört Bilder von Bambushainen in einer Weise, die an die Haiku-Poesie von Matsuo Basho erinnert. Die vier Sätze des Werks verschmelzen verschiedene Eigenschaften des Bambus und enden mit dem dramatischen Bild des Lichts, das durch die Schösslinge flackert – so wie Liangs Vorfahren ihn vom Himmel her betrachten.
Auftragswerk : Commissioned by and dedicated to Stephen Drury and the Callithumpian Consort
Kompositionsjahr: 2013
Orchesterbesetzung: 1(pic).1.1.1-1.1.1.0-2perc(I: 4timp, crot, bng, b.d, bamboo chimes, lg bottle [or whistle]; II: xyl, mar, cym, tamt, bng, flex, lg bottle)-hp.pno-2vn.va.vc.db
Spieldauer: 11'0"
Uraufführung : 21. Februar 2013 Boston, MA, Isabella Stewart Gardner Museum (USA) · Dirigent: Stephen Drury · Callithumpian Consort
Verlag: Schott Music Corporation
Lieferrechte: weltweit
Dirigent: Stephen Drury
Orchester: Callithumpian Consort
2013-10-01 | Boston, MA (Vereinigte Staaten von Amerika), Jordan Hall, New England Conservatory
Dirigent: Peter Scholes
Orchester: Auckland Chamber Orchestra
2013-05-12 | Auckland (Neuseeland), Raye Freedman Arts Center | nationale Erstaufführung
Dirigent: Stephen Drury
Orchester: Callithumpian Consort
2013-02-21 | Boston, MA (Vereinigte Staaten von Amerika), Isabella Stewart Gardner Museum | Uraufführung
Sonstige Ausgaben
  • Partitur
    ED 31182
    148,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten
    Nicht auf Lager