Schott Music

Skip to Main Content »

Sprache
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Jagdquartett

Jagdquartett

(3. Streichquartett)


  • Besetzung: Streichquartett
  • Ausgabe: Partitur und Stimmen
  • Bestell-Nr.: ED 9749
52,00 €
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten

- +
 
Beschreibung
Jedes meiner bisherigen Streichquartette verfolgt eine archetypische Satzform: das erste Quartett ist eine einzige Variation über die Thematik des Anfangens; das zweite ist ein einziger langsamer Satz. Das dritte nun wäre wohl traditionell ein grimmiges Scherzo. Es ist eine Entwicklung von einem (Schumanns Papillons entliehenen) „gesunden“ punktierten Jagdthema hin zur Aufsplitterung und schließlich Skelettierung des anfänglich positivistischen Jagdgestus. Gleichzeitig ändert sich die Situation der vier Spieler: aus den auftrumpfenden Jägern werden sukzessive Gejagte, Getriebene. Dass sich in einem weiteren (tödlichen) Perspektivwechsel die drei „hohen“ Streicher gegen das Cello verschwören und ihm die Schuld zuweisen, ist eine Analogie zu gesellschaftlichen Verhaltensmustern. Der durchweg spielerisch-überdrehte Tonfall kaschiert nur mühsam den Ernst, der jäh in dieses Stück geraten ist. Das Jagdquartett ist dem Arditti Quartett gewidmet.

Jörg Widmann, im Juli 2004


Anders als im 18. Jahrhundert schrieben Komponisten in der Romantik je nur wenige Streichquartette. Nur drei vollständige Quartette komponierte Schumann - alle im so genannten „Kammermusikjahr“ 1842. Jörg Widmann hingegen, der den Romantiker zu seinen größten Vorbildern zählt, konnte 2005 im selben Alter wie Schumann eine sogar aus fünf Teilen bestehende Streichquartett-Serie abschließen. Die Teile dieses Zyklus‘ formen in sich die Charaktere der Sätze des klassischen Quartetttypus. Das Jagdquartett stellt dabei den raschen Mittelsatz, das Scherzo, dar. Widmanns Werk präsentiert sich roh und wild im Stil von Schumanns alter ego Florestan. Es beginnt seine Jagd im Tempo „allegro vivace assai“ mit dem Finalthema von Schumanns Papillons, das dieser auch in weiteren Kompositionen verwendet bzw. zitiert. Widmann demontiert schließlich das thematische Material seines grimmigen Quartetts und skelettiert damit die Beute seiner Jagd.
Details
Auftragswerk : Auftragswerk der Römerbad-Musiktage Badenweiler
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13686-0
Kompositionsjahr: 2003
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 114
Spieldauer: 12'0"
Untertitel: (3. Streichquartett)
Uraufführung : 12. November 2003 Badenweiler, Hotel Römerbad (D) Römerbad-Musiktage 2003 · Arditti Quartet:; Irvine Arditti, Violine; Ashot Sarkissjan, Violine; Ralf Ehlers, Viola; Róhan de Saram, Violoncello
Verlag: Schott Music
downloads
Jedes meiner bisherigen Streichquartette verfolgt eine archetypische Satzform: das erste Quartett ist eine einzige Variation über die Thematik des Anfangens; das zweite ist ein einziger langsamer Satz. Das dritte nun wäre wohl traditionell ein grimmiges Scherzo. Es ist eine Entwicklung von einem (Schumanns Papillons entliehenen) „gesunden“ punktierten Jagdthema hin zur Aufsplitterung und schließlich Skelettierung des anfänglich positivistischen Jagdgestus. Gleichzeitig ändert sich die Situation der vier Spieler: aus den auftrumpfenden Jägern werden sukzessive Gejagte, Getriebene. Dass sich in einem weiteren (tödlichen) Perspektivwechsel die drei „hohen“ Streicher gegen das Cello verschwören und ihm die Schuld zuweisen, ist eine Analogie zu gesellschaftlichen Verhaltensmustern. Der durchweg spielerisch-überdrehte Tonfall kaschiert nur mühsam den Ernst, der jäh in dieses Stück geraten ist. Das Jagdquartett ist dem Arditti Quartett gewidmet.

