Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Das Gespenst

Das Gespenst

Musiktheater für Kinder und Erwachsene in zwei Akten und einer Pause


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 1997
  • Bestell-Nr.: ALC 52012
12,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.1 kg

- +
 
Beschreibung
"Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert." (Mencius, chinesische Weisheit)
Ein altes Theater steht schon viele Jahre leer. Es geht das Gerücht, dass ein Gespenst sein Unwesen treibe. Trotz der Warnungen der Stadtväter bezieht eine neue Theatergruppe die Räumlichkeiten und beginnt mit der Einstudierung des Märchens "Vom Fischer und seiner Frau". Natürlich sieht das Gespenst nicht nur zu ...
Das Gespenst - das sich übrigens bei näherem Hinschauen und vor allem Hinhören als gar nicht so Furcht erregend erweist - erzählt seine Geschichte:
"Schon als kleines Mädchen habe ich gern und oft gesungen. So bekam ich auch schon bald Gesangsunterricht, und die Lehrer meinten, die Welt würde mir eines Tages zu Füßen liegen. Und so geschah es tatsächlich - ich wurde immer berühmter und führte ein Luxusleben. Meine Stimme, so brüstete ich mich in meinem Größenwahn, sei eine eigenständige Seele, die niemals sterben würde. Und als ich schließlich gestorben war und beigesetzt wurde, flüchtete meine gebrochene Stimme seelenlos in das Theater. Ich fühle mich ja so einsam ..."
Lassen Sie sich dieses gespenstische Vergnügen nicht entgehen!

Heidi Blanke: coloratura soprano/ Tadeusz Galczuk: tenor / Carola Rentz: mezzo-soprano / Stephanie Lange: soprano / Bohdan Swiderski: speech song / Frank Schneiders: baritone / John Parr: piano / Niedersächsisches Staatsorchester Hannover / Stephan Tetzlaff: conductor / Harald Weiss: tape
Details
EAN: 4010228520125
Inhaltstext: Prolog
Die Unruhe des Gespensts
Meeresstille
Der Tanz um den Königshof
Geheime Sitzung
Die Offenbarung
Die Begegnung
Die Krönung zum Pabst
Finale
Spieldauer: 51'46"
Verlag: Wergo
"Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert." (Mencius, chinesische Weisheit)
Ein altes Theater steht schon viele Jahre leer. Es geht das Gerücht, dass ein Gespenst sein Unwesen treibe. Trotz der Warnungen der Stadtväter bezieht eine neue Theatergruppe die Räumlichkeiten und beginnt mit der Einstudierung des Märchens "Vom Fischer und seiner Frau". Natürlich sieht das Gespenst nicht nur zu ...
Das Gespenst - das sich übrigens bei näherem Hinschauen und vor allem Hinhören als gar nicht so Furcht erregend erweist - erzählt seine Geschichte:
"Schon als kleines Mädchen habe ich gern und oft gesungen. So bekam ich auch schon bald Gesangsunterricht, und die Lehrer meinten, die Welt würde mir eines Tages zu Füßen liegen. Und so geschah es tatsächlich - ich wurde immer berühmter und führte ein Luxusleben. Meine Stimme, so brüstete ich mich in meinem Größenwahn, sei eine eigenständige Seele, die niemals sterben würde. Und als ich schließlich gestorben war und beigesetzt wurde, flüchtete meine gebrochene Stimme seelenlos in das Theater. Ich fühle mich ja so einsam ..."
Lassen Sie sich dieses gespenstische Vergnügen nicht entgehen!

Heidi Blanke: coloratura soprano/ Tadeusz Galczuk: tenor / Carola Rentz: mezzo-soprano / Stephanie Lange: soprano / Bohdan Swiderski: speech song / Frank Schneiders: baritone / John Parr: piano / Niedersächsisches Staatsorchester Hannover / Stephan Tetzlaff: conductor / Harald Weiss: tape
EAN: 4010228520125
Inhaltstext: Prolog
Die Unruhe des Gespensts
Meeresstille
Der Tanz um den Königshof
Geheime Sitzung
Die Offenbarung
Die Begegnung
Die Krönung zum Pabst
Finale
Spieldauer: 51'46"
Verlag: Wergo