Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Credo in US

Credo in US

More Works for Percussion


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2001
  • Bestell-Nr.: WER 66512
18,50 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
John Cage verkündet 1937 ein Manifest, das Epoche machen wird: The Future of Music: Credo. Darin verlangt er, dass den Künstlern Laboratorien oder Studios zugänglich sein sollten, die ihnen den Zugang zur elektronischen Musik ermöglichen. Ein Jahr später erfindet er das "präparierte Klavier", bei dem dank ein paar Muttern, Schrauben und Bolzen, die zwischen den Saiten ange-bracht werden, vollkommen unvorhersehbare Töne entstehen. Das Erscheinen dieser Töne wird "dem Sammeln von Muscheln an einem Strand" ähnlich. Im Zuge dieses Prozesses entsteht die fünfteilige Reihe "Imaginary Landscapes".
Ein Bravourstück ist das während des Krieges komponierte "Credo in US", das schon allein vom Titel her mehrdeutig ist: Gibt sich Cage als Patriot, der sich auf die United States bezieht, oder einfach als Humanist, der seinen Glauben in der ersten Person Plural bekennt? Aber verweist andererseits dieses Credo nicht auf das Manifest von 1937? Collagen, Cluster und Aneinanderreihungen stoßen auf die Allgegenwart explosiver pianistischer Einwürfe, die immer wieder durchzuckt werden von einer aggressiven Stille.
Mit "Inlets" gelingt den Interpreten ein erlesenes Geschenk: Sie lassen die Natur komponieren ... Der knisternde Ofen oder die plätschernden Seemuscheln definieren die Musik neu!
Das Quatuor Hêlios ist von Anbeginn an offen für die Zusammenarbeit mit Komponisten, um verschiedene zeitgenössische Perkussionssprachen zu entwickeln, die sich oft vermischen: "klassische" Instrumente, neue Technologien und Musiktheater. 1991 erschien die vielgelobte CD "Works for Percussion" mit Werken von John Cage (WER 62032).
Details
EAN: 4010228665123
Inhaltstext: Credo in US
Imaginary Landscape No. I
Inlets
Imaginary Landscape No. 3
But What About the Noise of Crumpling Paper Which He Used to Do in Order to Paint the Series of “Papiers froissés” or Tearing Up Paper to Make “Papiers déchirés?” Arp Was Stimulated by Water (Sea, Lake and Flowing Waters Like Rivers), Forests
Spieldauer: 49'9"
Untertitel: More Works for Percussion
Verlag: Wergo
John Cage verkündet 1937 ein Manifest, das Epoche machen wird: The Future of Music: Credo. Darin verlangt er, dass den Künstlern Laboratorien oder Studios zugänglich sein sollten, die ihnen den Zugang zur elektronischen Musik ermöglichen. Ein Jahr später erfindet er das "präparierte Klavier", bei dem dank ein paar Muttern, Schrauben und Bolzen, die zwischen den Saiten ange-bracht werden, vollkommen unvorhersehbare Töne entstehen. Das Erscheinen dieser Töne wird "dem Sammeln von Muscheln an einem Strand" ähnlich. Im Zuge dieses Prozesses entsteht die fünfteilige Reihe "Imaginary Landscapes".
Ein Bravourstück ist das während des Krieges komponierte "Credo in US", das schon allein vom Titel her mehrdeutig ist: Gibt sich Cage als Patriot, der sich auf die United States bezieht, oder einfach als Humanist, der seinen Glauben in der ersten Person Plural bekennt? Aber verweist andererseits dieses Credo nicht auf das Manifest von 1937? Collagen, Cluster und Aneinanderreihungen stoßen auf die Allgegenwart explosiver pianistischer Einwürfe, die immer wieder durchzuckt werden von einer aggressiven Stille.
Mit "Inlets" gelingt den Interpreten ein erlesenes Geschenk: Sie lassen die Natur komponieren ... Der knisternde Ofen oder die plätschernden Seemuscheln definieren die Musik neu!
Das Quatuor Hêlios ist von Anbeginn an offen für die Zusammenarbeit mit Komponisten, um verschiedene zeitgenössische Perkussionssprachen zu entwickeln, die sich oft vermischen: "klassische" Instrumente, neue Technologien und Musiktheater. 1991 erschien die vielgelobte CD "Works for Percussion" mit Werken von John Cage (WER 62032).
EAN: 4010228665123
Inhaltstext: Credo in US
Imaginary Landscape No. I
Inlets
Imaginary Landscape No. 3
But What About the Noise of Crumpling Paper Which He Used to Do in Order to Paint the Series of “Papiers froissés” or Tearing Up Paper to Make “Papiers déchirés?” Arp Was Stimulated by Water (Sea, Lake and Flowing Waters Like Rivers), Forests
Spieldauer: 49'9"
Untertitel: More Works for Percussion
Verlag: Wergo