Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bernhard Schott

Bernhard Schott

Hofmusikstecher in Mainz

Die Frühgeschichte seines Musikverlages bis 1797

Mit einem Verzeichnis der Verlagswerke 1779-1797


  • Sprache: deutsch
18,99 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.36 kg

- +
 
Beschreibung
In diesem Buch werden Frühzeit und Entwicklung des Musikverlages von Bernhard Schott bis zum Ende des Kurfürstenstaates Mainz im Jahre 1797 auf Grund der dem Verfasser zur Verfügung stehenden Quellen dargestellt. Dabei wurden, soweit erreichbar, Urkunden, Geschäftsbücher der Firma aus dieser Zeit, Anzeigen und Berichte in zeitgenössischen Zeitungen und Zeitschriften und natürlich die Verlagswerke selbst ausgewertet. Daraus ergibt sich ein deutliches Bild von Schotts Geschäftstätigkeit: wie viele seiner Kollegen war er Verleger, Kommissionär und Musikalienhändler zugleich und trieb daneben einen umfangreichen Handel mit mancherlei anderen Waren.
Details
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-1316-4
Inhaltstext: Vorwort
Einleitung
Bernhard Schott und sein Musikverlag bis 1797: Der Weg zum Musikverleger
Die Anfänge des Musikverlages Bernhard Schott
Der Verlag bis 1785
1785 bis 1792
1792 bis 1797
Der Notenstich und die Gestaltung des Titelblattes
Preis, Auflagen, Löhne, Honorare
Das Problem des Nachdruckes
Das Verzeichnis der Verlagswerke: Vorbemerkungen
Zur Anlage des Verzeichnisses
Abkürzungen
Verzeichnis der Verlagswerke 1779
1797
Anhang: Ausgaben mit Plattennummern bis 209, die erst nach 1797 erschienen sind
Abbildungen
Verzeichnis der Abbildungen
Alphabetisches Verzeichnis der Verlagswerke
Verzeichnis der Kommissionäre und Musikalienhändler Schotts bis 1797
Literaturverzeichnis
Reihe: Beiträge zur Mittelrheinischen Musikgeschichte
Seitenzahl: 220
Verlag: Schott Music
In diesem Buch werden Frühzeit und Entwicklung des Musikverlages von Bernhard Schott bis zum Ende des Kurfürstenstaates Mainz im Jahre 1797 auf Grund der dem Verfasser zur Verfügung stehenden Quellen dargestellt. Dabei wurden, soweit erreichbar, Urkunden, Geschäftsbücher der Firma aus dieser Zeit, Anzeigen und Berichte in zeitgenössischen Zeitungen und Zeitschriften und natürlich die Verlagswerke selbst ausgewertet. Daraus ergibt sich ein deutliches Bild von Schotts Geschäftstätigkeit: wie viele seiner Kollegen war er Verleger, Kommissionär und Musikalienhändler zugleich und trieb daneben einen umfangreichen Handel mit mancherlei anderen Waren.
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-1316-4
Inhaltstext: Vorwort
Einleitung
Bernhard Schott und sein Musikverlag bis 1797: Der Weg zum Musikverleger
Die Anfänge des Musikverlages Bernhard Schott
Der Verlag bis 1785
1785 bis 1792
1792 bis 1797
Der Notenstich und die Gestaltung des Titelblattes
Preis, Auflagen, Löhne, Honorare
Das Problem des Nachdruckes
Das Verzeichnis der Verlagswerke: Vorbemerkungen
Zur Anlage des Verzeichnisses
Abkürzungen
Verzeichnis der Verlagswerke 1779
1797
Anhang: Ausgaben mit Plattennummern bis 209, die erst nach 1797 erschienen sind
Abbildungen
Verzeichnis der Abbildungen
Alphabetisches Verzeichnis der Verlagswerke
Verzeichnis der Kommissionäre und Musikalienhändler Schotts bis 1797
Literaturverzeichnis
Reihe: Beiträge zur Mittelrheinischen Musikgeschichte
Seitenzahl: 220
Verlag: Schott Music