Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Die tote Stadt

Die tote Stadt

Oper in drei Bildern

Libretto von Paul Schott frei nach Georges Rodenbachs "Bruges-la-morte"


  • Ausgabe: Studienpartitur
  • Sprache: deutsch
79,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 2 kg

- +
 
Beschreibung
Dieses Meisterwerk des erst 23jährigen Erich Wolfgang Korngold war einer der größten Bühnenerfolge der 20er und 30er Jahre, ehe es von den Nationalsozialisten vom Spielplan verbannt wurde. In den 1970ern wiederentdeckt, erfreut es sich seitdem andauernder Beliebtheit. Das Libretto hatte Korngolds Vater, der Kritiker Julius Korngold, unter dem Pseudonym „Paul Schott“ verfasst – eine Kombination aus dem Namen des Protagonisten und des Verlages.

Die düstere Stadt Brügge als Symbol des Todes wird von einer äußerst lebhaften Theatergruppe aufgewirbelt, und der Witwer Paul muss sich alsbald zwischen Vergangenheit und Gegenwart entscheiden. Korngold war fasziniert von diesem symbolistischen Stoff und schuf eine in allen Orchesterfarben schillernde Partitur. Kaleidoskopartig stehen unterschiedliche Elemente nebeneinander: Melodienselige Arien, avancierte Harmonik, psychoanalytischer Tiefgang und geradezu filmische Übergänge zwischen Realität und Traumsphäre lassen das Werk heute noch modern erscheinen.
Details
Bindung: Hardcover
ISBN: 978-3-7957-1176-4
ISMN: 979-0-001-16442-9
Kompositionsjahr: 1916-1919
Opus: op. 12
Orchesterbesetzung: 3 (2. u. 3. auch Picc.) · 2 · Engl. Hr. · 2 · Bassklar. · 2 · Kfg. - 4 · 3 · Basstrp. · 3 · 1 - P. S. (Glsp. · Xyl. · Trgl. · hg. Beck. · Tamt. · Tamb. · kl. Tr. · gr. Tr. m. Beck. · Ratsche · Rute) (1 Spieler) - Mand. · 2 Hfn. · Cel. · Klav. · Harm. - Str. -
Bühnenmusik: 2 Es-Klar. - 2 Trp. - S. (7 tiefe Gl. · Trgl. · Beck. · kl. Tr. · gr. Tr. · Tamb. · Windmasch.) - Org. -
Erhöht aufgestellt (über dem Orchesterraum): 2 Trp. · 2 Pos. (jeweils möglichst mehrfach besetzt)
Personenbesetzung: Paul · Tenor - Marietta, Tänzerin / die Erscheinung Mariens, Pauls verstorbener Gattin (eine Sängerin für beide Rollen) · Sopran - Frank, Pauls Freund · Bariton - Brigitta · Alt - Juliette, Tänzerin · Sopran - Lucienne, Tänzerin · Mezzosopran - Gaston, Tänzer · Mimikerrolle - Victorin, der Regisseur · Tenor - Fritz, der Pierrot · Bariton - Graf Albert · Tenor - Beghinen, die Erscheinung der Prozession, Tänzer und Tänzerinnen · Chor
Reihe: Eulenburg Studienpartituren
Seitenzahl: 696
Spieldauer: 145'0"
Uraufführung : 4. Dezember 1920 Hamburg / Köln, Staatstheater (D) · Dirigent: Egon Pollak / Otto Klemperer · Inszenierung: Dr. Hans Loewenfeld / Fritz Rémond
Verlag: Schott Music
Lieferrechte: weltweit
Dieses Meisterwerk des erst 23jährigen Erich Wolfgang Korngold war einer der größten Bühnenerfolge der 20er und 30er Jahre, ehe es von den Nationalsozialisten vom Spielplan verbannt wurde. In den 1970ern wiederentdeckt, erfreut es sich seitdem andauernder Beliebtheit. Das Libretto hatte Korngolds Vater, der Kritiker Julius Korngold, unter dem Pseudonym „Paul Schott“ verfasst – eine Kombination aus dem Namen des Protagonisten und des Verlages.

Die düstere Stadt Brügge als Symbol des Todes wird von einer äußerst lebhaften Theatergruppe aufgewirbelt, und der Witwer Paul muss sich alsbald zwischen Vergangenheit und Gegenwart entscheiden. Korngold war fasziniert von diesem symbolistischen Stoff und schuf eine in allen Orchesterfarben schillernde Partitur. Kaleidoskopartig stehen unterschiedliche Elemente nebeneinander: Melodienselige Arien, avancierte Harmonik, psychoanalytischer Tiefgang und geradezu filmische Übergänge zwischen Realität und Traumsphäre lassen das Werk heute noch modern erscheinen.
Bindung: Hardcover
ISBN: 978-3-7957-1176-4
ISMN: 979-0-001-16442-9
Kompositionsjahr: 1916-1919
Opus: op. 12
Orchesterbesetzung: 3 (2. u. 3. auch Picc.) · 2 · Engl. Hr. · 2 · Bassklar. · 2 · Kfg. - 4 · 3 · Basstrp. · 3 · 1 - P. S. (Glsp. · Xyl. · Trgl. · hg. Beck. · Tamt. · Tamb. · kl. Tr. · gr. Tr. m. Beck. · Ratsche · Rute) (1 Spieler) - Mand. · 2 Hfn. · Cel. · Klav. · Harm. - Str. -
Bühnenmusik: 2 Es-Klar. - 2 Trp. - S. (7 tiefe Gl. · Trgl. · Beck. · kl. Tr. · gr. Tr. · Tamb. · Windmasch.) - Org. -
Erhöht aufgestellt (über dem Orchesterraum): 2 Trp. · 2 Pos. (jeweils möglichst mehrfach besetzt)
Personenbesetzung: Paul · Tenor - Marietta, Tänzerin / die Erscheinung Mariens, Pauls verstorbener Gattin (eine Sängerin für beide Rollen) · Sopran - Frank, Pauls Freund · Bariton - Brigitta · Alt - Juliette, Tänzerin · Sopran - Lucienne, Tänzerin · Mezzosopran - Gaston, Tänzer · Mimikerrolle - Victorin, der Regisseur · Tenor - Fritz, der Pierrot · Bariton - Graf Albert · Tenor - Beghinen, die Erscheinung der Prozession, Tänzer und Tänzerinnen · Chor
Reihe: Eulenburg Studienpartituren
Seitenzahl: 696
Spieldauer: 145'0"
Uraufführung : 4. Dezember 1920 Hamburg / Köln, Staatstheater (D) · Dirigent: Egon Pollak / Otto Klemperer · Inszenierung: Dr. Hans Loewenfeld / Fritz Rémond
Verlag: Schott Music
Lieferrechte: weltweit
Sonstige Ausgaben