Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Dream

Dream

for orchestra


  • Besetzung: Orchester
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial

 
Beschreibung
Der Titel Dream bezieht sich nicht auf die musikalische Umsetzung eines bestimmten Traumes. Vielmehr weist die musikalische Form einige typische Eigenschaften von Träumen auf: unvorhersehbare und fantastische Gegenüberstellungen, fremdartige Gleichzeitigkeiten und wiedererkennbare mysteriöse Bilder, die ineinanderfließen, gefühlstiefe Klarheit, schleierhaftes Chaos und albtraumhafte Intensität. Das alles wird in unwirklicher Zeit entfaltet und oft durch ein einzelnes wiederkehrendes Element verknüpft. Diese Seelenlandschaften ermöglichen es mir, eine formale, postimpressionistische Ästhetik anzuwenden, die ich in den letzten Jahren entwickelt habe. Bernard Rands
Details
Auftragswerk : Commissioned by Maestro Riccardo Muti, Zell Music Director of the Chicago Symphony Orchestra. Support of this commission is provided by The Edward F. Schmidt Family Commissioning Fund.
Kompositionsjahr: 2019
Orchesterbesetzung: 3(3.pic).2.ca.3(3.bcl).3(3.cbsn)-4.3.2.btbn.1-hp-timp.4perc(I: xyl, tub bells, sus cym (sizzle), tri; II: tam-t, vib, crash cym; III: tam-t, vib, tub bells, tri, s.d, sus cym (sizzle); IV: b.d, mar, tri)-str
Spieldauer: 15'0"
Verlag: Schott Helicon Music Corporation
Aufführungen
Dirigent: Riccardo Muti
Orchester: Chicago Symphony Orchestra
2019-11-05 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), Symphony Center
Dirigent: Riccardo Muti
Orchester: Chicago Symphony Orchestra
2019-11-02 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), Symphony Center
Dirigent: Riccardo Muti
Orchester: Chicago Symphony Orchestra
2019-11-01 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), Symphony Center | Uraufführung
Der Titel Dream bezieht sich nicht auf die musikalische Umsetzung eines bestimmten Traumes. Vielmehr weist die musikalische Form einige typische Eigenschaften von Träumen auf: unvorhersehbare und fantastische Gegenüberstellungen, fremdartige Gleichzeitigkeiten und wiedererkennbare mysteriöse Bilder, die ineinanderfließen, gefühlstiefe Klarheit, schleierhaftes Chaos und albtraumhafte Intensität. Das alles wird in unwirklicher Zeit entfaltet und oft durch ein einzelnes wiederkehrendes Element verknüpft. Diese Seelenlandschaften ermöglichen es mir, eine formale, postimpressionistische Ästhetik anzuwenden, die ich in den letzten Jahren entwickelt habe. Bernard Rands
Auftragswerk : Commissioned by Maestro Riccardo Muti, Zell Music Director of the Chicago Symphony Orchestra. Support of this commission is provided by The Edward F. Schmidt Family Commissioning Fund.
Kompositionsjahr: 2019
Orchesterbesetzung: 3(3.pic).2.ca.3(3.bcl).3(3.cbsn)-4.3.2.btbn.1-hp-timp.4perc(I: xyl, tub bells, sus cym (sizzle), tri; II: tam-t, vib, crash cym; III: tam-t, vib, tub bells, tri, s.d, sus cym (sizzle); IV: b.d, mar, tri)-str
Spieldauer: 15'0"
Verlag: Schott Helicon Music Corporation
Dirigent: Riccardo Muti
Orchester: Chicago Symphony Orchestra
2019-11-05 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), Symphony Center
Dirigent: Riccardo Muti
Orchester: Chicago Symphony Orchestra
2019-11-02 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), Symphony Center
Dirigent: Riccardo Muti
Orchester: Chicago Symphony Orchestra
2019-11-01 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), Symphony Center | Uraufführung