Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Intervall und Zeit

Intervall und Zeit

herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Rainer Peters


  • Sprache: deutsch
  • Bestell-Nr.: ED 23362
20,00 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.32 kg

- +
 
Beschreibung
Die um Fotos und Kommentare erweiterte Neuauflage der Schriften Bernd Alois Zimmermanns enthält die bekanntesten Texte des Komponisten: Selbstreflexionen, Gedanken zum eigenen Werk und zu dessen Referenzen in älterer Musik, Darlegungen seiner vieldiskutierten Zeitphilosophie, Überlegungen zu Film, Ballett, Jazz und eine Gesamtkunstwerk-Utopie jenseits der Soldaten, zudem Zeitungsaufsätze, herzhafte Polemiken und ein umfangreiches Radio-Hörspiel über die Alterslosigkeit einer epochenübergreifenden „Ars nova“.
Details
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-9897-0
Inhaltstext: Einleitung von Rainer Peters
Woche für neue Musik in Frankfurt
Entscheidung im Material
Mozart und das Alibi
Intervall und Zeit
Über die Beharrlichkeit der Mißverständnisse
Beschränkung und Freiheit
Über das produktive Mißvergnügen
Musiker von heute
Gespräch mit einem Kranich
Über die freundschaftlichen Beziehungen zwischen der „bösen neuen“ und der „guten alten“ Musik
Einige Gedanken über die Notwendigkeit der Bildung eines neuen Begriffes von Oper als Theater der Zukunft
Komponist mit Zeitungspapier
Einige Thesen über das Verhältnis von Film und Musik
Die Notwendigkeit, eine Invektive zu verfassen
Gedanken über elektronische Musik
Frescobaldi
Vom Handwerk des Komponisten
Einführung zu „Die Befristeten“
Über die Zukunft des Balletts
Über die neuerliche Bedeutung des Cellos in der neuen Musik
Kompositionen für unbegleitete Soloinstrumente
Seitenzahl: 156
Verlag: Schott Music
Die um Fotos und Kommentare erweiterte Neuauflage der Schriften Bernd Alois Zimmermanns enthält die bekanntesten Texte des Komponisten: Selbstreflexionen, Gedanken zum eigenen Werk und zu dessen Referenzen in älterer Musik, Darlegungen seiner vieldiskutierten Zeitphilosophie, Überlegungen zu Film, Ballett, Jazz und eine Gesamtkunstwerk-Utopie jenseits der Soldaten, zudem Zeitungsaufsätze, herzhafte Polemiken und ein umfangreiches Radio-Hörspiel über die Alterslosigkeit einer epochenübergreifenden „Ars nova“.
Bindung: Broschur
ISBN: 978-3-7957-9897-0
Inhaltstext: Einleitung von Rainer Peters
Woche für neue Musik in Frankfurt
Entscheidung im Material
Mozart und das Alibi
Intervall und Zeit
Über die Beharrlichkeit der Mißverständnisse
Beschränkung und Freiheit
Über das produktive Mißvergnügen
Musiker von heute
Gespräch mit einem Kranich
Über die freundschaftlichen Beziehungen zwischen der „bösen neuen“ und der „guten alten“ Musik
Einige Gedanken über die Notwendigkeit der Bildung eines neuen Begriffes von Oper als Theater der Zukunft
Komponist mit Zeitungspapier
Einige Thesen über das Verhältnis von Film und Musik
Die Notwendigkeit, eine Invektive zu verfassen
Gedanken über elektronische Musik
Frescobaldi
Vom Handwerk des Komponisten
Einführung zu „Die Befristeten“
Über die Zukunft des Balletts
Über die neuerliche Bedeutung des Cellos in der neuen Musik
Kompositionen für unbegleitete Soloinstrumente
Seitenzahl: 156
Verlag: Schott Music