Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Concerto for Guitar and Orchestra

Concerto for Guitar and Orchestra


  • Besetzung: Gitarre und Orchester
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial

Beschreibung
Das Guitar Concerto wurde für Norbert Kraft geschrieben. Es besteht aus sechs Sätzen, die ohne Pause gespielt werden. Während des Komponierens war ich mir der Fibonacci-Serie bewusst, bei der jede Zahl aus der Summe ihrer zwei vorangegangenen Nummern besteht, wie 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 24, 55… Diese Serie beeinflusst die Form des Werkes in einem gewissen Maß und ist in der Gitarrenlinie der Eröffnungstoccata sofort wahrnehmbar.

Von all meinen Konzerten wurde dieses am wenigsten beachtet. Es wurde nur einmal aufgeführt, was seltsam ist, da ich es besser finde als viele der Gitarrenkonzerte des 20. Jahrhunderts. Das Montreal Symphony Orchestra ist eines der beiden Orchester, die mir den Auftrag zu diesem Werk gaben. Sie sollten das Stück spielen, taten es aber nie. Ich habe mich bei dem MSO und dem Canada Council darüber beschwert, da sie diese Konditionen festgelegt hatten, als sie die Gelder für die Komposition bewilligten, aber ich bekam keine befriedigende Antwort. Das Ergebnis war, dass ich dem MSO verbot, weitere Werke von mir zu spielen. Eine harte Lösung, die nun seit vielen Jahren ohne Bedauern von beiden Seiten akzeptiert wird. R. Murray Schafer
Details
Auftragswerk : commissioned by the Toronto Symphony Orchestra
Kompositionsjahr: 1989
Orchesterbesetzung: pic.2.1.2.1-0.1.0.0-perc(glsp, xyl, cow bells, cong, bng, tom-t, blocks)-str
Spieldauer: 23'0"
Verlag: Arcana Editions
Das Guitar Concerto wurde für Norbert Kraft geschrieben. Es besteht aus sechs Sätzen, die ohne Pause gespielt werden. Während des Komponierens war ich mir der Fibonacci-Serie bewusst, bei der jede Zahl aus der Summe ihrer zwei vorangegangenen Nummern besteht, wie 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 24, 55… Diese Serie beeinflusst die Form des Werkes in einem gewissen Maß und ist in der Gitarrenlinie der Eröffnungstoccata sofort wahrnehmbar.

Von all meinen Konzerten wurde dieses am wenigsten beachtet. Es wurde nur einmal aufgeführt, was seltsam ist, da ich es besser finde als viele der Gitarrenkonzerte des 20. Jahrhunderts. Das Montreal Symphony Orchestra ist eines der beiden Orchester, die mir den Auftrag zu diesem Werk gaben. Sie sollten das Stück spielen, taten es aber nie. Ich habe mich bei dem MSO und dem Canada Council darüber beschwert, da sie diese Konditionen festgelegt hatten, als sie die Gelder für die Komposition bewilligten, aber ich bekam keine befriedigende Antwort. Das Ergebnis war, dass ich dem MSO verbot, weitere Werke von mir zu spielen. Eine harte Lösung, die nun seit vielen Jahren ohne Bedauern von beiden Seiten akzeptiert wird. R. Murray Schafer
Auftragswerk : commissioned by the Toronto Symphony Orchestra
Kompositionsjahr: 1989
Orchesterbesetzung: pic.2.1.2.1-0.1.0.0-perc(glsp, xyl, cow bells, cong, bng, tom-t, blocks)-str
Spieldauer: 23'0"
Verlag: Arcana Editions