Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Innovation bleibt immer auf einem Fleck

Die Innovation bleibt immer auf einem Fleck

Die Donaueschinger Musiktage und ihr Metier. Begleitende Texte zum Festival


  • Sprache: deutsch
32,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.9 kg

- +
 
Beschreibung

Begleitende Texte zum Festival. Zum 90-jährigen Bestehen des Festivals.

Eine Publikation von Schott Music «edition neue zeitschrift für musik»
in Zusammenarbeit mit den Donaueschinger Musiktagen 

Das Buch führt jene Texte aus Programmbüchern der Donaueschinger Musiktage seit 1993 zusammen, die katalysatorisch in die aktuelle ästhetische und handwerkliche Diskussion über Musik der Zeit eingegriffen und bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben; sie können gelegentlich sogar als Referenztexte der betreffenden Themen gelten. Auf diese Weise haben sich die Donaueschinger Musiktage über die klangliche Präsentation von Musik hinaus immer auch nachdrücklich und anregend an der theoreti­schen Reflexion der Musik unserer Zeit beteiligt.

Texte von Armin Köhler, Boris Groys, Michael Lentz, Sabine Sanio, Harry Lehmann, Max Nyffeler, Hanns-Werner Heister, Edith Decker-Phillips, Laurent Bayle, Victor Wentink, Vinko Globokar, Helga de la Motte-Haber, Lydia Jeschke, Jürgen Hocker, Ulrich Dibelius, Ulrich Mosch, Rudolf Frisius, Volker Straebel, Achim Hebgen, Karl Lippegaus und Reinhard Kager.

Details
Bindung: Hardcover
ISBN: 978-3-7957-0790-3
Inhaltstext:

Musik und Fortschritt

Armin Köhler / Boris Groys: Die Innovation bleibt immer auf einem Fleck. Ein Gespräch über das Neue in der Kunst (2001)

Harry Lehmann: Neue Musik und Engagement (2008)

Max Nyffeler: Klänge, Masken, Wirklichkeiten. Anmerkungen zur nicht nur musikalischen Gegenwart (2000)

Institution – Gattung – Form – Wahrnehmung

Hanns-Werner Heister: Das Prinzip Konzertieren. Musikalische Konfigurationen der Beziehungen zwischen Individuum und Kollektiv (1998)

Armin Köhler: Frischmilch oder H-Milch? Das Orchester. Bestandsaufnahme einer Mutation aus der Perspektive eines Festivalmachers (2009)

Vinko Globokar: Soziologische Untersuchung über das Orchester. Materialien zur Diskussion eines historischen Instruments (Teil des Orchesterwerks «Das Orchester», Ausschnitte, 1974)

Ulrich Mosch: Ensemble – zusammen (2008)

Armin Köhler: Aus der Höhle des Löwen. Gedanken zur Streichquartettdiskussion am Beginn des 21. Jahrhunderts (2010)

Armin Köhler / Bernhard Lang: «The medium is the message». Ein Gespräch zur Gattung Streichquartett (2010)

Armin Köhler / Irvine Arditti / JACK Quartet und Quatuor Diotima: Demut und Geduld. Streichquartettformationen im 21. Jahrhundert (2010)

Rudolf Frisius: Hören und Sehen – sichtbare Musik. Diesseits und jenseits der Oper: Hören und Sehen als unbewältigte Konfliktsituation (1999)

Volker Straebel: Wahrnehmung, Vorstellung und Erfahrung. Phänomenologische Überlegungen zur ästhetischen Vorstellung (2003)

Musik und Raum

Helga de la Motte-Haber: Klang im Raum – Räume aus Klang (1993)

Edith Decker-Phillips: Raumkünste (1993)

Sabine Sanio: Ästhetische Überwältigungsstrategien. Der Situationsbegriff in der Kunst und die Komplexität der Wahrnehmung (1999)

Musik und Sprache

Rudolf Frisius: Musik – Sprache (1995)

