Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Faschingsschwank aus Wien

Faschingsschwank aus Wien

Nach den Quellen hrsg. von Michael Beiche. Fingersätze und Hinweise zur Interpretation von Tobias Koch

Nach dem Urtext der Neuen Schumann-Gesamtausgabe


  • Besetzung: Klavier
  • Ausgabe: Urtextausgabe
  • Bestell-Nr.: UT50217
10,95 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Robert Schumanns Faschingsschwank aus Wien op. 26 zählt zu den beliebtesten und meist studierten Klavierzyklen des Komponisten. Das ursprünglich als “große romantische Sonate” gedachte Werk entfaltet in seinem rondoartigen ersten Satz Bilder eines bunten Faschingstreibens. Die Ausgabe basiert auf dem Notentext der Neuen Schumann Gesamtausgabe und repräsentiert damit den neuesten Stand der Schumann-Forschung. Die Interpretationshinweise von Tobias Koch orientieren sich am Klangbild der Hammerflügel aus Schumanns Zeit.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISBN: 978-3-85055-777-1
ISMN: 979-0-50057-398-2
Opus: op. 26
Schwierigkeit: 4-5
Seitenzahl: 56
UPC: 800522003356
Untertitel: Nach den Quellen hrsg. von Michael Beiche. Fingersätze und Hinweise zur Interpretation von Tobias Koch
Verlag: Wiener Urtext Edition
Robert Schumanns Faschingsschwank aus Wien op. 26 zählt zu den beliebtesten und meist studierten Klavierzyklen des Komponisten. Das ursprünglich als “große romantische Sonate” gedachte Werk entfaltet in seinem rondoartigen ersten Satz Bilder eines bunten Faschingstreibens. Die Ausgabe basiert auf dem Notentext der Neuen Schumann Gesamtausgabe und repräsentiert damit den neuesten Stand der Schumann-Forschung. Die Interpretationshinweise von Tobias Koch orientieren sich am Klangbild der Hammerflügel aus Schumanns Zeit.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISBN: 978-3-85055-777-1
ISMN: 979-0-50057-398-2
Opus: op. 26
Schwierigkeit: 4-5
Seitenzahl: 56
UPC: 800522003356
Untertitel: Nach den Quellen hrsg. von Michael Beiche. Fingersätze und Hinweise zur Interpretation von Tobias Koch
Verlag: Wiener Urtext Edition