Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Metamorphosen des Dionysos

Die Metamorphosen des Dionysos

Oper in zwei Akten in der Kammerfassung von Henning Schmiedt


  • Ausgabe: 2 CDs
  • Erscheinungsjahr: 2006
  • Bestell-Nr.: INT 34002
24,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung

"Die Metamorphosen des Dionysos", die erste Oper von Mikis Theodorakis aus dem Jahr 1985 – es folgten 1990 "Medea", 1993 "Elektra", 1996 "Antigone" und 2001 "Lysistrate" –, ist inhaltlich eine freie Variation und eine eigenwillige Lesart griechischer Geschichte. Sie ist zugleich eine Parabel auf die Auswüchse und die Suggestion der Macht, aber auch auf das Verhältnis zwischen Kunst und Politik.

Im Mittelpunkt steht der Selbstmord des Beamten und Dichters Kostas Karyotakis, dessen Gedichte Theodorakis für die Oper vertont hat. In das Libretto, das Theodorakis selbst schrieb, sind verschiedene Karyotakis-Texte sowie zwei Fragmente aus dem Gedicht "Das gute Volk" von Kostas Varnalis (1884–1974) eingeflossen.

Ausgangs- und Endpunkt der Oper ist der Selbstmord des Dichters Kostas Karyotakis, dessen Gedichte in der Oper als Arien präsentiert werden und sich durch das ganze Werk ziehen. Umrahmt werden sie von Theodorakis -Texten, so dass eine Collage aus Dichterversen und eigenen Texten entsteht – aus melodischen und grotesken Passagen, die zugleich das wesentliche Strukturmerkmal der Oper darstellt – den Gegensatz zwischen den Arien, den vertonten „tragischen“ Karyotakis-Gedichten, und den musikalischen Farcen, der Musik zu den „sarkastischen“ Theodorakis-Texten.


Przemyslaw Neumann: bariton (Poet) / Beata Kosko-Kreft: alto (Romiosini) / Johanna Sperska: soprano (Phaedra) / Marcin Tlalka: bass (Dionysus) / Kostas Dinos: tenor (Journalist) / Jakub Jarmula: tenor (Punentes) / Jocelyn B. Smith: soprano (Queen) / Marcin Tomczak: tenor (King Otto) / Hagen Matzeit: bariton (Officer) / Grzegorz Zieba: tenor (King Paul) / Marek Wieclawek: tenor (Angel) / Henning Schmiedt: piano / Volker Schlott: soprano saxophone, flute / Orchestra di Musica Difficile, Gdansk / Chor Concentus / Marcin Tomczak: chorus master / Mikis Theodorakis: conductor
Details
Inhaltstext: Act One (CD 1):
Scene 1
Scene 2
Scene 3
Scene 4
Scene 5
Scene 6
Scene 7
Scene 8
Scene 9

Act Two (CD 2):
Scene 1
Scene 2
Scene 3
Scene 4
Scene 5
Scene 6
Scene 7
Scene 8
Scene 9
Scene 10
Scene 11
Scene 12
Spieldauer: 106'27"
UPC: 750447340022
Verlag: Intuition

"Die Metamorphosen des Dionysos", die erste Oper von Mikis Theodorakis aus dem Jahr 1985 – es folgten 1990 "Medea", 1993 "Elektra", 1996 "Antigone" und 2001 "Lysistrate" –, ist inhaltlich eine freie Variation und eine eigenwillige Lesart griechischer Geschichte. Sie ist zugleich eine Parabel auf die Auswüchse und die Suggestion der Macht, aber auch auf das Verhältnis zwischen Kunst und Politik.

Im Mittelpunkt steht der Selbstmord des Beamten und Dichters Kostas Karyotakis, dessen Gedichte Theodorakis für die Oper vertont hat. In das Libretto, das Theodorakis selbst schrieb, sind verschiedene Karyotakis-Texte sowie zwei Fragmente aus dem Gedicht "Das gute Volk" von Kostas Varnalis (1884–1974) eingeflossen.

Ausgangs- und Endpunkt der Oper ist der Selbstmord des Dichters Kostas Karyotakis, dessen Gedichte in der Oper als Arien präsentiert werden und sich durch das ganze Werk ziehen. Umrahmt werden sie von Theodorakis -Texten, so dass eine Collage aus Dichterversen und eigenen Texten entsteht – aus melodischen und grotesken Passagen, die zugleich das wesentliche Strukturmerkmal der Oper darstellt – den Gegensatz zwischen den Arien, den vertonten „tragischen“ Karyotakis-Gedichten, und den musikalischen Farcen, der Musik zu den „sarkastischen“ Theodorakis-Texten.


Przemyslaw Neumann: bariton (Poet) / Beata Kosko-Kreft: alto (Romiosini) / Johanna Sperska: soprano (Phaedra) / Marcin Tlalka: bass (Dionysus) / Kostas Dinos: tenor (Journalist) / Jakub Jarmula: tenor (Punentes) / Jocelyn B. Smith: soprano (Queen) / Marcin Tomczak: tenor (King Otto) / Hagen Matzeit: bariton (Officer) / Grzegorz Zieba: tenor (King Paul) / Marek Wieclawek: tenor (Angel) / Henning Schmiedt: piano / Volker Schlott: soprano saxophone, flute / Orchestra di Musica Difficile, Gdansk / Chor Concentus / Marcin Tomczak: chorus master / Mikis Theodorakis: conductor
Inhaltstext: Act One (CD 1):
Scene 1
Scene 2
Scene 3
Scene 4
Scene 5
Scene 6
Scene 7
Scene 8
Scene 9

Act Two (CD 2):
Scene 1
Scene 2
Scene 3
Scene 4
Scene 5
Scene 6
Scene 7
Scene 8
Scene 9
Scene 10
Scene 11
Scene 12
Spieldauer: 106'27"
UPC: 750447340022
Verlag: Intuition
Sonstige Ausgaben