Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Crucifixus

Crucifixus


  • Besetzung: Saxophon-Quartett (SATBar) und Orgel
  • Ausgabe: Partitur und Stimmen
  • Bestell-Nr.: ED 9323
34,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.42 kg

- +
 
Beschreibung
Das Werk entstand anlässlich des 250. Todestages von J.S. Bach. Es wurde im Dom zu Erfurt vom Raschèr Saxophone Quartet und Domorganist Silvius von Kessel uraufgeführt. Die Bezüge zu Bach sind mannigfaltig: Grundidee des Werks ist der berühmte Ostinato-Bass aus Bachs H-Moll-Messe. Weitere Anknüpfungen an Bach sind das Tonmotiv B-A-C-H und die Formidee seines Orgelstücks "Toccata, Adagio und Fuge".
Details
Auftragswerk : Auftragskomposition von "Cluster e.V."
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13017-2
Inhaltstext: Toccata
Adagio
Marcia funebre
Kompositionsjahr: 1999
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 107
Spieldauer: 18'0"
Uraufführung : 20. Mai 2000 Erfurt, Dom (D) · Raschèr Saxophone Quartet; Silvius von Kessel, Orgel
Verlag: Schott Music
Aufführungen
2018-10-30 | Caravaggio (Italien), Santuario di Santa Maria del Fonte
2015-08-28 | Hobart (Australien), David\'s Cathedral — 18:00
2014-03-30 | Neuss (Deutschland), St. Marien — 16:00 - Eröffnungskonzert
2010-07-04 | München (Deutschland), Musikhochschule, Großer Konzertsaal — 11.00 h
2009-11-07 | Schemmerhofen, Biberach (Deutschland), Pfarrkirche
2007-09-16 | Berlin (Deutschland), Sophienkirche, Berlin-Mitte — 19.00 Uhr
2007-07-29 | Kirchhundem (Deutschland), St. Peter und Paul — 17.00 Uhr
2006-04-02 | Eisenach (Deutschland), Georgenkirche — 19.30 Uhr
2006-02-19 | Mannheim (Deutschland), Rosengarten — 11.00 Uhr
2005-06-13 | Stuttgart-Bad Cannstatt (Deutschland)
2000-05-20 | Erfurt (Deutschland), Dom | Uraufführung
Das Werk entstand anlässlich des 250. Todestages von J.S. Bach. Es wurde im Dom zu Erfurt vom Raschèr Saxophone Quartet und Domorganist Silvius von Kessel uraufgeführt. Die Bezüge zu Bach sind mannigfaltig: Grundidee des Werks ist der berühmte Ostinato-Bass aus Bachs H-Moll-Messe. Weitere Anknüpfungen an Bach sind das Tonmotiv B-A-C-H und die Formidee seines Orgelstücks "Toccata, Adagio und Fuge".
Auftragswerk : Auftragskomposition von "Cluster e.V."
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13017-2
Inhaltstext: Toccata
Adagio
Marcia funebre
Kompositionsjahr: 1999
Schwierigkeit: fortgeschritten
Seitenzahl: 107
Spieldauer: 18'0"
Uraufführung : 20. Mai 2000 Erfurt, Dom (D) · Raschèr Saxophone Quartet; Silvius von Kessel, Orgel
Verlag: Schott Music
2018-10-30 | Caravaggio (Italien), Santuario di Santa Maria del Fonte
2015-08-28 | Hobart (Australien), David\'s Cathedral — 18:00
2014-03-30 | Neuss (Deutschland), St. Marien — 16:00 - Eröffnungskonzert
2010-07-04 | München (Deutschland), Musikhochschule, Großer Konzertsaal — 11.00 h
2009-11-07 | Schemmerhofen, Biberach (Deutschland), Pfarrkirche
2007-09-16 | Berlin (Deutschland), Sophienkirche, Berlin-Mitte — 19.00 Uhr
2007-07-29 | Kirchhundem (Deutschland), St. Peter und Paul — 17.00 Uhr
2006-04-02 | Eisenach (Deutschland), Georgenkirche — 19.30 Uhr
2006-02-19 | Mannheim (Deutschland), Rosengarten — 11.00 Uhr
2005-06-13 | Stuttgart-Bad Cannstatt (Deutschland)
2000-05-20 | Erfurt (Deutschland), Dom | Uraufführung