Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Kluge

Die Kluge

Die Geschichte von dem König und der klugen Frau

Reduzierte Fassung für 15 Instrumentalisten von Wilfried Hiller und Paul Leonard Schäffer (2018-2019)

Libretto vom Komponisten nach dem Märchen "Die kluge Bauerntochter" der Gebrüder Grimm

Englische Übersetzung von Gerhard Lenssen


  • Ausgabe: Aufführungsmaterial
  • Sprache: deutsch - englisch

 
Beschreibung
Hätte er seiner klugen Tochter doch geglaubt! Das erkennt der Bauer, der seinem König einen goldenen Mörser geschenkt hat und nun wegen Diebstahls des fehlenden Stößels eingekerkert wird, zu spät. Der König aber lässt die Tochter kommen, erliegt ihrer Klugheit, die er durch drei Rätsel prüft, und macht sie zu seiner Frau. Als sie ein weiteres königliches Fehlurteil anmahnt, muss sie den Hof verlassen und darf in einer Truhe nur das mitnehmen, was ihr das Liebste ist. Sie fügt sich und bereitet ein letztes Abendessen. Und als der König am anderen Morgen aus dem Schlaf erwacht, in den ihn ihr Schlaftrunk versetzte, findet er sich, in der Truhe sitzend, neben ihr unter einem Baum …

„Wer die Macht hat, hat das Recht, und wer das Recht hat, beugt es auch, denn überall herrscht Gewalt!“ Bei solchen Sätzen mag mancher im Publikum den Atem angehalten haben, als Carl Orffs auf Märchenmotiven der Brüder Grimm und anderen Märchenelementen aufbauende Oper 1943 in Frankfurt uraufgeführt wurde. Orff gelingt in dieser heiteren Märchenoper eine bemerkenswerte künstlerische „Quadratur des Kreises“: Er schafft ein tiefgründiges und zugleich höchst unterhaltendes Stück Welttheater, das im unverfänglichen Gewand des satirischen Schelmenspiels subversive Wahrheiten ausspricht. Die Kluge gehört bis heute zu den meistgespielten Bühnenwerken Orffs.
Details
Kompositionsjahr: 1942
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc.) · 1 (auch Engl. Hr.) · 1 (auch Bassklar.) · 1 (auch Kfg.) - 1 · 1 · 1 · 0 - P. (auch 1 kl. P.) S. (Glsp. · Crot. · Röhrengl. · Trgl. · versch. Beck. · Tamt. · Tamb. · 2 kl. Tr. · Rührtr. · gr. Tr. · Steinspiel · Sandrasseln · Ratsche · Schelle · Kast.) (2 Spieler) - Klav. (auch Cel. und Org., kann ggf. durch Synthesizer und/oder Zuspielband ersetzt werden) - Str. (min. 1 · 1 · 1 · 1 · 1, max. 5 · 4 · 3 · 2 · 1)
Personenbesetzung: Der König · Bariton - Der Bauer · Bass - Des Bauern Tochter · Sopran - Der Kerkermeister · Bass - Der Mann mit dem Esel · Tenor - Der Mann mit dem Maulesel · Bariton - Drei Strolche · Tenor, Bariton, Bass
Spieldauer: 90'0"
Verlag: Schott Music
Aufführungen
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-07-18 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater | Wiederaufnahme
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-07-17 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater | Wiederaufnahme
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-07-16 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater | Wiederaufnahme
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-25 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-23 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 18:00
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-21 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-20 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-01-10 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-01-09 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-01-08 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-11 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-09 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-08 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-07 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-04 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-02 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30 | Uraufführung
Hätte er seiner klugen Tochter doch geglaubt! Das erkennt der Bauer, der seinem König einen goldenen Mörser geschenkt hat und nun wegen Diebstahls des fehlenden Stößels eingekerkert wird, zu spät. Der König aber lässt die Tochter kommen, erliegt ihrer Klugheit, die er durch drei Rätsel prüft, und macht sie zu seiner Frau. Als sie ein weiteres königliches Fehlurteil anmahnt, muss sie den Hof verlassen und darf in einer Truhe nur das mitnehmen, was ihr das Liebste ist. Sie fügt sich und bereitet ein letztes Abendessen. Und als der König am anderen Morgen aus dem Schlaf erwacht, in den ihn ihr Schlaftrunk versetzte, findet er sich, in der Truhe sitzend, neben ihr unter einem Baum …

„Wer die Macht hat, hat das Recht, und wer das Recht hat, beugt es auch, denn überall herrscht Gewalt!“ Bei solchen Sätzen mag mancher im Publikum den Atem angehalten haben, als Carl Orffs auf Märchenmotiven der Brüder Grimm und anderen Märchenelementen aufbauende Oper 1943 in Frankfurt uraufgeführt wurde. Orff gelingt in dieser heiteren Märchenoper eine bemerkenswerte künstlerische „Quadratur des Kreises“: Er schafft ein tiefgründiges und zugleich höchst unterhaltendes Stück Welttheater, das im unverfänglichen Gewand des satirischen Schelmenspiels subversive Wahrheiten ausspricht. Die Kluge gehört bis heute zu den meistgespielten Bühnenwerken Orffs.
Kompositionsjahr: 1942
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc.) · 1 (auch Engl. Hr.) · 1 (auch Bassklar.) · 1 (auch Kfg.) - 1 · 1 · 1 · 0 - P. (auch 1 kl. P.) S. (Glsp. · Crot. · Röhrengl. · Trgl. · versch. Beck. · Tamt. · Tamb. · 2 kl. Tr. · Rührtr. · gr. Tr. · Steinspiel · Sandrasseln · Ratsche · Schelle · Kast.) (2 Spieler) - Klav. (auch Cel. und Org., kann ggf. durch Synthesizer und/oder Zuspielband ersetzt werden) - Str. (min. 1 · 1 · 1 · 1 · 1, max. 5 · 4 · 3 · 2 · 1)
Personenbesetzung: Der König · Bariton - Der Bauer · Bass - Des Bauern Tochter · Sopran - Der Kerkermeister · Bass - Der Mann mit dem Esel · Tenor - Der Mann mit dem Maulesel · Bariton - Drei Strolche · Tenor, Bariton, Bass
Spieldauer: 90'0"
Verlag: Schott Music
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-07-18 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater | Wiederaufnahme
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-07-17 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater | Wiederaufnahme
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-07-16 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater | Wiederaufnahme
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-25 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-23 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 18:00
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-21 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-02-20 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-01-10 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-01-09 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2020-01-08 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-11 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-09 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-08 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-07 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 10:30 - Kinder- und Jugendvorstellung
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-04 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30
Dirigent: Andreas Kowalewitz
2019-10-02 | München (Deutschland), Gärtnerplatztheater — 19:30 | Uraufführung