Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Elis

Elis

3 Nachtstücke


  • Besetzung: Klavier
  • Bestell-Nr.: ED 5383 Q2487
12,99 €  *
Inkl. 7% MwSt.

Download Ausgabe

- +
Beschreibung
…für Klavier sind 1961 entstanden. Jürg Wyttenbach hat sie im Januar 1962 in Basel uraufgeführt. Obschon die drei Stücke (über Gedichte von Georg Trakl) ganz aus den spezifischen Eigenarten des klavierklangs heraus entstanden sind, habe ich 1963 versucht (quasi als Vorarbeit zu meinen szenischen Projekt „Der magische Tänzer“ 1963/65) diese „Elis“-Musik aufs Orchester zu übertragen.
Besonders wichtig schien mir dabei, neben einer möglichst differenzierten Organisation der Klangfarben vor allem die in der Klavierfassung sehr wesentlichen Pedal-Resonanzen auszukomponieren. Die Orchesterfassung. Die Orchesterfassung hat Pierre Boulez 1964 mit dem Stockholmer Radioorchester uraufgeführt.
1973 habe ich den 1966 neu komponierten Anfang des 2. Nachtstückes ebenfalls orchestriert und vor allem die (durch die Verwendung indischer Rhythmen bedingte) metrische Gliederung der drei Stücke zu vereinfachen versucht.
Den Stücken sind Motto folgende Verse aus Georg Trakls „Elis“-Gedichten vorangestellt:

I. „Elis, wenn die Amsel im
Schwarzen Walde ruft,
Dieses ist dein Untergang.“
(aus „An den Knaben Elis“)
II. „Blaue Tauben
Trinken nachts den eisigen
Schweiß
Der von Elis’ kristalliner Stirne
Rinnt.“
(aus „Elis II“)
III. „Ein goldener Kahn
Schaukelt, Elis, dein Herz am
Einsamen Himmel.“
(aus „Elis I“)


-Heinz Holliger
Details
Kompositionsjahr: 1961
Revisionsjahr : 1966
Schwierigkeit: 3
Seitenzahl: 7
Spieldauer: 6'0"
Verlag: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Audio Stream
Video
Elis
…für Klavier sind 1961 entstanden. Jürg Wyttenbach hat sie im Januar 1962 in Basel uraufgeführt. Obschon die drei Stücke (über Gedichte von Georg Trakl) ganz aus den spezifischen Eigenarten des klavierklangs heraus entstanden sind, habe ich 1963 versucht (quasi als Vorarbeit zu meinen szenischen Projekt „Der magische Tänzer“ 1963/65) diese „Elis“-Musik aufs Orchester zu übertragen.
Besonders wichtig schien mir dabei, neben einer möglichst differenzierten Organisation der Klangfarben vor allem die in der Klavierfassung sehr wesentlichen Pedal-Resonanzen auszukomponieren. Die Orchesterfassung. Die Orchesterfassung hat Pierre Boulez 1964 mit dem Stockholmer Radioorchester uraufgeführt.
1973 habe ich den 1966 neu komponierten Anfang des 2. Nachtstückes ebenfalls orchestriert und vor allem die (durch die Verwendung indischer Rhythmen bedingte) metrische Gliederung der drei Stücke zu vereinfachen versucht.
Den Stücken sind Motto folgende Verse aus Georg Trakls „Elis“-Gedichten vorangestellt:

I. „Elis, wenn die Amsel im
Schwarzen Walde ruft,
Dieses ist dein Untergang.“
(aus „An den Knaben Elis“)
II. „Blaue Tauben
Trinken nachts den eisigen
Schweiß
Der von Elis’ kristalliner Stirne
Rinnt.“
(aus „Elis II“)
III. „Ein goldener Kahn
Schaukelt, Elis, dein Herz am
Einsamen Himmel.“
(aus „Elis I“)


-Heinz Holliger
Kompositionsjahr: 1961
Revisionsjahr : 1966
Schwierigkeit: 3
Seitenzahl: 7
Spieldauer: 6'0"
Verlag: SCHOTT MUSIC GmbH & Co KG, Mainz (001)
Elis