Ulrich Mosch: Poesie der Abstraktion. Musik jenseits von Sprachlichkeit (1994)

Michael Lentz: Sprechen macht die Musik. Ein Ausflug in Grenzbereiche (2002)

Michael Lentz: Wie eine Musik (2004)

Musik und Elektronik

Rudolf Frisius: Elektronik – Live? Paradoxien in der Musikentwicklung des 20. Jahrhunderts: Das Problem der Live-Elektronik als «Unanswered Question» (1997)

Lydia Jeschke: Klang Mobil. Das Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR (1997)

Laurent Bayle: Musikalische Forschung: Das Abenteuer Ircam (1997)

Selbstspielinstrumente

Victor Wentink: Skizze für einen neonomadischen Typus … in this age of grand illusion … (1994)

Jürgen Hocker: Selbstspielende Musikinstrumente (1994)

Das Festival selbstreflexiv

Ulrich Dibelius: Fixpunkte im Nebel. Eine Donaueschingen-Bilanz (1996)

Armin Köhler: Produktiver Querstand oder Der Mäzen und sein Festival. Gedanken zum 50-jährigen Mäzenatentum des SWR bei den Donaueschinger Musiktagen (2000)

Lydia Jeschke: (How) Donaueschingen Sounds (2005)

Jazz und die Musiktage

Achim Hebgen: Banda und Jazz (1996)

Karl Lippegaus: Ist das noch Jazz? Fragen an Europäer (1996)

Reinhard Kager: Musikalische Symbiosen. Ungeahnte Fusionen bei der SWR2 NOWJazz Session (2003)

Reinhard Kager: Reduktionismus versus Free Jazz. Otomo Yoshihides neues Quartett und Ken Vandermarks Territory Band 4 bei den SWR2 NOWJazz Sessions (2005)

Reinhard Kager: Improvisieren mit Kompositionen (2006)

Reinhard Kager: Sound and Space. Räumliche Projekte in der improvisierten Musik (2009)

Reihe: edition neue zeitschrift für musik
Seitenzahl: 384
Verlag: Schott Music

Begleitende Texte zum Festival. Zum 90-jährigen Bestehen des Festivals.

Eine Publikation von Schott Music «edition neue zeitschrift für musik»
in Zusammenarbeit mit den Donaueschinger Musiktagen 

Das Buch führt jene Texte aus Programmbüchern der Donaueschinger Musiktage seit 1993 zusammen, die katalysatorisch in die aktuelle ästhetische und handwerkliche Diskussion über Musik der Zeit eingegriffen und bis heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt haben; sie können gelegentlich sogar als Referenztexte der betreffenden Themen gelten. Auf diese Weise haben sich die Donaueschinger Musiktage über die klangliche Präsentation von Musik hinaus immer auch nachdrücklich und anregend an der theoreti­schen Reflexion der Musik unserer Zeit beteiligt.

Texte von Armin Köhler, Boris Groys, Michael Lentz, Sabine Sanio, Harry Lehmann, Max Nyffeler, Hanns-Werner Heister, Edith Decker-Phillips, Laurent Bayle, Victor Wentink, Vinko Globokar, Helga de la Motte-Haber, Lydia Jeschke, Jürgen Hocker, Ulrich Dibelius, Ulrich Mosch, Rudolf Frisius, Volker Straebel, Achim Hebgen, Karl Lippegaus und Reinhard Kager.

