Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Border

Border

Fassung mit reduziertem Orchester

Jugendoper nach einem Fluchtplan von Euripides

Libretto von Stephanie Schiller

Konzept und Stückentwicklung von Annika Haller

nach einer Idee von Elena Tzavara


  • Ausgabe: Aufführungsmaterial
  • Sprache: deutsch

 
Beschreibung
Nach dem politischen Mord an ihrem Vater müssen Makaria und ihre Geschwister aus ihrer Heimat fliehen. Um Verfolger abzuschütteln, trennen sie sich. Ihr Ziel ist ein alter, im Exil lebender Weggefährte ihres Vaters. Makaria erreicht den vereinbarten Treffpunkt als erste. Sie trifft den Sohn des Alten. Die beiden empfinden einander sofort als seelenverwandt und verlieben sich Hals über Kopf. Doch ihr Glück ist kurz, denn sobald die anderen ankommen, muss Makaria mit ihren Geschwistern an einen sicheren Ort weiterreisen. Nun versucht der Junge alles, um Makaria nicht zu verlieren. Aus Liebe wird er zum Verräter. 
Border greift Motive der Tragödie Die Kinder des Herakles von Euripides auf und überträgt sie in die Lebenswelt von Jugendlichen, die in der Gegenwart eines totalitären Regimes um ihr Leben fürchten müssen. Die Spannungen zwischen Flucht und Vertreibung, Asyl und Verantwortung, Liebe und Gewalt, Emotion und Moral bestimmen die Zwänge, denen Makaria und ihre Geschwister auf der gemeinsamen Flucht nach dem politischen Mord an ihrem Vater ausgesetzt sind. 

Border
ist für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Das erforderliche professionelle Ensemble kann im Chor mit Kindern und Jugendlichen ergänzt werden.
Details
Auftragswerk : Auftragswerk der Oper Köln / Kinderoper
Kompositionsjahr: 2011-2012, rev. 2013
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc. u. Altfl.) · 1 (auch Engl. Hr.) · 1 (auch Bassklar.) · 1 (auch Kfg.) - 2 · 1 · 1 · 0 · Kb.-Tb. - P. S. (Crot. · Glsp. · Xyl. · Vibr. · Marimba · Röhrengl. · Beckenpaar · hg. Beck. · Ride-Beck. · Crash-Beck. · Hi-Hat · Tamt. · Stahlschiene [Doppel-T-Stück] mit Werkzeughammer · Metal Chimes · Tomt. [auch auf Ständer] · Congas · 2 Davul · kl. Tr. · Drum Set · gr. Tr. · Holzbl. · Tempelbl. · Kasik (oder Kast.) · Peitsche · Trillerpf. · Pistolenschuss · mech. Schreibmaschine · Kleinteile) (3 Spieler) - Klav. (auch Cemb.) - Str. (3 · 0 · 3 · 3 · 1)
Personenbesetzung: Ioalos · Bariton - Farid · Tenor - Makaria · Sopran - Abiah · Mezzosopran - Manol · Bariton - Kopreus · schwarzer Bass - vierstimmiger gemischter Chor
Spieldauer: 90'0"
Uraufführung : 17. April 2013 Karlsruhe, Staatstheater, Kleines Haus (D) · Armin Kolarczyk, Ioalas; Andrew Finden, Farid; Jennifer Riedel, Makaria; Dilara Baştar, Abiah*; Christina Bock, Abiah*; Max Friedrich Schäffer, Manol; Florian Kontschak, Kopreus*; Luiz Molz, Kopreus* · Dirigent: Steven Moore · Cantus Juvenum Karlsruhe; Jugendchor der Lutherana Karlsruhe; Karlsruher Schülerinnen und Schüler · Choreinstudierung: Dorothea Lehmann-Horsch; Hans-Jörg Kalmbach; Stefan Neubert · Inszenierung: Ulrike Stöck · Kostüme: Gabriele Kortmann · Bühnenbild: Fred Pommerehn
Verlag: Schott Music
Lieferrechte: weltweit
Aufführungen
Dirigent: Steven Moore
2013-07-18 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-07-02 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-19 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-15 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-03 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-02 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-05-11 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-04-24 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-04-20 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-04-17 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00 | Uraufführung
Nach dem politischen Mord an ihrem Vater müssen Makaria und ihre Geschwister aus ihrer Heimat fliehen. Um Verfolger abzuschütteln, trennen sie sich. Ihr Ziel ist ein alter, im Exil lebender Weggefährte ihres Vaters. Makaria erreicht den vereinbarten Treffpunkt als erste. Sie trifft den Sohn des Alten. Die beiden empfinden einander sofort als seelenverwandt und verlieben sich Hals über Kopf. Doch ihr Glück ist kurz, denn sobald die anderen ankommen, muss Makaria mit ihren Geschwistern an einen sicheren Ort weiterreisen. Nun versucht der Junge alles, um Makaria nicht zu verlieren. Aus Liebe wird er zum Verräter. 
Border greift Motive der Tragödie Die Kinder des Herakles von Euripides auf und überträgt sie in die Lebenswelt von Jugendlichen, die in der Gegenwart eines totalitären Regimes um ihr Leben fürchten müssen. Die Spannungen zwischen Flucht und Vertreibung, Asyl und Verantwortung, Liebe und Gewalt, Emotion und Moral bestimmen die Zwänge, denen Makaria und ihre Geschwister auf der gemeinsamen Flucht nach dem politischen Mord an ihrem Vater ausgesetzt sind. 

