Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die Russlandreise Clara und Robert Schumanns (1844)

Die Russlandreise Clara und Robert Schumanns (1844)


  • Sprache: deutsch
41,00 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Unter den gemeinsam veranstalteten Konzertreisen Clara und Robert Schumanns zeichnet sich diejenige nach Russland dadurch aus, dass sie die längste, weiteste und in gewissem Sinn auch die exotischste war. Davon, dass diese Reise keineswegs ein gewöhnliches Ereignis im Leben des Künstlerpaars darstellte, zeugen die Briefe an Friedrich Wieck und vor allem die Reisenotizen: Clara Schumann unterzog sich nach der Rückkehr aus Russland der Mühe, die erfahrenen Erlebnisse und Eindrücke ausführlich zu beschreiben, wobei sie sich auf das Tagebuch ihres Gatten stützte, das dieser während der viermonatigen Tournee stichwortartig geführt hatte. Dieses literarische Zeugnis, das wertvolle Informationen sowohl zur Biographie der beiden Künstler wie zur Kulturgeschichte Russlands bietet, soll durch dieses Buch mit Dokumenten zum Hintergrund und Umfeld der Reise, vor allem aus zeitgenössischer russischer Sicht, komplettiert werden. Alle schriftlichen und ein großer Teil der Bildquellen werden zum ersten Mal in Deutschland veröffentlicht.
Details
Bindung: Leinen
ISBN: 978-3-7957-0507-7
Inhaltstext: Vorwort
Erster Teil: Reise-Verlauf
Die Russlandreise Clara und Robert Schumanns (1844)
Pläne und Vorbereitungen
Auf dem Weg
Vorgänger und Rivalen
Konzerte:
Reklame
Resonanz
Repertoire
Vereinigung von Gegensätzen
Robert Schumann
Gesellschaftliches Umfeld
Resümee: "...nicht ohne Mühe, doch interessant durch und durch"
Zweiter Teil: Dokumente
Pressestimmen
Zeugnisse russischer Zeitgenossen
Abbildungsverzeichnis
Personenregister
Seitenzahl: 144
Verlag: Schott Music
Unter den gemeinsam veranstalteten Konzertreisen Clara und Robert Schumanns zeichnet sich diejenige nach Russland dadurch aus, dass sie die längste, weiteste und in gewissem Sinn auch die exotischste war. Davon, dass diese Reise keineswegs ein gewöhnliches Ereignis im Leben des Künstlerpaars darstellte, zeugen die Briefe an Friedrich Wieck und vor allem die Reisenotizen: Clara Schumann unterzog sich nach der Rückkehr aus Russland der Mühe, die erfahrenen Erlebnisse und Eindrücke ausführlich zu beschreiben, wobei sie sich auf das Tagebuch ihres Gatten stützte, das dieser während der viermonatigen Tournee stichwortartig geführt hatte. Dieses literarische Zeugnis, das wertvolle Informationen sowohl zur Biographie der beiden Künstler wie zur Kulturgeschichte Russlands bietet, soll durch dieses Buch mit Dokumenten zum Hintergrund und Umfeld der Reise, vor allem aus zeitgenössischer russischer Sicht, komplettiert werden. Alle schriftlichen und ein großer Teil der Bildquellen werden zum ersten Mal in Deutschland veröffentlicht.
Bindung: Leinen
ISBN: 978-3-7957-0507-7
Inhaltstext: Vorwort
Erster Teil: Reise-Verlauf
Die Russlandreise Clara und Robert Schumanns (1844)
Pläne und Vorbereitungen
Auf dem Weg
Vorgänger und Rivalen
Konzerte:
Reklame
Resonanz
Repertoire
Vereinigung von Gegensätzen
Robert Schumann
Gesellschaftliches Umfeld
Resümee: "...nicht ohne Mühe, doch interessant durch und durch"
Zweiter Teil: Dokumente
Pressestimmen
Zeugnisse russischer Zeitgenossen
Abbildungsverzeichnis
Personenregister
Seitenzahl: 144
Verlag: Schott Music