Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Reise ins Winterland

Die Reise ins Winterland

Ein Märchen in vier Bildern

Libretto von Hansjörg Schneider und Karl-Heinz Voigt


  • Ausgabe: Aufführungsmaterial
  • Sprache: deutsch

 
Beschreibung
Mutter Lischken, ihre Kinder Hans und Lisel und Onkel Poltrian sind verzweifelt: Der Brunnen des Dorfes droht wegen des harten Frostes zu versiegen. Onkel Poltrian erzählt eine Geschichte von zwei Kindern: Vor langer Zeit fanden sie bei einem ähnlichen Notfall den Weg zur Schneekönigin und konnten das Dorf retten. Flugs machen sich auch Hans und Lisel nachts auf den gefahrvollen, geheimnisvollen Weg ins Winterland, gefolgt von der Mutter und Onkel Poltrian. Im Winterland treffen sie allerlei wunderliche Gestalten, und zum guten Schluß helfen sie, alles zum Besten zu wenden. 
Die mit vielen Nebenfiguren farbig erzählte Märchenhandlung wird durch die überwiegend melodramatisch eingesetzte Musik illustriert. Die Gesangspartien sind einfach und volksliedhaft und können von Kindern ab 8 Jahren bewältigt werden. Der Orchesterpart setzt bei den jungen Instrumentalisten erste Erfahrung im Zusammenspiel voraus. Ein ansprechendes musikalisches Märchen zur Weihnachtszeit, das mit einfachen szenischen Mitteln realisiert werden kann.
Details
Kompositionsjahr: 1962
Orchesterbesetzung: 2 (2. auch Picc.) · 0 · 2 · 1 - 1 · 0 · 0 · 0 - P. S. (Glsp. · Xyl. · Vibr. · Beck. · kl. Tr. · gr. Tr. · Drum Set · Kast. · Holzbl.) - Hfe. · Cel. · Harm. - Str.
Personenbesetzung: Mutter Lischken - ihre Kinder Hans und Lisel - Onkel Poltrian - Die Heinzelmännchenmutter - Erpel, ein Wichtelkind - Die Krähe - Das Eichhörnchen - Der Hase - Der Igel - Der Pfefferkuchenmann - Der Bär - Frau Sonne - Die Schneekönigin - Der Frost, ihr Bruder - Der Schneemann, ihr Minister - Der Sturm - Ein Sonnenstrahl
Spieldauer: 90'0"
Verlag: Schott Music
Mutter Lischken, ihre Kinder Hans und Lisel und Onkel Poltrian sind verzweifelt: Der Brunnen des Dorfes droht wegen des harten Frostes zu versiegen. Onkel Poltrian erzählt eine Geschichte von zwei Kindern: Vor langer Zeit fanden sie bei einem ähnlichen Notfall den Weg zur Schneekönigin und konnten das Dorf retten. Flugs machen sich auch Hans und Lisel nachts auf den gefahrvollen, geheimnisvollen Weg ins Winterland, gefolgt von der Mutter und Onkel Poltrian. Im Winterland treffen sie allerlei wunderliche Gestalten, und zum guten Schluß helfen sie, alles zum Besten zu wenden. 
Die mit vielen Nebenfiguren farbig erzählte Märchenhandlung wird durch die überwiegend melodramatisch eingesetzte Musik illustriert. Die Gesangspartien sind einfach und volksliedhaft und können von Kindern ab 8 Jahren bewältigt werden. Der Orchesterpart setzt bei den jungen Instrumentalisten erste Erfahrung im Zusammenspiel voraus. Ein ansprechendes musikalisches Märchen zur Weihnachtszeit, das mit einfachen szenischen Mitteln realisiert werden kann.
Kompositionsjahr: 1962
Orchesterbesetzung: 2 (2. auch Picc.) · 0 · 2 · 1 - 1 · 0 · 0 · 0 - P. S. (Glsp. · Xyl. · Vibr. · Beck. · kl. Tr. · gr. Tr. · Drum Set · Kast. · Holzbl.) - Hfe. · Cel. · Harm. - Str.
Personenbesetzung: Mutter Lischken - ihre Kinder Hans und Lisel - Onkel Poltrian - Die Heinzelmännchenmutter - Erpel, ein Wichtelkind - Die Krähe - Das Eichhörnchen - Der Hase - Der Igel - Der Pfefferkuchenmann - Der Bär - Frau Sonne - Die Schneekönigin - Der Frost, ihr Bruder - Der Schneemann, ihr Minister - Der Sturm - Ein Sonnenstrahl
Spieldauer: 90'0"
Verlag: Schott Music