Border
ist für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet. Das erforderliche professionelle Ensemble kann im Chor mit Kindern und Jugendlichen ergänzt werden.
Auftragswerk : Auftragswerk der Oper Köln / Kinderoper
Kompositionsjahr: 2011-2012, rev. 2013
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc. u. Altfl.) · 1 (auch Engl. Hr.) · 1 (auch Bassklar.) · 1 (auch Kfg.) - 2 · 1 · 1 · 0 · Kb.-Tb. - P. S. (Crot. · Glsp. · Xyl. · Vibr. · Marimba · Röhrengl. · Beckenpaar · hg. Beck. · Ride-Beck. · Crash-Beck. · Hi-Hat · Tamt. · Stahlschiene [Doppel-T-Stück] mit Werkzeughammer · Metal Chimes · Tomt. [auch auf Ständer] · Congas · 2 Davul · kl. Tr. · Drum Set · gr. Tr. · Holzbl. · Tempelbl. · Kasik (oder Kast.) · Peitsche · Trillerpf. · Pistolenschuss · mech. Schreibmaschine · Kleinteile) (3 Spieler) - Klav. (auch Cemb.) - Str. (3 · 0 · 3 · 3 · 1)
Personenbesetzung: Ioalos · Bariton - Farid · Tenor - Makaria · Sopran - Abiah · Mezzosopran - Manol · Bariton - Kopreus · schwarzer Bass - vierstimmiger gemischter Chor
Spieldauer: 90'0"
Uraufführung : 17. April 2013 Karlsruhe, Staatstheater, Kleines Haus (D) · Armin Kolarczyk, Ioalas; Andrew Finden, Farid; Jennifer Riedel, Makaria; Dilara Baştar, Abiah*; Christina Bock, Abiah*; Max Friedrich Schäffer, Manol; Florian Kontschak, Kopreus*; Luiz Molz, Kopreus* · Dirigent: Steven Moore · Cantus Juvenum Karlsruhe; Jugendchor der Lutherana Karlsruhe; Karlsruher Schülerinnen und Schüler · Choreinstudierung: Dorothea Lehmann-Horsch; Hans-Jörg Kalmbach; Stefan Neubert · Inszenierung: Ulrike Stöck · Kostüme: Gabriele Kortmann · Bühnenbild: Fred Pommerehn
Verlag: Schott Music
Lieferrechte: weltweit
Dirigent: Steven Moore
2013-07-18 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-07-02 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-19 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-15 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-03 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 11:00
Dirigent: Steven Moore
2013-06-02 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-05-11 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-04-24 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-04-20 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00
Dirigent: Steven Moore
2013-04-17 | Karlsruhe (Deutschland), Staatstheater, Kleines Haus — 19:00 | Uraufführung
Sonstige Ausgaben