Jörg Widmann, im Juli 2004


Anders als im 18. Jahrhundert schrieben Komponisten in der Romantik je nur wenige Streichquartette. Nur drei vollständige Quartette komponierte Schumann - alle im so genannten „Kammermusikjahr“ 1842. Jörg Widmann hingegen, der den Romantiker zu seinen größten Vorbildern zählt, konnte 2005 im selben Alter wie Schumann eine sogar aus fünf Teilen bestehende Streichquartett-Serie abschließen. Die Teile dieses Zyklus‘ formen in sich die Charaktere der Sätze des klassischen Quartetttypus. Das Jagdquartett stellt dabei den raschen Mittelsatz, das Scherzo, dar. Widmanns Werk präsentiert sich roh und wild im Stil von Schumanns alter ego Florestan. Es beginnt seine Jagd im Tempo „allegro vivace assai“ mit dem Finalthema von Schumanns Papillons, das dieser auch in weiteren Kompositionen verwendet bzw. zitiert. Widmann demontiert schließlich das thematische Material seines grimmigen Quartetts und skelettiert damit die Beute seiner Jagd.
Auftragswerk : Auftragswerk der Römerbad-Musiktage Badenweiler
Bindung: Rückendrahtheftung
ISMN: 979-0-001-13686-0
Kompositionsjahr: 2003
Schwierigkeit: schwer
Seitenzahl: 114
Spieldauer: 12'0"
Untertitel: (3. Streichquartett)
Uraufführung : 12. November 2003 Badenweiler, Hotel Römerbad (D) Römerbad-Musiktage 2003 · Arditti Quartet:; Irvine Arditti, Violine; Ashot Sarkissjan, Violine; Ralf Ehlers, Viola; Róhan de Saram, Violoncello
Verlag: Schott Music
2017-12-03 | Leipzig (Deutschland), Gewandhaus, Mendelssohn-Saal
2017-04-08 | Dallas, TX (Vereinigte Staaten von Amerika), Nasher Sculpture Center
Orchester: The Danish String Quartet
2017-02-25 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Alice Tully Hall, Lincoln Center for the Performing Arts
2017-01-24 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Kaufmann Concert Hall
2016-11-21 | Bern (Schweiz), Konservatorium
2016-10-27 | Freiburg (Deutschland), Universität, Aula
2016-08-07 | Kilkenny (Irland (Republik)), The Parade Tower
2016-06-12 | Fürth (Deutschland), Stadttheater
2016-04-21 | Heidelberg (Deutschland), Stadthalle, Großer Saal
2016-03-16 | Dublin (Irland (Republik)), The Mansion House
2016-03-15 | Limerick (Irland (Republik)), University Concert Hall
2016-01-24 | Saarbrücken (Deutschland), Saarländisches Staatstheater — 11:00
2015-12-06 | Freiburg (Deutschland), Theater, Winterer-Foyer — 11:00
2015-11-22 | Baden-Baden (Deutschland), Festspielhaus
2015-11-22 | Bamberg (Deutschland), Konzerthalle, Joseph-Keilberth-Saal — 17:00
2015-04-12 | Paris (Frankreich), Théâtre des Bouffes-du-Nord
2015-03-20 | Padova (Italien), Auditorium C. Pollini — 20:00
2015-02-09 | Amsterdam (Niederlande), Concertzender
2014-12-07 | München (Deutschland), Prinzregententheater
2014-11-07 | \'s-Hertogenbosch (Niederlande), De Toonzaal
2014-10-07 | Tokyo (Japan), Kioi Hall — 19:00
2014-10-06 | Nagoya (Japan), Munetsugu Hall — 19:30
2014-10-04 | Kawanishi (Japan) — 15:00
2014-10-02 | Seoul (Volksrepublik Korea), LG Arts Centre — 20:00
2014-09-28 | Appen (Deutschland), Bürgerhaus — 19:00
2014-09-25 | London (United Kingdom), Wigmore Hall — 19:30
2014-09-23 | Salzburg (Österreich), Mozarteum
2014-08-30 | Grafenegg (Österreich), Schlosshof — 16:30
2014-07-02 | Johannisberg (Deutschland), Schloss Johannisberg, Fürst-von-Metternich-Saal — 18:00
2014-03-20 | Riehen (Schweiz), Landgasthof
2013-11-24 | Rostock (Deutschland), Hochschule für Musik und Theater — Eröffnungskonzert
