Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Holz / Knochen / Öl

Holz / Knochen / Öl


Ernesto Molinari: clarinet / Klangforum Wien / Stefan Asbury: conductor


  • Ausgabe: CD
  • Erscheinungsjahr: 2006
  • Bestell-Nr.: WER 65642
16,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.12 kg

- +
 
Beschreibung
"Holz – Knochen – Öl": Ersteinspielung des gesamten Zyklus durch das Klangforum Wien
Enno Poppe widmet sich dem Klang mit der kritischen Gelassenheit eines wissenschaftlichen Beobachters. Unter seiner Hand brütet, wächst und wuchert der Stoff wie eine lebendige Kultur. In seinem Zyklus "Holz –
Knochen – Öl" werden die Naturmaterialien, auf die er im Titel anspielt, zu „Chiffren des Organischen“ (Poppe). Indem er Modelle organischen Wachstums auf das Klangmaterial appliziert und die motivischen Zellen allmählich verästelt, entstehen Werke als komplex-bewegte Lebewesen, die ihrem natürlichen Vorbild auch ihrer Regelmäßigkeiten und Asymmetrien nach gleichen.
"Holz – Knochen – Öl" ist ein poetischer und dramatischer Zyklus, der sich nicht nur als Studie der Materialbeschaffenheiten hören lässt – von der biegsamen Stabilität der fasrigen Stimmverläufe in "Holz" über das harte „Martellatissimo“ und trockene „Secco“ in "Knochen" bis zum zähen, aber energischen Strom ineinander fließender Linien in "Öl". Poppe erzählt auch die Geschichte des Werdens und des Verfalls. Holz wird als lebendiges, wachsendes Material greifbar. Knochen verheißen Wachstum, dann Stabilität, Härte und – als Vanitas-Symbol – den Tod. Öl wiederum gemahnt als Rückstand vergangenen Lebens seinerseits an Vergänglichkeit und einen Jahrmillionen dauernden Zerfall, während es gleichzeitig als Energiequelle neues Leben stiftet.
"Holz – Knochen – Öl" ist aber auch eine Arbeit über den Traditionsbestand der Moderne. Über die Möglichkeit, heute noch ein Solokonzert zu schreiben. Über die Frage, ob sich das von der Avantgarde vernachlässigte Konzept der Melodie aktualisieren lässt. Und über harmonische Verfahren, die auf mathematischen Operationen und Frequenzwerten beruhen und trotzdem als naturhaft, organisch und musikalisch sinnvoll wahrgenommen werden.

Koproduktion mit Deutschlandradio Kultur und dem Westdeutschen Rundfunk.
Details
EAN: 4010228656428
Inhaltstext: Holz für Klarinette und Ensemble
Knochen für Ensemble
Öl für Ensemble
Spieldauer: 73'42"
Verlag: Wergo
downloads
"Holz – Knochen – Öl": Ersteinspielung des gesamten Zyklus durch das Klangforum Wien
Enno Poppe widmet sich dem Klang mit der kritischen Gelassenheit eines wissenschaftlichen Beobachters. Unter seiner Hand brütet, wächst und wuchert der Stoff wie eine lebendige Kultur. In seinem Zyklus "Holz –
Knochen – Öl" werden die Naturmaterialien, auf die er im Titel anspielt, zu „Chiffren des Organischen“ (Poppe). Indem er Modelle organischen Wachstums auf das Klangmaterial appliziert und die motivischen Zellen allmählich verästelt, entstehen Werke als komplex-bewegte Lebewesen, die ihrem natürlichen Vorbild auch ihrer Regelmäßigkeiten und Asymmetrien nach gleichen.
"Holz – Knochen – Öl" ist ein poetischer und dramatischer Zyklus, der sich nicht nur als Studie der Materialbeschaffenheiten hören lässt – von der biegsamen Stabilität der fasrigen Stimmverläufe in "Holz" über das harte „Martellatissimo“ und trockene „Secco“ in "Knochen" bis zum zähen, aber energischen Strom ineinander fließender Linien in "Öl". Poppe erzählt auch die Geschichte des Werdens und des Verfalls. Holz wird als lebendiges, wachsendes Material greifbar. Knochen verheißen Wachstum, dann Stabilität, Härte und – als Vanitas-Symbol – den Tod. Öl wiederum gemahnt als Rückstand vergangenen Lebens seinerseits an Vergänglichkeit und einen Jahrmillionen dauernden Zerfall, während es gleichzeitig als Energiequelle neues Leben stiftet.
"Holz – Knochen – Öl" ist aber auch eine Arbeit über den Traditionsbestand der Moderne. Über die Möglichkeit, heute noch ein Solokonzert zu schreiben. Über die Frage, ob sich das von der Avantgarde vernachlässigte Konzept der Melodie aktualisieren lässt. Und über harmonische Verfahren, die auf mathematischen Operationen und Frequenzwerten beruhen und trotzdem als naturhaft, organisch und musikalisch sinnvoll wahrgenommen werden.

Koproduktion mit Deutschlandradio Kultur und dem Westdeutschen Rundfunk.
EAN: 4010228656428
Inhaltstext: Holz für Klarinette und Ensemble
Knochen für Ensemble
Öl für Ensemble
Spieldauer: 73'42"
Verlag: Wergo