Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Beethovens Heiligenstädter Testament

Beethovens Heiligenstädter Testament

Sinfonisches Fragment für Orchester


  • Besetzung: Orchester
  • Ausgabe: Studienpartitur
24,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.18 kg

- +
 
Beschreibung
Tiefe Emotionalität und packende Virtuosität - das zeichnet viele Kompositionen Rodion Shchedrins aus. Auch wenn er längst zu einem Weltbürger geworden ist, bleibt der in Moskau Geborene dennoch ein originär russischer Komponist, dessen Bindung zur Musikfolklore und Dichtung seiner Heimat nie abgebrochen ist.
Dieses "Symphonische Fragment", von Mariss Jansons mit dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks uraufgeführt, nimmt Bezug auf die Biographie Beethovens und die erste große Lebenskrise des damals einunddreißigjährigen Wiener Komponisten. Fehlen bei Shchedrin auch eindeutige Zitate, so sind doch Anklänge an Beethovens "Eroica" auszumachen. Die käuflich erhältliche Studienpartitur ermöglicht nun, Shchedrins kompositorische Meisterschaft und seine virtuose Orchesterbehandlung in diesem Werk genau kennen zu lernen.
Details
Auftragswerk : Auftragswerk des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17005-5
Kompositionsjahr: 2008
Orchesterbesetzung: Picc. · 2 · 2 · 2 · 2 - 3 · 2 · 3 · 0 - P. - Str. (16 · 14 · 12 · 10 · 8)
Reihe: Musik unserer Zeit
Seitenzahl: 44
Spieldauer: 12'0"
Uraufführung : 18. Dezember 2008 München, Philharmonie im Gasteig (D) · Dirigent: Mariss Jansons · Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Verlag: Schott Music
Tiefe Emotionalität und packende Virtuosität - das zeichnet viele Kompositionen Rodion Shchedrins aus. Auch wenn er längst zu einem Weltbürger geworden ist, bleibt der in Moskau Geborene dennoch ein originär russischer Komponist, dessen Bindung zur Musikfolklore und Dichtung seiner Heimat nie abgebrochen ist.
Dieses "Symphonische Fragment", von Mariss Jansons mit dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks uraufgeführt, nimmt Bezug auf die Biographie Beethovens und die erste große Lebenskrise des damals einunddreißigjährigen Wiener Komponisten. Fehlen bei Shchedrin auch eindeutige Zitate, so sind doch Anklänge an Beethovens "Eroica" auszumachen. Die käuflich erhältliche Studienpartitur ermöglicht nun, Shchedrins kompositorische Meisterschaft und seine virtuose Orchesterbehandlung in diesem Werk genau kennen zu lernen.
Auftragswerk : Auftragswerk des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-17005-5
Kompositionsjahr: 2008
Orchesterbesetzung: Picc. · 2 · 2 · 2 · 2 - 3 · 2 · 3 · 0 - P. - Str. (16 · 14 · 12 · 10 · 8)
Reihe: Musik unserer Zeit
Seitenzahl: 44
Spieldauer: 12'0"
Uraufführung : 18. Dezember 2008 München, Philharmonie im Gasteig (D) · Dirigent: Mariss Jansons · Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Verlag: Schott Music