2013-11-23 | Dublin (Irland (Republik)), Royal Dublin Society Concert Hall
2013-11-22 | Limerick (Irland (Republik)), University Concert Hall
2013-09-28 | Hohenstaufen (Deutschland), Evangelische Kirche
2013-06-19 | Mönchengladbach (Deutschland), Münster
2013-05-10 | Niigata (Japan)
2013-05-07 | Leverkusen (Deutschland), Bayer Kulturhaus
2013-04-07 | Rottenburg am Neckar (Deutschland), Kulturzentrum Zehntscheuer
2013-02-02 | Berlin (Deutschland), Neuer Marstall, Krönungskutschen-Saal — 19.00 h
2012-05-09 | Mannheim (Deutschland), Kunsthalle — 20.00 h
2011-11-23 | London (United Kingdom), Wigmore Hall — 19.30 h
2011-11-15 | New York, NY (Vereinigte Staaten von Amerika), Lincoln Center for the Performing Arts
2011-09-04 | Berlin (Deutschland), Philharmonie — 11.00 h - Berliner Festspiele 2011
2011-04-11 | Erkelenz (Deutschland), Stadthalle — 20.00 h
2011-04-10 | Coesfeld (Deutschland), Konzerttheater — 18.00 h
2011-04-08 | Chicago, IL (Vereinigte Staaten von Amerika), University of Chicago
2011-04-07 | Grinnell, IA (Vereinigte Staaten von Amerika), Grinnell College
2011-03-11 | Wasserburg (Deutschland), Rathaussaal — 20.00 h
2010-12-19 | Bochum (Deutschland), Kunstmuseum
2010-07-11 | Calau (Deutschland), Stadtkirche — 17.00 h
2010-07-06 | Köln (Deutschland), Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz
2010-03-28 | Düsseldorf (Deutschland), Opernhaus — Künstlerportrait II: Widmann trifft Mozart
2010-03-26 | Amsterdam (Niederlande), Concertgebouw, Kleine Zaal — 20.15 h
2010-03-09 | München (Deutschland), Bayerische Akademie der Schönen Künste — Portraitkonzert Jörg Widmann
2009-11-30 | Hamburg (Deutschland), Laeiszhalle, Kleiner Saal — 20.00 Uhr
2009-11-29 | Boswil (Schweiz), Alte Kirche — 17.00 Uhr
2009-10-30 | Kassel (Deutschland), Ständesaal — 20.30 Uhr
2009-10-10 | Köln (Deutschland), Philharmonie — 18.00 Uhr
2009-10-08 | Hamburg (Deutschland), Freie Akademie der Künste — Portraitkonzert Jörg Widmann
2009-09-30 | Frankfurt/Main (Deutschland), Alte Oper, Mozart Saal — 20.00 Uhr
2009-08-29 | Luzern (Schweiz), Lukaskirche — 11.00 Uhr
2009-07-26 | Hamburg (Deutschland), Bucerius Kunst Forum — 19.00 Uhr - Komponistenporträt Jörg Widmann
2009-07-04 | Leipzig (Deutschland), Schaubühne Lindenfels — 20.00 Uhr
2009-06-21 | Schwarzenberg (Österreich), Angelika-Kauffmann-Saal — 20.00 Uhr
2009-05-09 | Schwetzingen (Deutschland), Mozartsaal — 20.00 Uhr - Komponistenporträt Jörg Widmann
2009-03-30 | Berlin (Deutschland), Philharmonie, Kammermusiksaal — 20.00 Uhr
2009-03-28 | Bordeaux (Frankreich), Grand Théâtre — 20.00 h
2009-03-27 | Vevey (Schweiz) — 19.30 h
2009-03-24 | London (United Kingdom), Wigmore Hall — 19.30 h
2009-03-18 | Torino (Italien), Conservatorio Giuseppe Verdi, Auditorio — 21.00 h
2009-03-15 | Firenze (Italien), Teatro della Pergola — 21.00 h
2009-02-07 | Stuttgart (Deutschland), Theaterhaus T1 — 21.00 Uhr
2009-02-05 | Erlangen (Deutschland), Redoutensaal — 20.00 Uhr
2009-02-03 | Leverkusen (Deutschland), Schloss Morsbroich, Spiegelsaal — 19.30 Uhr
2008-12-01 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Mozart-Saal — 19.30 Uhr
2008-10-31 | Mannheim (Deutschland), Reiss-Engelhorn-Museen, Anna-Reiß-Saal — 20.00 Uhr
2008-10-28 | Berlin (Deutschland), Wissenschaftskolleg — 20.00 Uhr - Gesprächskonzert mit Jörg Widmann
2008-09-20 | Springe (Deutschland), Jagdschloss — 19.30 Uhr - Residency Jörg Widmann
