Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Diary

Diary

Sieben Stücke für Klavier


  • Besetzung: Klavier
  • Bestell-Nr.: ED 9579
15,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.09 kg

- +
 
Beschreibung
Mit seinen fünf Klavierkonzerten, Sonaten und 24 Präludien und Fugen ist Rodion Shchedrin einer der herausragenden Komponisten für Klaviermusik unserer Tage. Als begnadeter Pianist hat er die meisten seiner Werke selbst uraufgeführt.
Mit den sieben Stücken des „Tagebuchs” hat Shchedrin nun einen Zyklus für Klavier vorgelegt, der das eigene Leben des Komponisten und Pianisten reflektiert. Bemerkenswerte Bekenntnisse des russischen Musikers, der als Zwanzigjähriger am Moskauer Konservatorium seine ersten großen Kompositionen schrieb und seit der Post-Sowjet-Ära intensiv am internationalen Musikleben teilnimmt. Unter Verwendung moderner Kompositionsverfahren verbindet das Werk in tagebuchartigen Notizfragmenten traditionelle und neue Formen - eine musikalische Autobiographie en miniature.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13439-2
Inhaltstext: I Sostenuto assai
II L'istesso tempo
III Allegretto moderato (in ritmo)
IV Allegro, ma non troppo
V Lento, sempre poco rubato
VI Presto leggiero
VII Sostenuto alla campane
Kompositionsjahr: 2002
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 15
Spieldauer: 11'0"
Uraufführung : 5. Dezember 2002 Moscow (RUS) · Ekaterina Mechetina, Klavier
Verlag: Schott Music
Aufführungen
2008-11-27 | Bergamo (Italien), Sala Piatti — 21.00 h
2008-01-17 | Berlin (Deutschland), Akademie der Künste — 20.00 Uhr
2004-09-18 | Saint Nazaire (Frankreich), Chapelle des Franciscains — 20.30 h | nationale Erstaufführung
2003-06-26 | Bad Kissingen (Deutschland), Regentenbau, Rossini-Saal
2003-05-16 | Königslutter-Bisdorf (Deutschland), Rittergut Bisdorf, Schafstall | nationale Erstaufführung
2002-12-05 | Moscow (Russland) | Uraufführung
Video
Diary
Mit seinen fünf Klavierkonzerten, Sonaten und 24 Präludien und Fugen ist Rodion Shchedrin einer der herausragenden Komponisten für Klaviermusik unserer Tage. Als begnadeter Pianist hat er die meisten seiner Werke selbst uraufgeführt.
Mit den sieben Stücken des „Tagebuchs” hat Shchedrin nun einen Zyklus für Klavier vorgelegt, der das eigene Leben des Komponisten und Pianisten reflektiert. Bemerkenswerte Bekenntnisse des russischen Musikers, der als Zwanzigjähriger am Moskauer Konservatorium seine ersten großen Kompositionen schrieb und seit der Post-Sowjet-Ära intensiv am internationalen Musikleben teilnimmt. Unter Verwendung moderner Kompositionsverfahren verbindet das Werk in tagebuchartigen Notizfragmenten traditionelle und neue Formen - eine musikalische Autobiographie en miniature.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13439-2
Inhaltstext: I Sostenuto assai
II L'istesso tempo
III Allegretto moderato (in ritmo)
IV Allegro, ma non troppo
V Lento, sempre poco rubato
VI Presto leggiero
VII Sostenuto alla campane
Kompositionsjahr: 2002
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 15
Spieldauer: 11'0"
Uraufführung : 5. Dezember 2002 Moscow (RUS) · Ekaterina Mechetina, Klavier
Verlag: Schott Music
2008-11-27 | Bergamo (Italien), Sala Piatti — 21.00 h
2008-01-17 | Berlin (Deutschland), Akademie der Künste — 20.00 Uhr
2004-09-18 | Saint Nazaire (Frankreich), Chapelle des Franciscains — 20.30 h | nationale Erstaufführung
2003-06-26 | Bad Kissingen (Deutschland), Regentenbau, Rossini-Saal
2003-05-16 | Königslutter-Bisdorf (Deutschland), Rittergut Bisdorf, Schafstall | nationale Erstaufführung
2002-12-05 | Moscow (Russland) | Uraufführung
Diary