Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Der Cello-Bär

Der Cello-Bär

Meine erste Celloschule


  • Bandnummer: Band 1
  • Besetzung: Violoncello
  • Ausgabe: Schülerheft
  • Sprache: deutsch
  • Bestell-Nr.: ED 8221
19,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.2 kg

- +
 
Beschreibung
Eine 4-farbige, fröhliche Celloschule für den frühinstrumentalen Unterricht mit Kindern im Alter von 5-9 Jahren. Der Unterrichtsstoff wird spielerisch und anschaulich vermittelt; dies zeigt schon der Titel Cello-Bär: Er hilft dem Kind dabei, die Eigenarten des Instrumentes zu erleben und sich mit ihm zu identifizieren. Das Cello wird zunächst ausprobiert, eine Bildergeschichte vertont, dann werden erste Lieder und Rhythmen gespielt. Dieses Heranführen an das Instrument geschieht noch ohne Noten, damit die Klangvorstellung und das Hören bzw. Sich-Zuhören im Vordergrund stehen. Dann folgt das Spiel mit leeren Saiten, allerdings nicht als trockene Übung, sondern spielerisch und kreativ: Die Kinder basteln verschiedene Rhythmuskärtchen, mit denen sie dem Cellobärchen jede Woche ein neues Essen "kochen". Sie erfinden also ihre Bogen- und Saiten-Übungen selbst, sind sozusagen von Anfang an auch Komponist, aber sehr behutsam, so dass am Ende des 1. Heftes gleichzeitig gegriffen und gestrichen wird. (3. Finger, Kuckucksterz).
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Musikeditionspreis 1997.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISBN: 978-3-7957-5455-6
ISMN: 979-0-001-08404-8
Inhaltstext: Vorwort an die Eltern
Bärchen stellt sich vor
Übungen für die Bogenhand
Die ersten Lieder
Die Bärengeschichte
Wir lernen Noten
Was Bärchen gerne isst (Rhythmussprache)
Die Raupe Nimmersatt (Auf- und Abstrich)
Die linke Hand
Fingerspiele
Der Kuckucksruf
Takt und Taktstriche
Kuckuck, sag mir doch (der 3. Finger greift)
Der 2er- und der 4er-Takt
Mittagessen bei der Bärenfamilie
Schwierigkeit: sehr leicht
Seitenzahl: 48
Verlag: Schott Music
Auszeichnungen

Auszeichnung "Best Edition" des Deutschen Musikeditionspreises in der Kategorie 5

downloads
Eine 4-farbige, fröhliche Celloschule für den frühinstrumentalen Unterricht mit Kindern im Alter von 5-9 Jahren. Der Unterrichtsstoff wird spielerisch und anschaulich vermittelt; dies zeigt schon der Titel Cello-Bär: Er hilft dem Kind dabei, die Eigenarten des Instrumentes zu erleben und sich mit ihm zu identifizieren. Das Cello wird zunächst ausprobiert, eine Bildergeschichte vertont, dann werden erste Lieder und Rhythmen gespielt. Dieses Heranführen an das Instrument geschieht noch ohne Noten, damit die Klangvorstellung und das Hören bzw. Sich-Zuhören im Vordergrund stehen. Dann folgt das Spiel mit leeren Saiten, allerdings nicht als trockene Übung, sondern spielerisch und kreativ: Die Kinder basteln verschiedene Rhythmuskärtchen, mit denen sie dem Cellobärchen jede Woche ein neues Essen "kochen". Sie erfinden also ihre Bogen- und Saiten-Übungen selbst, sind sozusagen von Anfang an auch Komponist, aber sehr behutsam, so dass am Ende des 1. Heftes gleichzeitig gegriffen und gestrichen wird. (3. Finger, Kuckucksterz).
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Musikeditionspreis 1997.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISBN: 978-3-7957-5455-6
ISMN: 979-0-001-08404-8
Inhaltstext: Vorwort an die Eltern
Bärchen stellt sich vor
Übungen für die Bogenhand
Die ersten Lieder
Die Bärengeschichte
Wir lernen Noten
Was Bärchen gerne isst (Rhythmussprache)
Die Raupe Nimmersatt (Auf- und Abstrich)
Die linke Hand
Fingerspiele
Der Kuckucksruf
Takt und Taktstriche
Kuckuck, sag mir doch (der 3. Finger greift)
Der 2er- und der 4er-Takt
Mittagessen bei der Bärenfamilie
Schwierigkeit: sehr leicht
Seitenzahl: 48
Verlag: Schott Music

Auszeichnung "Best Edition" des Deutschen Musikeditionspreises in der Kategorie 5

Sonstige Ausgaben