Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Fleurs du mal

Fleurs du mal

Klaviersonate nach Baudelaire


  • Besetzung: Klavier
  • Bestell-Nr.: ED 9669
18,00 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Ein einziger Impuls, ein einziges Intervall ist das „Thema“ dieser Sonate: die kleine (Moll-!) Terz. Sie bestimmt alle Strukturen des Stückes von der kleinsten bis zur größten musikalischen Einheit. Baudelaire, Meister der Delirien und des Visionären, der diese in strenge Form zu gießen vermochte, durchdringt mit seinen Versen das Stück in mannigfaltiger Weise, bis hin zur Entsprechung von Versmaß und rhythmischer Struktur der Musik.

Warum Sonate? Weil es eine ist: dreisätzig (schnell-langsam-schnell) ineinander übergehend. Freilich ist die Sonatenhauptsatzform des ersten Satzes in ihren klassischen Proportionen stark verzerrt: die Reprise ist auf einen kleinen Bruchteil der Exposition gestaucht, kondensiert worden; der Grundgestus: eine einzige Durchführung etc. Die formale Fesselung gebiert hier klangliche Freiheitswut. Und umgekehrt. Es ist mein einziges Klavierstück der letzten Jahre, dessen Dramen ausschließlich auf der Tastatur und nicht im Flügel staftfinden.

Für den Interpreten stellen sich ähnliche Aufgaben: einen weg zwischen strenger formaler Disposition und pianistischer Ent-Fesselung zu finden.

- Jörg Widmann, 2001
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13578-8
Kompositionsjahr: 1996-1997
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 32
Spieldauer: 20'0"
Untertitel: Klaviersonate nach Baudelaire
Uraufführung : 26. Juni 1998 Eching b. München (D) · Anna Gourari, Klavier
Verlag: Schott Music
Ein einziger Impuls, ein einziges Intervall ist das „Thema“ dieser Sonate: die kleine (Moll-!) Terz. Sie bestimmt alle Strukturen des Stückes von der kleinsten bis zur größten musikalischen Einheit. Baudelaire, Meister der Delirien und des Visionären, der diese in strenge Form zu gießen vermochte, durchdringt mit seinen Versen das Stück in mannigfaltiger Weise, bis hin zur Entsprechung von Versmaß und rhythmischer Struktur der Musik.

Warum Sonate? Weil es eine ist: dreisätzig (schnell-langsam-schnell) ineinander übergehend. Freilich ist die Sonatenhauptsatzform des ersten Satzes in ihren klassischen Proportionen stark verzerrt: die Reprise ist auf einen kleinen Bruchteil der Exposition gestaucht, kondensiert worden; der Grundgestus: eine einzige Durchführung etc. Die formale Fesselung gebiert hier klangliche Freiheitswut. Und umgekehrt. Es ist mein einziges Klavierstück der letzten Jahre, dessen Dramen ausschließlich auf der Tastatur und nicht im Flügel staftfinden.

Für den Interpreten stellen sich ähnliche Aufgaben: einen weg zwischen strenger formaler Disposition und pianistischer Ent-Fesselung zu finden.

- Jörg Widmann, 2001
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13578-8
Kompositionsjahr: 1996-1997
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 32
Spieldauer: 20'0"
Untertitel: Klaviersonate nach Baudelaire
Uraufführung : 26. Juni 1998 Eching b. München (D) · Anna Gourari, Klavier
Verlag: Schott Music
2013-10-27 | Rottenburg am Neckar (Deutschland), Kulturzentrum Zehntscheuer
2011-11-19 | Radolfzell (Deutschland), Villa Bosch — 19.30 h
2011-10-10 | Woking (United Kingdom), Christ Church — 12.40 h
2011-10-07 | London (United Kingdom), St James\' Piccadilly — 13.10 h
2011-09-15 | Stuttgart (Deutschland), Liederhalle, Mozart-Saal — 19.00 h
2011-06-29 | London (United Kingdom), Steinway Hall — 18.00 h
2009-11-11 | Kassel (Deutschland), Ständesaal — 20.00 Uhr
2008-11-24 | Heilbronn (Deutschland), Harmonie, Theodor-Heuss-Saal — 19.30 Uhr
2008-11-19 | Ludwigsburg (Deutschland), Residenzschloss, Ordenssaal — 20.00 Uhr
2008-11-13 | Pullach (Deutschland), Bürgerhaus — 20.00 Uhr
2008-07-13 | Passau (Deutschland), Großer Rathaussaal — 11.30 Uhr
2008-06-17 | Bad Kissingen (Deutschland), Regentenbau, Rossini-Saal — 20.00 Uhr
2008-05-11 | München (Deutschland), Schloss Nymphenburg — 11.00 Uhr
2007-11-09 | Badenweiler (Deutschland), Hotel Römerbad — 17.30 Uhr
2007-11-09 | Berlin (Deutschland), C. Bechstein Centrum — 20.00 Uhr
2007-11-05 | Messina (Italien)
2007-07-19 | München (Deutschland), Siemens-Stiftung
1998-06-26 | Eching b. München (Deutschland)