Bindung: Hardcover
ISBN: 978-3-7957-0790-3
Inhaltstext:

Musik und Fortschritt

Armin Köhler / Boris Groys: Die Innovation bleibt immer auf einem Fleck. Ein Gespräch über das Neue in der Kunst (2001)

Harry Lehmann: Neue Musik und Engagement (2008)

Max Nyffeler: Klänge, Masken, Wirklichkeiten. Anmerkungen zur nicht nur musikalischen Gegenwart (2000)

Institution – Gattung – Form – Wahrnehmung

Hanns-Werner Heister: Das Prinzip Konzertieren. Musikalische Konfigurationen der Beziehungen zwischen Individuum und Kollektiv (1998)

Armin Köhler: Frischmilch oder H-Milch? Das Orchester. Bestandsaufnahme einer Mutation aus der Perspektive eines Festivalmachers (2009)

Vinko Globokar: Soziologische Untersuchung über das Orchester. Materialien zur Diskussion eines historischen Instruments (Teil des Orchesterwerks «Das Orchester», Ausschnitte, 1974)

Ulrich Mosch: Ensemble – zusammen (2008)

Armin Köhler: Aus der Höhle des Löwen. Gedanken zur Streichquartettdiskussion am Beginn des 21. Jahrhunderts (2010)

Armin Köhler / Bernhard Lang: «The medium is the message». Ein Gespräch zur Gattung Streichquartett (2010)

Armin Köhler / Irvine Arditti / JACK Quartet und Quatuor Diotima: Demut und Geduld. Streichquartettformationen im 21. Jahrhundert (2010)

Rudolf Frisius: Hören und Sehen – sichtbare Musik. Diesseits und jenseits der Oper: Hören und Sehen als unbewältigte Konfliktsituation (1999)

Volker Straebel: Wahrnehmung, Vorstellung und Erfahrung. Phänomenologische Überlegungen zur ästhetischen Vorstellung (2003)

Musik und Raum

Helga de la Motte-Haber: Klang im Raum – Räume aus Klang (1993)

Edith Decker-Phillips: Raumkünste (1993)

Sabine Sanio: Ästhetische Überwältigungsstrategien. Der Situationsbegriff in der Kunst und die Komplexität der Wahrnehmung (1999)

Musik und Sprache

Rudolf Frisius: Musik – Sprache (1995)

Ulrich Mosch: Poesie der Abstraktion. Musik jenseits von Sprachlichkeit (1994)

Michael Lentz: Sprechen macht die Musik. Ein Ausflug in Grenzbereiche (2002)

Michael Lentz: Wie eine Musik (2004)

Musik und Elektronik

Rudolf Frisius: Elektronik – Live? Paradoxien in der Musikentwicklung des 20. Jahrhunderts: Das Problem der Live-Elektronik als «Unanswered Question» (1997)

Lydia Jeschke: Klang Mobil. Das Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWR (1997)

Laurent Bayle: Musikalische Forschung: Das Abenteuer Ircam (1997)

Selbstspielinstrumente

Victor Wentink: Skizze für einen neonomadischen Typus … in this age of grand illusion … (1994)

Jürgen Hocker: Selbstspielende Musikinstrumente (1994)

Das Festival selbstreflexiv

Ulrich Dibelius: Fixpunkte im Nebel. Eine Donaueschingen-Bilanz (1996)

Armin Köhler: Produktiver Querstand oder Der Mäzen und sein Festival. Gedanken zum 50-jährigen Mäzenatentum des SWR bei den Donaueschinger Musiktagen (2000)

Lydia Jeschke: (How) Donaueschingen Sounds (2005)

Jazz und die Musiktage

Achim Hebgen: Banda und Jazz (1996)

Karl Lippegaus: Ist das noch Jazz? Fragen an Europäer (1996)

Reinhard Kager: Musikalische Symbiosen. Ungeahnte Fusionen bei der SWR2 NOWJazz Session (2003)

Reinhard Kager: Reduktionismus versus Free Jazz. Otomo Yoshihides neues Quartett und Ken Vandermarks Territory Band 4 bei den SWR2 NOWJazz Sessions (2005)

Reinhard Kager: Improvisieren mit Kompositionen (2006)

Reinhard Kager: Sound and Space. Räumliche Projekte in der improvisierten Musik (2009)

Reihe: edition neue zeitschrift für musik
Seitenzahl: 384
Verlag: Schott Music