Schott Music

Skip to Main Content »

Language
 
Warenkorb (0 Artikel)
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

JETZT – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke

JETZT – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke

ZKM milestones

Edition ZKM


Luc Ferrari / Brunhild Ferrari / Vivant Quartet de Narbonne (Richard Breton: guitar, Jules Calmettes: flute and saxophone, Henry Fourès: piano and composer, Alain Joule: percussion)


  • Ausgabe: 3 CDs, 76-page booklet
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • Bestell-Nr.: WER 20662
24,50 €  *
inkl. Mwst. und zzgl. Versandkosten Gewicht: 0.23 kg

- +
 
Beschreibung

Der französische Komponist Luc Ferrari produzierte 1981/1982 beim Hessischen Rundfunk das Hörspiel „Jetzt – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke“.

Wie andere frühere Hörspiele von Ferrari ist „JETZT“ als „Hörspiel übers Hörspiel“ ein Sonderfall zwischen Mu­sik, radiofoner Kunst und narrativem Hörspiel. Die Dialoge zwischen Luc Ferrari und seiner Frau Brunhild Ferrari, zwischen den Sprachen deutsch und franzö­sisch, den Herkunftsorten der verwendeten Aufnah­men, aber auch zwischen den verschiedenen Prozess-Stadien des Hörspiels sind einmalig und charakteris­tisch. Ferrari schnitt alles auf Tonband mit, seine Ankunft am Frankfurter Flughafen, die Einrichtung des Mikrofons und die Gespräche über Vorgehensweise und Inhalte des Hör­spiels und verwob alles mit Einspielungen des musikalischen Quartetts Vivant Quartet de Narbonne. Die autobiografischen Spuren sind kunstvoll, spielerisch und intelligent durch­setzt mit tiefgründigen philosophischen Fragen.

In der Reihe ZKM milestones wird hier Ferraris Hörspiel „JETZT“ erstmals in ganzer Länge auf CD präsentiert. Die beigefügte Mate­rial-CD vereint Hördokumente, die auf sehr unterschiedliche künstlerische Weise das Werk nochmals beleuchten: Der auszugsweise veröffentlichte Vortrag von Luc Ferrari über seine Auffassung vom Hörspiel wird selbst zu einer hörspielartigen Präsentation. Die vom ZKM in Kooperation mit hr2-kultur veranstaltete Ausschreibung „Ferrari (r)écouté“ präsentiert neue, aus „JETZT“-Material gefertigte Kompositionen von Tiziana Bertoncini, Antje Vo­winckel, Frank Niehusmann, David Fenech und Neele Hülcker.

„Ein origineller Streifzug durch Augenblicke des Lebens, das zum Verweilen einlädt: Das Leben ist ‚Jetzt‘, wir leben jetzt.“
(Jury-Begründung zum Preis der deutscher Schallplattenkritik – Bestenliste 2/2012: Nikolaus Gatter / Heinz Zietsch)

 

Details
EAN: 4010228206623
Inhaltstext: JETZT – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke (1982) CD 1: Générique (Seq. 1) – La Chanson de la Forêt (Seq. 8) CD 2: Interview n° I (Henry) (Seq. 9) – C’est la fin (Seq. 12) JETZT nachgehört CD 3: Ferrari (r)écouté. Neue Kompositionen aus JETZT-Material (2011) Composer la radio – Das Radio komponieren. Ausschnitte einer Radiokonferenz mit Luc Ferrari (2000)
Spieldauer: 183'37"
Verlag: Wergo
Auszeichnungen

Preis der deutschen Schallplattenkritik

Bestenliste 2/2012

downloads

Der französische Komponist Luc Ferrari produzierte 1981/1982 beim Hessischen Rundfunk das Hörspiel „Jetzt – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke“.

Wie andere frühere Hörspiele von Ferrari ist „JETZT“ als „Hörspiel übers Hörspiel“ ein Sonderfall zwischen Mu­sik, radiofoner Kunst und narrativem Hörspiel. Die Dialoge zwischen Luc Ferrari und seiner Frau Brunhild Ferrari, zwischen den Sprachen deutsch und franzö­sisch, den Herkunftsorten der verwendeten Aufnah­men, aber auch zwischen den verschiedenen Prozess-Stadien des Hörspiels sind einmalig und charakteris­tisch. Ferrari schnitt alles auf Tonband mit, seine Ankunft am Frankfurter Flughafen, die Einrichtung des Mikrofons und die Gespräche über Vorgehensweise und Inhalte des Hör­spiels und verwob alles mit Einspielungen des musikalischen Quartetts Vivant Quartet de Narbonne. Die autobiografischen Spuren sind kunstvoll, spielerisch und intelligent durch­setzt mit tiefgründigen philosophischen Fragen.

In der Reihe ZKM milestones wird hier Ferraris Hörspiel „JETZT“ erstmals in ganzer Länge auf CD präsentiert. Die beigefügte Mate­rial-CD vereint Hördokumente, die auf sehr unterschiedliche künstlerische Weise das Werk nochmals beleuchten: Der auszugsweise veröffentlichte Vortrag von Luc Ferrari über seine Auffassung vom Hörspiel wird selbst zu einer hörspielartigen Präsentation. Die vom ZKM in Kooperation mit hr2-kultur veranstaltete Ausschreibung „Ferrari (r)écouté“ präsentiert neue, aus „JETZT“-Material gefertigte Kompositionen von Tiziana Bertoncini, Antje Vo­winckel, Frank Niehusmann, David Fenech und Neele Hülcker.

„Ein origineller Streifzug durch Augenblicke des Lebens, das zum Verweilen einlädt: Das Leben ist ‚Jetzt‘, wir leben jetzt.“
(Jury-Begründung zum Preis der deutscher Schallplattenkritik – Bestenliste 2/2012: Nikolaus Gatter / Heinz Zietsch)

 

EAN: 4010228206623
Inhaltstext: JETZT – oder wahrscheinlich ist dies mein Alltag, in der Verwirrung der Orte und der Augenblicke (1982) CD 1: Générique (Seq. 1) – La Chanson de la Forêt (Seq. 8) CD 2: Interview n° I (Henry) (Seq. 9) – C’est la fin (Seq. 12) JETZT nachgehört CD 3: Ferrari (r)écouté. Neue Kompositionen aus JETZT-Material (2011) Composer la radio – Das Radio komponieren. Ausschnitte einer Radiokonferenz mit Luc Ferrari (2000)
Spieldauer: 183'37"
Verlag: Wergo

Preis der deutschen Schallplattenkritik

Bestenliste 2/2012