2008-04-24 | Köln (Deutschland), Museum für angewandte Kunst — 20.00 Uhr
2008-02-17 | Ludwigshafen (Deutschland), BASF Gesellschaftshaus — 11.00 Uhr
2007-12-01 | Moscow (Österreich), Pushkin Museum — 19.00 h
2007-11-30 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Mozart-Saal — 19.30 Uhr
2007-11-29 | München (Deutschland), Residenz, Herkulessaal — 20.00 Uhr
2007-11-24 | Berlin (Deutschland), Philharmonie, Kammermusiksaal — 20.00 Uhr
2007-11-23 | Paris (Frankreich), Musée du Louvre, Auditorium — 20.00 h
2007-11-21 | Essen (Deutschland), Philharmonie, Alfried Krupp Saal — 20.00 Uhr
2007-10-26 | Schweinfurt (Deutschland), Theater — 19.30 Uhr
2007-09-29 | Wolfenbüttel (Deutschland)
2007-09-22 | Köln (Deutschland), Funkhaus Wallrafplatz — WDR Nachtmusik
2007-09-14 | Schwaz (Österreich), Kirche St. Martin — 20.00 Uhr
2007-09-11 | Duisburg (Deutschland), Theater, Großer Saal — 19.00 Uhr - Jugendkonzert
2007-09-01 | Drochtersen-Hüll (Deutschland), KunstRaum Hüll — 20.00 Uhr
2007-07-21 | Hohenlimburg (Deutschland)
2007-06-29 | Essen (Deutschland), Folkwang Hochschule
2007-05-06 | Basel (Schweiz), Kunstmuseum — 19.30 Uhr
2007-04-14 | Drochtersen-Hüll (Deutschland), KunstRaum Hüll — 19.00 Uhr
2007-03-11 | Rottenburg (Deutschland), Zehntscheuer — 20.00 Uhr
2007-03-09 | Magdeburg (Deutschland)
2007-03-05 | Nürnberg (Deutschland), Meistersingerhalle, Kleiner Saal — 20.00 Uhr
2007-03-04 | Regensburg (Deutschland), Wolfgang-Saal der Regensburger Domspatzen — 19.30 Uhr
2007-01-27 | Salzburg (Österreich), Mozarteum — 15.00 Uhr
2006-12-17 | Burghausen (Deutschland), Aula — 20.00 Uhr
2006-12-08 | Jakarta (Indonesien)
2006-12-06 | Phnom Phen (Kambodscha)
2006-12-03 | London (United Kingdom), Conway Hall
2006-12-02 | Odense (Dänemark), Koncerthus — 19.30 h
2006-11-24 | Mannheim (Deutschland), Reiss-Engelhorn-Museen, Anna-Reiß-Saal — 20.00 Uhr
2006-11-17 | \'s-Hertogenbosch (Niederlande), De Tonzaal
2006-11-16 | Gent (Belgien), de Bijloke Gent — 20.00 h
2006-11-12 | Essen (Deutschland), Philharmonie, Alfried Krupp Saal — 18.00 Uhr
2006-05-22 | Siegen (Deutschland), Universität Siegen, Musiksaal — 20.00 Uhr
2006-05-17 | Düsseldorf (Deutschland), Böhler Werke, Halle 29 und 34 — 19.00 Uhr - Anfang / Endenich: Schumanns lange Nacht
2006-05-06 | Stuttgart (Deutschland), Liederhalle, Mozart-Saal — 17.30 Uhr
2006-03-21 | Praha (Tschechische Republik), Galerie Rudolfinum
2006-02-08 | Salzburg (Österreich), Universität, Große Aula — 19.00 Uhr
2006-01-31 | München (Deutschland), Bayerische Akademie der Schönen Künste — 19.00 Uhr
2005-11-13 | Bratislava (Slowakei), Slovak Radio, Small Concert Studio — 19.00 h
2005-10-23 | München (Deutschland), Bayerischer Rundfunk, Studio 2 — 18.00 Uhr
2005-10-16 | Toronto, ON (Kanada), The Music Gallery — 20.00 h
2005-09-11 | Stuttgart (Deutschland), Liederhalle, Mozart-Saal — 15.00 Uhr
2005-07-31 | Hitzacker (Deutschland), Konzertsaal VERDO Kultur- und Tagungszentrum — 19.30 h
2005-07-03 | Metz (Frankreich), Arsenal — 18.00 h
2005-06-24 | Düsseldorf (Deutschland), Tonhalle
2005-04-10 | Heidelberg (Deutschland), Musik- und Singschule, Johannes-Brahms-Saal — 11.00 Uhr
2004-09-24 | Antwerpen (Belgien), deSingel, Blauwe Zaal
2004-08-24 | Salzburg (Österreich), Mozarteum
2003-11-21 | Wien (Österreich), Konzerthaus, Mozart-Saal
2003-11-12 | Badenweiler (Deutschland), Hotel Römerbad