Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Drei Lieder

Drei Lieder

für Sopran und Kammerensemble instrumentiert von Andreas N. Tarkmann (2011)

Texte von Eleonore van der Straten und Karl Kobald


  • Besetzung: Sopran und Kammerensemble
  • Ausgabe: Aufführungsmaterial
  • Sprache: deutsch

Details
Auftragswerk : Diese Bearbeitung wurde im Auftrag des ensembleKONTRASTE geschrieben.
Inhaltstext: I Was Du mir bist (Eleonore van der Straten)
II Mit Dir zu schweigen (Karl Kobald)
III Welt ist stille eingeschlafen (Karl Kobald) 
Kompositionsjahr: 1928-1929
Opus: op. 22
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc.) · 1 (auch Engl. Hr.) · 1 (auch Bassklar.) · 1 - 1 · 0 · 0 · 0 - P. S. (2 Trgl. · Glsp. · hg. Beck. · Beckenpaar · Gong oder Tamt.) (2 Spieler) - Harm. · Klav. - Str. (1 · 1 · 1 · 1 · 1)
Spieldauer: 9'0"
Uraufführung : 21. Oktober 2011 Nürnberg, Tafelhalle im KunstKulturQuartier (D) · Heidi Elisabeth Meier, Sopran · Dirigent: Kevin John Edusei · Ensemble Kontraste
Verlag: Schott Music
Aufführungen
Dirigent: Kevin John Edusei
Orchester: Ensemble Kontraste
2011-10-21 | Nürnberg (Deutschland), Tafelhalle im KunstKulturQuartier | Uraufführung
Audio Stream
Auftragswerk : Diese Bearbeitung wurde im Auftrag des ensembleKONTRASTE geschrieben.
Inhaltstext: I Was Du mir bist (Eleonore van der Straten)
II Mit Dir zu schweigen (Karl Kobald)
III Welt ist stille eingeschlafen (Karl Kobald) 
Kompositionsjahr: 1928-1929
Opus: op. 22
Orchesterbesetzung: 1 (auch Picc.) · 1 (auch Engl. Hr.) · 1 (auch Bassklar.) · 1 - 1 · 0 · 0 · 0 - P. S. (2 Trgl. · Glsp. · hg. Beck. · Beckenpaar · Gong oder Tamt.) (2 Spieler) - Harm. · Klav. - Str. (1 · 1 · 1 · 1 · 1)
Spieldauer: 9'0"
Uraufführung : 21. Oktober 2011 Nürnberg, Tafelhalle im KunstKulturQuartier (D) · Heidi Elisabeth Meier, Sopran · Dirigent: Kevin John Edusei · Ensemble Kontraste
Verlag: Schott Music
Dirigent: Kevin John Edusei
Orchester: Ensemble Kontraste
2011-10-21 | Nürnberg (Deutschland), Tafelhalle im KunstKulturQuartier | Uraufführung