Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Four Hymns

Four Hymns


  • Besetzung: Tenor, Viola und Klavier
  • Sprache: englisch
  • Bestell-Nr.: BH 5100081
26,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.13 kg

- +
Beschreibung
Die Four Hymns sind stilistisch ähnlich wie die Five Mystical Songs (1911), wenn auch in einer kleineren und intimeren Form.  Zusammen mit der Fantasia on a Theme of Thomas Tallis zeigen diese drei aufeinanderfolgenden Werke einen stark mystischen, meditativen Gehalt.
Die erste der vier Hymnen, ‘Lord! come away!’, verwendet lebhaft  purcellianische Rezitative und ist eine Vertonung eines Textes für Palmsonntag aus dem Golden Grove (einem Manual mit täglichen Gebeten) von Bischof Jeremy Taylor aus dem 17. Jahrhundert. ‘Who is this fair one?’ (Text von Isaac Watts, 1674–1748) ist ein Dialog für Tenor und Viola über die göttliche Liebe. Wie von Christopher Palmer beschrieben, atmet ‘Come Love, come Lord’ (Text von Richard Crashaw, c1613–49) “den Geist einer mystischen Abgeschiedenheit, die später zur pastoralen Sinfonie wird.“ Die finale ‘Evening Hymn’ ist eine strahlende Vertonung einer Übersetzung eines griechischen Gedichtes aus der Zeit vor dem vierten Jahrhundert von Robert Bridges, die durch ihre kontrapunktische Könnerschaft über einem glockenhaften Ostinato im Bass besticht.
Four Hymns ist auch in einer Version für Tenor, Viola und Klavier erhältlich (979-0-060-02852-6). Die Studienpartitur (978-0-85162-908-7) kann als Klavierauszug für die Orchesterfassung dienen. Dennoch ist die Solo-Violastimme (Orchesterfassung) nicht kompatibel mit der Fassung für Klavier.
Details
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-060-02852-6
Inhaltstext: Come Love Come Lord
Evening Hymn
Lord! Come Away!
Who is the Fair One?
Seitenzahl: 32
UPC: 073999807431
Verlag: Boosey & Hawkes, New York
Die Four Hymns sind stilistisch ähnlich wie die Five Mystical Songs (1911), wenn auch in einer kleineren und intimeren Form.  Zusammen mit der Fantasia on a Theme of Thomas Tallis zeigen diese drei aufeinanderfolgenden Werke einen stark mystischen, meditativen Gehalt.
Die erste der vier Hymnen, ‘Lord! come away!’, verwendet lebhaft  purcellianische Rezitative und ist eine Vertonung eines Textes für Palmsonntag aus dem Golden Grove (einem Manual mit täglichen Gebeten) von Bischof Jeremy Taylor aus dem 17. Jahrhundert. ‘Who is this fair one?’ (Text von Isaac Watts, 1674–1748) ist ein Dialog für Tenor und Viola über die göttliche Liebe. Wie von Christopher Palmer beschrieben, atmet ‘Come Love, come Lord’ (Text von Richard Crashaw, c1613–49) “den Geist einer mystischen Abgeschiedenheit, die später zur pastoralen Sinfonie wird.“ Die finale ‘Evening Hymn’ ist eine strahlende Vertonung einer Übersetzung eines griechischen Gedichtes aus der Zeit vor dem vierten Jahrhundert von Robert Bridges, die durch ihre kontrapunktische Könnerschaft über einem glockenhaften Ostinato im Bass besticht.
Four Hymns ist auch in einer Version für Tenor, Viola und Klavier erhältlich (979-0-060-02852-6). Die Studienpartitur (978-0-85162-908-7) kann als Klavierauszug für die Orchesterfassung dienen. Dennoch ist die Solo-Violastimme (Orchesterfassung) nicht kompatibel mit der Fassung für Klavier.
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-060-02852-6
Inhaltstext: Come Love Come Lord
Evening Hymn
Lord! Come Away!
Who is the Fair One?
Seitenzahl: 32
UPC: 073999807431
Verlag: Boosey & Hawkes, New York
Sonstige Ausgaben
  • Four Hymns
    BH 13057
    11,00 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten
  • Four Hymns
    BH 12666
    37,50 €  *
    inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten